NWZonline.de

wasseracht

News
WASSERACHT

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Edewecht/Bad Zwischenahn

Cyanobakterien aus Zwischenahner Meer
Wer kümmert sich um Blaualgenplage in Edewecht?

Wer kümmert sich um Blaualgenplage in Edewecht?

Edewecht/Bad Zwischenahn  - In der eigentlich idyllischen Aue treibt seit Tagen eine grüne Brühe: die Blaualgen aus dem Zwischenahner Meer. Doch wer ist für das Problem jetzt zuständig?

Bad Zwischenahn

Blaualgenplage am Zwischenahner Meer
Das ist gegen den Mief am Meer geplant

Das ist gegen den Mief am Meer geplant

Bad Zwischenahn  - Die Blaualgenplage am Zwischenahner Meer ist zurück. Die Ursachen sind bekannt, aber größere Maßnahmen nach wie vor nicht in Sicht. Zumindest einen kleinen Ansatz gibt es aber.

Bad Zwischenahn

Blaualgen am Zwischenahner Meer
Auch mit einer Generationenaufgabe muss man anfangen

Auch mit einer Generationenaufgabe muss man anfangen

Bad Zwischenahn  - Drei Jahre ist es her, dass mögliche Maßnahmen zur Sanierung des Zwischenahner Meeres vorgestellt wurden. Es ist Zeit, jetzt auch wirklich etwas zu tun.

Barßel/Lohe

Gewässer in der Gemeinde Barßel
Soeste zwischen Trockenheit und Nässe

Soeste zwischen Trockenheit und Nässe

Barßel/Lohe  - Der kalte April und feuchte Mai haben den Pegel der Soeste steigen lassen. Im Mai 2019 herrschte noch eine ganz andere Situation.

Ammerland

Geschäftsführer der Wasseracht im Ruhestand
33 Jahre für die Gewässer im Ammerland verantwortlich

33 Jahre für die  Gewässer im Ammerland verantwortlich

Ammerland  - Richard Eckhoff verabschiedet sich als Geschäftsführer der Ammerländer Wasseracht in den Ruhestand. In seiner langen Amtszeit war er Mittler zwischen Menschen mit unterschiedlichen Interessen.

Augustfehn

Trotz Wunsch der Bürger
Augustfehner Treidelpfad wird vorerst nicht verlängert

Augustfehner Treidelpfad wird vorerst  nicht verlängert

Augustfehn  - Obwohl viele Bürger der Gemeinde Apen wohl gerne eine Veränderung sehen würden, bleibt der Treidelpfad vorerst wie er ist. Nach dem Abriss der Klefer-Brücke soll aber wieder über eine Verlängerung beraten werden.

Wehnen

Umweltschutz in Wehnen
Warten auf Neunauge und Meerforelle in Ofener Bäke

Warten auf Neunauge und Meerforelle in Ofener Bäke

Wehnen  - Fische fanden in der flachen und sandigen Ofener Bäke im Bereich der Karl-Jaspers-Klinik bisher keine Wege und Laichplätze. Das hat sich Dank des Sportfischervereins Oldenburg, des Landesfischereiverbandes und der Haaren-Wasseracht jetzt geändert.

Hockensberg

Altonaer Mühlbach in Dötlingen
6000 Lachse werden auf die Reise geschickt

6000 Lachse werden auf die Reise geschickt

Hockensberg  - 6000 Lachse sind am Mittwoch im Oberlauf des Altonaer Mühlbachs ausgesetzt worden. In vier Jahren wird sich zeigen, wie viele der Fische in das Gewässer zurückkehren.

Strücklingen/Scharrel

Wittensander Straße wieder frei
Erste Arbeiten für neue Gewerbegebiete im Saterland

Erste Arbeiten für neue Gewerbegebiete im Saterland

Strücklingen/Scharrel  - Die Erschließungsarbeiten für ein neues Gewerbegebiet im Norden des Saterlands haben begonnen. Zwei weitere sollen in den kommenden Wochen erschlossen werden.

