Nordenham Das Osterfest feiert Heike Boelmann-Derra noch mit ihrer Gemeinde. Dann heißt es Abschied nehmen – aber nur auf Zeit. Die Pastorin tritt am 5. April ein Kontaktstudium in Hamburg an und zieht sich für drei Monate aus der Gemeindearbeit in der evangelisch-lutherischen Kirche Nordenham zurück. Diese Möglichkeit, sich weiterzubilden und neue Lebenserfahrungen zu sammeln, empfindet sie als ein Geschenk. „Ich freue mich sehr darauf“, sagt Heike Boelmann-Derra.

Auf den letzten Drücker

Um das Kontaktstudium und die damit verbundene Freistellung von ihrer Tätigkeit als Pastorin hatte sie sich im Herbst 2020 bei der Kirchenleitung in Oldenburg beworben. Dass ihr Wunsch jetzt wahr wird, erfüllt sie mit großer Dankbarkeit. Es war sozusagen eine Bewerbung auf den letzten Drücker. Denn Bedingung für ein solches Kontaktstudium ist, dass die Anwärter nicht älter als 57 Jahre sein dürfen. Genauso alt ist Heike Boelmann-Derra jetzt.

Die Auszeit hat sie natürlich mit Kreispfarrerin Christiane Geerken-Thomas und ihren Pastorenkollegen in Nordenham, Christiane Wittrock und Christopher Iven, abgestimmt. Am 19. Juli nimmt Heike Boelmann-Derra ihre Arbeit in Nordenham wieder auf.

Aufgrund der Corona-Pandemie wird das Kontaktstudium überwiegend digital ablaufen. Als Gasthörerin nimmt Heike Boelmann-Derra an Vorlesungen an der Fakultät der Evangelischen Theologie der Uni Hamburg teil. Kolonialisierung und Mission sind ihre Schwerpunktthemen.

Missionsakademie

Parallel dazu hat sich die Nordenhamer Pastorin an der Missionsakademie in Hamburg angemeldet. Dort will sie Seminare besuchen und auch selbst welche leiten. Je nach Corona-Lage besteht für sie die Gelegenheit, auf dem Akademiegelände zu wohnen. Ob und in welchem Umfang sie dieses Angebot annimmt, muss sich zeigen. „Auf jeden Fall werde ich öfter nach Hamburg fahren“, sagt sie.

Von dem Kontaktstudium erhofft sie sich viele Impulse – sowohl für ihre Pastorinnen-Tätigkeit als auch für die Selbstreflexion. „Ich sehe mich immer als Lernende“, sagt sie. Für die Themen Rassismus, Kolonialisierung, Missionsarbeit und internationale Kirche interessiert sich Heike Boelmann-Derra schon lange. Seit 1989 engagiert sie sich in der Norddeutschen Mission. Daher betrachtet Heike Boelmann-Derra es als eine „einmalige Chance“, sich in dem Kontaktstudium intensiv mit den verschiedenen Facetten dieser Themenbereiche beschäftigen zu können.

Norbert Hartfil Redaktionsleitung Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.