News
WWF

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Kritik von Umweltschützern
Klimagipfel endet mit Enttäuschung statt Fortschritten

Klimagipfel endet mit Enttäuschung statt Fortschritten

Zwei Wochen lang haben fast 200 Länder beim UN-Klimagipfel verhandelt, gestritten und gerungen - am Ende stand es Spitz auf Knopf. Nie zuvor wurde länger überzogen. Die Bilanz ist nicht nur aus Sicht von Umweltschützern mager.

Westerstede

Hinter den Kulissen des Weltklimagipfels

Westerstede  - Vom 2. bis zum 13. Dezember findet die nächste Weltklimakonferenz (COP) in der spanischen Hauptstadt Madrid statt. ...

Eis zu dünn für Robbenjagd
Hungrige Eisbären nähern sich Dorf am Nordpolarmeer

Hungrige Eisbären nähern sich Dorf am Nordpolarmeer

Der Hunger treibt sie in die Dörfer am Polarmeer: Unterernährte Eisbären verbreiten Angst im Nordosten Russlands. Die Raubtiere - die menschliche Siedlungen normalerweise meiden - sind Klimaflüchtlinge.

Kampf für Klimaschutz
Umwelt-Bericht: Europa vor beispiellosen Herausforderungen

Umwelt-Bericht: Europa vor beispiellosen Herausforderungen

Europa muss etwa tun. Nicht irgendwann, sondern jetzt. Diesen deutlichen Aufruf zu mehr Klima- und Umweltschutz liefert ein neuer Bericht. Es handle sich um die "entscheidende Herausforderung dieses Jahrhunderts". Hoffnung mache das gestiegene öffentliche Interesse.

Bundesamt stellt Zahlen vor
Mehr Wolfsrudel in Deutschland gezählt

Mehr Wolfsrudel in Deutschland gezählt

Mindestens 275 erwachsene Wölfe leben inzwischen in Deutschland. Zahlen des Bundesamts für Naturschutz zeigen auch: In immer mehr Bundesländern finden die Tiere eine Heimat.

Präsident sucht Sündenbock
Bolsonaro gibt Leo DiCaprio Schuld an Bränden im Amazonas

Bolsonaro gibt Leo DiCaprio Schuld an Bränden im Amazonas

Der ultrarechte Staatschef greift Hollywoodstar Leonardo DiCaprio an. Er soll Umweltschützer unterstützen, im Amazonasgebiet Feuer zu legen. Die Aktivisten sehen Bolsonaro selbst als geistigen Brandstifter.

Anlauf vor entscheidendem Jahr
Klimakonferenz in Madrid: Worum geht es?

Klimakonferenz in Madrid: Worum geht es?

Um die Klimakonferenz gab es in diesem Jahr schon viel Wirbel - weil sie kurzfristig umziehen musste von Chile nach Madrid. Das Treffen sei enorm wichtig, mahnen Klimaschützer. Aber worum geht es eigentlich genau?

Start der neuen EU-Kommission
Von der Leyen verspricht Wandel der Europäischen Union

Von der Leyen verspricht Wandel der Europäischen Union

Am Ende war der Rückhalt größer als gedacht: Die neue EU-Kommission hat die Zustimmung des Europaparlaments bekommen - und soll nun zeigen, was sie kann.

Berlin

Naturschutz
Letztes Sumatra-Nashorn Malaysias ist tot

Letztes Sumatra-Nashorn Malaysias ist tot

Berlin  - Das letzte Sumatra-Nashorn Malaysias ist tot. Das Weibchen namens Iman sei am Samstag auf der Insel Borneo eines ...

Letztes Weibchen tot
Sumatra-Nashörner in Malaysia ausgestorben

Gibt es noch Hoffnungen für das Sumatra-Nashorn? Nachdem das letzte Tier dieser Art in Malaysia gestorben, hängt alles an geschätzt 80 Tieren im Inselstaat Indonesien.

Zetel

Einzelhandel In Zetel
Netto-Markt öffnet nach Umbau am Dienstag

Netto-Markt  öffnet nach Umbau am Dienstag

Zetel  - Wenn der große Netto-Markt zwischen Bahnhofstraße und Neuenburger Straße am Dienstag wieder öffnet, wird der kleine Netto-Markt an der Oldenburger Straße geschlossen. Der große Netto hat sein Sortiment erweitert.

Bremerhaven

Offshore-Windparks Vs. Tierschutz
Reizklima unter Umweltaktivisten

Reizklima unter Umweltaktivisten

Bremerhaven  - Artenschützer sehen in Offshore-Windparks eine Gefahr für bedrohte Tiere. Klimaaktivisten erkennen darin eine stabile Säule der Energiewende. Gibt es einen Ausweg aus dem grünen Dilemma?

Geplanter Kohleausstieg
Strikte Abstands-Regel für Windräder geplant

Strikte Abstands-Regel für Windräder geplant

167 Seiten lang ist der Gesetzentwurf von Wirtschaftsminister Altmaier zum Kohleausstieg. Vieles setzt um, was die Kohlekommission vorgeschlagen hatte - aber nicht alles. Und eine zusätzliche Regelung für die Windkraft sorgt für besonders viel Ärger.

Kampf gegen die Feuersbrunst
Verheerende Buschbrände bedrohen auch die Metropole Sidney

Verheerende Buschbrände bedrohen auch die Metropole Sidney

Bei Feuern ist Australien leidgeprüft - dieses Mal sind die Buschbrände im Südosten des Kontinentstaats jedoch besonders schlimm. Direkt bedroht ist nun auch die Millionenmetropole Sydney. Und es gibt noch längst keine Entwarnung.

Rund um Sydney
Verheerende Buschfeuer in Australien: Notstand ausgerufen

Verheerende Buschfeuer in Australien: Notstand ausgerufen

Mindestens drei Menschen sind bei den jüngsten Buschbränden im Südosten Australiens schon gestorben. Ein Bundesstaat ruft den Notstand aus - weil die schlimmsten Feuer wohl erst noch bevorstehen.

Bundesverfassungsgericht
Fürs "Containern" verurteilt: Studentinnen klagen

Fürs "Containern" verurteilt: Studentinnen klagen

Menschen wie Caro und Franzi möchten nicht zusehen, wie Supermärkte massenhaft Lebensmittel entsorgen. Im Schutz der Dunkelheit bedienen sie sich aus den Tonnen - mit dem Risiko, sich strafbar zu machen.

Nachweis durch Wildtierkamera
13 Jahre nach Bruno: Wieder Bär in Bayern gesichtet

13 Jahre nach Bruno: Wieder Bär in Bayern gesichtet

Er mochte Honig und Schafe: Der junge Braunbär Bruno hielt mit seinen Eskapaden vor gut 13 Jahren die Behörden in Bayern auf Trab - und endete ausgestopft im Museum. Jetzt hat wieder ein Artgenosse die Tatzen auf bayerischen Boden gesetzt. Bisher bleibt er brav.

Früher Ski-Start
Kritik an Schneeband im Grünen bei Kitzbühel

Kritik an Schneeband im Grünen bei Kitzbühel

Naturschützer kritisieren den frühen Saisonstart im Oktober auf der noch grünen Resterhöhe unweit von Kitzbühel. Das sei "Skitourismus mit der Brechstange".

Weniger Hering, weniger Dorsch
Ostseefischer empört über Fangbegrenzung

Ostseefischer empört über Fangbegrenzung

Der Zustand vieler Fischbestände in der Ostsee ist alarmierend. Die EU-Minister beschließen daher deutliche Einschnitte bei den Fangmengen. Kritik kommt aber nicht nur von Fischereibetrieben.