Löningen/Essen/Cloppenburg

Hochwasser vor 40 Jahren in der Region
Als die Hase aus ihrem Flussbett sprang

Als die Hase aus ihrem Flussbett sprang

Löningen/Essen/Cloppenburg  - Manfred Kramer war seinerzeit 13 Jahre alt und half dabei, Sandsäcke zu stapeln. Die Siedlung „Am Röpker Weg“ war abgeschnitten. Eine wichtige Entscheidung brachte Entspannung.

Wardenburg

Nutria
Großer Ärger mit Nutrias

Großer Ärger mit Nutrias

Wardenburg  - Niedlich oder nervig? Beim Anblick von Nutrias scheiden sich die Geister. Fest steht: Die Biberratten vermehren sich rasant und schädigen den Deich. Wie groß der Schaden in Wardenburg ist, erklärt Enno Kuhlmann von der Hunte Wasseracht.

Apen

Natur in der Gemeinde Apen
Ehemalige Grünfläche muss wieder eine werden

Ehemalige  Grünfläche muss wieder eine werden

Apen  - Die Gemeinde ließ nahe des Aper Stadions Bäume fällen. Künftig sollen hier Ponys den Bewuchs klein halten.

Friesoythe

Hobby
Ohne Fischerprüfung ist das Angeln verboten

Ohne Fischerprüfung ist das Angeln verboten

Friesoythe  - Der Fischereiverein für den Bezirk der Friesoyther Wasseracht bietet Online-Kurse an. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Sedelsberg/Friesoythe

Geplante Anlage im C-Port
Revis darf Wasser in Sagter Ems einleiten

Revis darf Wasser in Sagter Ems einleiten

Sedelsberg/Friesoythe  - Die Einleitgenehmigung für eine Biomethananlage im Industriegebiet C-Port in Friesoythe ist da. Ein wichtiger Mosaikstein für die weitere Planung, teilt die Firma Revis mit. Sie will 2022 mit den Bauarbeiten beginnen. Die Initiatoren eines Bürgerbegehrens gegen die Gülleaufbereitungsanlagen beziehen Stellung.

Haarentor/Eversten

Natur
Regenfälle bringen Pumpen zum Einsatz

Regenfälle  bringen Pumpen zum Einsatz

Haarentor/Eversten  - Die Flussläufe der Hunte und Haaren sind gut gefüllt. Der Januar ist in diesem Jahr bisher vergleichsweise nass.

Haarentor/Eversten

Auf engem Raum erhebliche Schwankungen möglich

Haarentor/Eversten  - Die Wasserexperten Reinhard Hövel (OOWV) und Hartmut Lueken (Haaren-Wasseracht) verweisen darauf, dass das vergangene ...

Saterland/Friesoythe

Geplante Großanlagen im C-Port
Pipelines verlaufen nicht auf Saterländer Gemeindegebiet

Pipelines verlaufen nicht auf Saterländer Gemeindegebiet

Saterland/Friesoythe  - Die Firma Revis hat den Trassenverlauf für ihre Pipeline für ihr gereinigte Abwasser öffentlich gemacht. Sie verläuft nicht über Saterländer Gemeindegebiet. Das soll auch bei der Kaskum-Anlage der Fall sein.

Apen/Vreschen-Bokel

Tierwelt in der Gemeinde Apen
Sie wollen Nutrias den Garaus machen

Sie wollen  Nutrias den Garaus machen

Apen/Vreschen-Bokel  - Die Nagetiere werden stark bejagt. Diese eingeschleppte Tierart gefährdet die Stabilität von Deichen.

Barßel

Einsatz am Barßeler Hafen
Ölteppich auf dem Wasser

Ölteppich auf dem Wasser

Barßel  - Spaziergänger entdeckten an Heiligabend Öl im Barßeler Hafenbecken. Noch am selben Tag richteten THW und Feuerwehr Ölsperren ein, um eine weitere Verbreitung zu verhindern. Woher das Öl stammt, ist noch unklar.