Nordenham Auch in Nordenham reißt die Welle der Hilfsbereitschaft nicht ab. Viele Nordenhamer bieten auf ganz unterschiedliche Weise ihre Unterstützung an. Besonders erfolgreich ist eine Aktion, die Silvia Kerney angestoßen hat. Sie sammelt Lebensmittel für die Nordenhamer Tafel.

 Lebensmittel für die Tafel

Wie der Tafel-Gründer Fred Memenga mitteilt, haben Tafel-Mitarbeiterinnen 40 Familien in der nördlichen Wesermarsch per Lieferservice mit Lebensmitteln versorgt. Dieser Lieferservice geht weiter. Montags bis donnerstags von 9 bis 12 Uhr können sich Bedürftige unter Telefon   04731/88021 oder Telefon   04731/8695190 melden. Eine Abgabe vor Ort ist nicht möglich.

Einen Großteil der Lebensmittelspenden hat Silvia Kerney gesammelt. Die Nordenhamerin bittet auch weiterhin um Spenden. Benötigt werden vor allem haltbare Lebensmittel und Hygieneartikel. Die nächste Gelegenheit, Lebensmittel bei ihr abzugeben, besteht am Montag, 6. April. Abgabestelle ist von 12 bis 19 Uhr das Zuhause von Silvia Kerney an der Albertstraße 7 in Friedrich-August-Hütte. Am Dienstag, 7. April, können von 11 bis 15 Uhr Lebensmittel bei Familie Gorges abgegeben werden. Sie wohnt an der Rüstringer Straße 36 in Atens. Die Lebensmittel sollten in Kartons oder Tüten und Taschen abgegeben werden, die die Spender nicht wieder mitnehmen.

 Bücher für die Tafel

Die Buchhändlerin Anne von Bestenbostel hat sich ebenfalls etwas ausgedacht, um Bedürftige zu unterstützen. Sie bittet ihre Kunden um Spenden, mit denen sie Bücher für die Nordenhamer Tafel anschaffen möchte. Wer mitmachen will, kann Bargeld oder noch nicht eingelöste Gutscheine der Buchhandlung oder von Nordenham Marketing & Touristik (NMT) in einen Briefumschlag stecken und in der Stadtapotheke abgeben.

Wie Süntka Janßen von der Nordenhamer Tafel berichtet, werden vor allem Bücher benötigt, mit denen sich Grundschulkinder beschäftigen können: Mandalabücher, Rätselblöcke, Rechenspiele, Übungshefte, Labyrinthe und vieles mehr. Nach den Worten von Süntka Janßen haben die Kinder langsam alle Sendungen im Fernsehen gesehen, und viele Eltern gingen die Ideen aus. Anne von Bestenbostel will mit dem gespendeten Geld eine Auswahl an geeigneten Büchern zusammenstellen und sie zur Tafel bringen.

 Corona-Hilfe bei Facebook

Seit dem 17. März gibt es die Gruppe Corona-Hilfe Nordenham bei Facebook. Yvette Hellmich hat sie ins Leben gerufen. Viele Mitglieder der Gruppe bieten hier Hilfe an. Es werfen zum Beispiel Masken für Mitarbeiter in Arztpraxen und Apotheken genäht. Einige Mitglieder bieten an, für ältere Menschen einzukaufen oder zur Apotheke zu gehen. Da viele ältere Menschen nicht bei Facebook vertreten sind, gibt es inzwischen auch eine Telefonnummer, unter der die Corona-Hilfe zu erreichen ist. Sie lautet 0152/26755457.

 Ein würziges Angebot

Der Nordenhamer Sedat Yildiz ist Hobbykoch. Er ist sogar schon in Fernsehshows aufgetreten. Jedes Jahr stellt er eine neue Gewürzmischung zusammen und verschenkt sie an Freunde. „Diesmal nehme ich fünf Euro pro Packung“, sagt der 50-Jährige. Der Hobbykoch weiß, dass das kein Schnäppchen ist, „aber es ist ja für einen guten Zweck“. Seine Einnahmen möchte er an Bedürftige spenden, die besonders unter der Corona-Krise leiden. Das Gewürz eignet sich nach seinen Worten für Fleisch, Fisch und viele andere Lebensmittel. Wer ein Gewürzpäckchen haben möchte, erreicht den Hobbykoch unter Telefon   01629731429.

Gemeinsam im Nordwesten
Mit diesem Portal bewältigen wir gemeinsam die Krise
Einkaufshilfen, Lieferdienste Und Mehr
Mit diesem Portal bewältigen wir gemeinsam die Krise
Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.