NORDENHAM Die Kreisvolkshochschule Wesermarsch lädt alle Interessierten zu einem Diskussionsforum ein. Wie die stellvertretende Leiterin Dr. Renate Gall mitteilt, soll gezeigt werden, was Krankenhäuser unternehmen, um Schaden von ihren Patienten abzuwenden, wie ein effektives Hygienemanagement zur Bekämpfung der nosokomialen Infektionsausbreitung beitragen kann und wie durch einen vernünftigen Umgang mit Antibiotika der zunehmenden Antibiotikaresistenz begegnet wird. Die Podiumsveranstaltung findet am Donnerstag, 19. Januar, ab 19 Uhr in den KVHS-Räumen an der Marktstraße 8a statt.

In der Pressemitteilung der KVHS heißt es, dass schätzungsweise 10 000 bis 15 000 Patienten im Jahr an den Folge von nosokomialen, im Krankenhaus erworbenen, Infektionen sterben. Patienten- und Seitenverwechslungen gehörten im Gesundheitssystem zum Alltag. Bis zu 560 000 Fehler pro Jahr bei der Behandlung und Pflege würden vom Aktionsbündnis Patientensicherheit beklagt. All diesen Zahlen laste der Makel an, dass sie nur die Spitze des Eisbergs darstellen.

Am Podiumstisch sitzen Prof. Dr. H. Geiss (Bereichsleiter Hygiene/Infektiologie der Rhön Klinikum AG), Dr. med. A. Ambrosch (Chefarzt Institut und Praxis für Laboratoriumsmedizin und Infektionsdiagnostik am St.-Joseph-Hospital Bremerhaven), der Nordenhamer Rechtsanwalt Alexander Schuhr als Experte im Medizinrecht, Sabine Zinn (Qualitätsbeauftragte der Wesermarsch-Klinik) und Dr. Hagen Behnke (Chefarzt der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin an der Wesermarsch-Klinik).

Die Veranstaltung ist gebührenfrei. Interessenten können sich mit Angabe der Kursnummer R9400NH bei der KVHS unter Telefon  04731/94970 anmelden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.