Nordenham Der SPD-Ortsverein Nordenham hat einen neuen Vorsitzenden. Der bisherige Stellvertreter Nils Humboldt hat die Nachfolge von Uwe Thöle übernommen, der jetzt bei der Jahreshauptversammlung im Bürgerbüro der Sozialdemokraten auf eine erneute Kandidatur verzichtete.

Nils Humboldt ist Lehrer am Luisenhof-Schulzentrum in Einswarden. Der 33-Jährige ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Uwe Thöle bleibt dem Ortsverein als Beisitzer erhalten. Zu diesem Gremium gehören außerdem Berndt Buder, Edeltraut Spreen, Marita Nemeyer, Siegfried Spreen, Waltraud Tode, Kurt Winterboer, Sabine Niemann und Norma Müller.

Neu gewählt wurden auch die beiden Stellvertreter Verena Sievers-Kania und Timo Adamietz. Als Kassierer stellte sich Norbert Choudhury zur Verfügung. Neben dem Amt eines Schriftführers wird Karl-Heinz Sonder künftig auch den Posten des Bildungsbeauftragten für den Ortsverein wahrnehmen.

Neu geschaffen wurde das Amt einer Mitgliederbeauftragten. Birgit Benroth wird künftig engen Kontakt zu den SPD-Mitgliedern vor Ort halten. Zudem stand die Wahl der Delegierten für die Delegiertenkonferenz des Stadtverbandes auf der Tagesordnung. Der Ortsverein entsendet 21 Delegierte.

Zwischen den Wahlgängen berichtete Bürgermeister Carsten Seyfarth über aktuelle Themen in der Stadt und stellte sich den Fragen und Anregungen der Mitglieder. Neben den Themen Schulen, Kitas und Wohnbauprojekte wurde auch über das Krankenhaus rege diskutiert. Die Sozialdemokraten waren sich einig, dass die Schließung der Geburtshilfe und der Gynäkologie an der Helios-Klinik ein schwerer Schlag für die nördliche Wesermarsch sei.

Der neugewählte Vorsitzende kündigte die erste neue Veranstaltung des Ortsvereins an: Für Samstag, 16. Februar, lädt die SPD ins Parteibüro zum Bürger-Kaffee. Ab zehn Uhr möchten die Mitglieder den Austausch mit interessierten Bürgern suchen und unter anderem die Krankenhausproblematik zum Thema machen. Für das neue Format soll auch eine kleine Spielecke für Kinder im Parteibüro eingerichtet werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.