NWZonline.de

wehrmacht

News
WEHRMACHT

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Aldi-Gründer und reichster Mensch Deutschlands

Aldi-Gründer und reichster Mensch Deutschlands

Karl Hans Albrecht wurde am 20. Februar 1920 in Essen geboren. Gestorben ist der deutsche Unternehmer und Gründer ...

Donnerschwee

Geschichte der Kaserne beleuchten

Donnerschwee  - Eine Diskussion über die „Kritische Aufarbeitung der Geschichte der ehemaligen Donnerschwee-Kaserne“ möchte die ...

"Aus Hassparolen werden Taten"
Wolfgang Schäuble: Mehr gegen Antisemitismus tun

Wolfgang Schäuble: Mehr gegen Antisemitismus tun

75 Jahre nach dem Ende des Nationalsozialismus ist das Thema Antisemitismus so aktuell wie lange nicht. Israels Präsident Rivlin kommt nach Berlin, um hier der Millionen Opfer zu gedenken.

Oswiecim

Holocaust-Gedenken
Gang durch den Ort des Grauens

Gang durch den Ort des Grauens

Oswiecim  - Frank-Walter Steinmeier hat schon viele frühere Konzentrationslager der Nazis gesehen. Doch nach Auschwitz kommen der Bundespräsident und seine Frau Elke Büdenbender erstmals.

Gedenken in Auschwitz
Ein Ort des Grauens und deutscher Schuld

Ein Ort des Grauens und deutscher Schuld

Frank-Walter Steinmeier hat schon viele frühere Konzentrationslager der Nazis gesehen. Doch nach Auschwitz kommen der Bundespräsident und seine Frau Elke Büdenbender erstmals. Auf den Tag genau 75 Jahre nach der Befreiung. Es wird kein leichter Gang.

Täter seit April in Haft
Über 100 rechtsextreme Drohmails: Anklage gegen 31-Jährigen

Über 100 rechtsextreme Drohmails: Anklage gegen 31-Jährigen

Über Monate kommen Mails mit rechtem Inhalt in ganz Deutschland an. Der wahre Absender ist zunächst nicht zu erkennen. Deutlich wird aber, dass Angst verbreitet werden soll.

Helmuth Graf von Moltke

Helmuth Graf von Moltke

Das Urteil lautete auf „Hochverrat“. Am Donnerstag vor 75 Jahren wurde Helmuth James Graf von Moltke im Gefängnis ...

Oldenburg

Oldenburger Walter Domin Erinnert Sich
Bombenangriff knapp im Keller überlebt

Bombenangriff knapp im Keller überlebt

Oldenburg  - Das Haus stand dort, wo sich heute der LzO-Parkplatz befindet. Fünf Menschen starben.

Kommentar

Sehr späte Diskussion
von Thomas Husmann

von Thomas Husmann  - Die Frage, wer zuerst da war, kann eindeutig beantwortet werden: Kaiser Wilhelm I.. Der Gedenkstein übrigens auch ...

Oldenburg

Geschichte In Oldenburg
Die letzten Kriegstage vor 75 Jahren

Die  letzten Kriegstage vor 75 Jahren

Oldenburg  - Oldenburg wurde am 3. Mai 1945 kampflos übergeben. Die NWZ erinnert in einer Serie an die letzten Kriegstage.

Butjadingen

Küstenschutz In Der Nachkriegszeit
So wurde Anton Hullmann zum „Retter der Wesermarsch“

So wurde Anton Hullmann zum „Retter der Wesermarsch“

Butjadingen  - In Eckwarderhörne erinnert ein Denkmal an den Mann, der als Schwergewicht in jeder Hinsicht gelten kann. Seine große Stunde schlug während der Sturmflut von 1962.

Bitte um Entschuldigung
Ärger um Bundeswehr-Foto von Wehrmachtsuniform

Ärger um Bundeswehr-Foto von Wehrmachtsuniform

Kann eine Wehrmachtsuniform mit Hakenkreuzen die Mode bis heute beeinflussen? Diesen Eindruck hat die Bundeswehr in einer Instagram-Story erweckt. Das sei "absolut inakzeptabel" gewesen, heißt es dazu im Verteidigungsministerium.

Jalta

Ukraine
Paläste aus Zarenzeiten und ein Schwalbennest

Paläste aus Zarenzeiten und ein Schwalbennest

Jalta  - „Stadt des Glücks“ steht auf dem Banner am steinigen Strand von Jalta. Ein Spruch wie aus einer anderen Zeit. Über ...

Wildeshausen/Landkreis

Volkstrauertag Im Landkreis Oldenburg
Frieden braucht starke Bürger

Frieden braucht starke Bürger

Wildeshausen/Landkreis  - Der Volkstrauertag erinnert nicht nur an Vergangenes. Er ist brandaktuell, angesichts der Entwicklungen in der Welt.

Oldenburg/Jever/Brake

Literatur
Tiefpunkt mit „Sturmschritt der Armee“

Tiefpunkt mit „Sturmschritt der Armee“

Oldenburg/Jever/Brake  - Der erfolgreichste Schriftsteller des Oldenburger Landes war in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts Georg von ...

"Habe viele Leichen gesehen"
Ehemaliger KZ-Wachmann äußert Bedauern über Leid der Opfer

Ehemaliger KZ-Wachmann äußert Bedauern über Leid der Opfer

Er sei 1944 nicht freiwillig Wachmann im KZ geworden, er habe nie zur Waffe gegriffen. Einmal habe er Häftlingen geholfen, behauptet der 93 Jahre alte Angeklagte im Hamburger Stutthof-Prozess. Eine Äußerung bezeichnet die Richterin als "Ohrfeige" für die Überlebenden.

Hamburg

Justiz
Beihilfe zum Mord an 5230 Menschen

Hamburg  - Gut 74 Jahre nach Kriegsende hat am Donnerstag vor dem Landgericht Hamburg ein Prozess gegen einen früheren Wachmann ...

Krim-Kurort Jalta
Paläste aus Zarenzeiten und ein Schwalbennest

Paläste aus Zarenzeiten und ein Schwalbennest

Die Krim ist nach der Einverleibung durch Russland zu einem exotischen Reiseziel geworden. Dabei gibt es hier viel zu sehen. Jalta zum Beispiel bietet Paläste aus Zarenzeiten, Strand und Meer.

93-jähriger Angeklagter
Beihilfe zum Mord an 5230 Menschen - KZ-Wachmann vor Gericht

Beihilfe zum Mord an 5230 Menschen - KZ-Wachmann vor Gericht

Im Konzentrationslager Stutthof bei Danzig tötete die SS 1944/45 mindestens 5230 meist jüdische Gefangene. Ein in Hamburg lebender ehemaliger Wachmann der SS steht jetzt wegen Beihilfe vor Gericht. Eine Jugendstrafkammer muss über die Schuld des 93-Jährigen befinden.