Die Leistung ist mehr als beachtlich: 3177 Kilometer hat Antje Kläner in der vergangenen Saison auf diversen Gewässern mit dem Kanu zurückgelegt. Als Anerkennung überreichte ihr der Vorsitzende des Wassersportsvereins Wildeshausen (WSW), Jochen Kranz, am Sonntag im Rahmen einer kleinen Feierstunde das Kanu-Wanderfahrerabzeichen in Gold (Sonderstufe 2). Bereits zum 17. Mal hat Hartmut Lindner das Kanu-Wanderfahrerabzeichen in Bronze erworben. Er legte in 2011 603 km zurück. Eine Urkunde überreichte Kranz auch Uta Staufenberg. Sie gehört 25 Jahre dem Verein an.

Diverse Ehrungen hatte auch Uwe Spalthoff für die Ruderabteilung des Vereins wahrzunehmen: Das Fahrtenabzeichen wurde an Gerhard Bajorat, Hans Paul Haferkamp, Heinrich und Ingrid Klein, Antje Kläner, Hartmut Lindner, Helmut Pohlmann, Werner Wessels, Annegret Schütt, Spalthoff selbst und Doris Wessels verliehen. Den „Vogel“ schoss Haferkamp ab, der insgesamt 10 170 Kilometer im Ruderboot zurücklegte. 63 Ruderer waren 2011 aktiv, darunter 14 Jugendliche. Bei 1384 Ausfahrten wurden 33 332 Kilometer gerudert (Vorjahr: 32 078), davon 3774 auf Wanderfahrten, so Spalthoff.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit sehr guten Prüfungsergebnissen haben 29 Teilnehmer den Frühjahrs-Fischerkursus bestanden. Alfred Finke, Vorsitzende des Fischereivereins Wildeshausen, sein Stellvertreter Jens Pfänder und Gewässerwart Ralf Siemer machten die neuen Petrijünger fit in Theorie und Praxis. In dem mehrwöchigen Ausbildungslehrgang standen unter anderem Fisch-, Gewässer-, Geräte- und Gesetzeskunde sowie der Naturschutz auf dem Stundenplan. Am 15. September startet der Fischereiverein den nächsten Kursus. Anmeldungen sind ab sofort donnerstags von 18 bis 20 Uhr während des Sprechtages im Fischerheim (Telefon 04431/74010) am Bauernmarschweg möglich.

Edward Kennedy Ellington, besser als „Duke“ Ellington bei Musikfreunden bekannt, gilt als einer der bedeutendsten amerikanischen Komponisten des 20. Jahrhunderts. Am Sonnabend widmete die Jazz-Formation Doc Köhler’s „Sultans of Swing“ in der Musikschule auf Einladung der Jazzfreunde Wildeshausen der Jazzlegende einen Konzertabend. Unter dem Titel „Rockin’ In Rhythm“ stellten die Gäste „Die Duke Ellington Story“ Publikum vor. Als Sängerin trat Johanna Bularczyk für Tina Andres auf die Bühne, begleitet von Heiko Quistorf Trompete, Arvid Maltzahn (Posaune), Heribert Kroll, Jens Tolksdorf (beide Saxofon), Vera von Reibnitz (Piano). Jens Köhler (Gitarre), Joachim Roth (Bass) und Miele Meletschus (Schlagzeug).

Die Gewinner des jährlichen Ostermal-Wettbewerbs bei „Famila“ gab am Sonnabend der Wildeshauser Marktmanager Udo Frommhold bekannt. Die beiden Jury-Mitglieder Christine Grotewohlt und Gerd Wempen hatten keine leichte Aufgabe zu bewältigen, waren doch 168 ausgemalte Bogen abgegeben worden. Gewertet wurde in fünf Altersgruppen. In der Altersgruppe bis drei Jahre erhielt Fay Hessel (3) einen großen Osterhasen und einen Koffer im Wert von rund 40 Euro, hatte der Bezirksleiter Reiner Dülk von der Firma Kraftfoods („Milka“) zur Verfügung gestellt. Siegerin in der Gruppe vier bis fünf Jahre wurde Jette Brandt; bei den Sechs- bis Siebenjährigen gewann Johanna Harbrecht. In der Altersgruppe acht bis neun Jahre siegte Max (Nachname unbekannt). Schließlich konnten sich noch Raffaela (10), Marco (11) und Kira Heuermann (12) über einen Preis bei den Zehn- bis 13-Jährigen freuen.

Ein Jahr lang haben sich acht Erzieherinnen, Sozialassistentinnen und Kinderpflegerinnen an der VHS Wildeshausen in der Fortbildung „Fachkraft Kleinstkindpädagogik“ weitergebildet, um künftig in der Betreuung von Kindern bis zu drei Jahren kompetent eingesetzt werden zu können. Nun fand das Abschlusskolloquium statt VHS-Leiter Hinrich Ricklefs und Mitarbeiterin Karin Köpke überreichten Zertifikate und Rosen. Der nächste Lehrgang „Fachkraft Kleinstkindpädagogik“ startet am 21. April.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.