Ofenerdiek Ein gemeinsames Projekt des Bürgervereins Ofenerdiek und dem Lokalsender Oeins soll ermitteln werden, was Jugendliche vom Stadtteil Ofenerdiek halten. Bei diesem Filmprojekt können im August und September Jugendliche vor der Kamera ihren Stadtteil zeigen und erzählen, was sie sich noch wünschen würden. Letztendlich sollen ein oder mehrere Kurzfilme entstehen.

Wie könnte man Ofenerdiek und Alexandersfeld verändern? Die Frage stellt sich der Bürgerverein Ofenerdiek auch für seine Arbeit. Auf Antworten hofft man durch das Filmprojekt. Die Jugendredaktion von Oeins ist mit im Boot. Doch es werden noch mehr junge Leute zwischen zwölf und 20 Jahren gebraucht, die sich beteiligen möchten – vor der Kamera und dahinter. Einige Ausschnitte des Filmprojekts werden laut Oeins im November veröffentlicht.

Der Bürgerverein Ofenerdiek vergibt an die Projektbeteiligten Sach- und Geldpreise im Wert von 300 Euro. Melden kann man sich gerne unverbindlich per Mail an kempen@oeins.de.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.