NWZonline.de

verfassungsschutz

News
VERFASSUNGSSCHUTZ

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

F-Secure
Finnisches Unternehmen will "Staatstrojaner" ausschalten

Finnisches Unternehmen will "Staatstrojaner" ausschalten

Deutsche Geheimdienste sollen künftig auch in Messengern mitlesen dürfen. Eine finnische IT-Sicherheitsfirma will ein solches Ausspähen verhindern.

Verurteilter Islamist
Hätte die Dresden-Attacke verhindert werden können?

Hätte die Dresden-Attacke verhindert werden können?

Unter den Augen der Behörden radikalisiert sich ein junger Mann aus Syrien in Dresden. Der Fall der tödlichen Messerattacke wirft Fragen auf, die weit über die schreckliche Tat hinausgehen.

Ausverkauf der Bürgerrechte?
Geheimdienste sollen WhatsApp & Co. mitlesen dürfen

Geheimdienste sollen WhatsApp & Co. mitlesen dürfen

Mehr als eineinhalb Jahre hat die Bundesregierung über die im Koalitionsvertrag vorgesehene Novelle des Verfassungsschutzgesetzes gestritten. Dass der Kabinettsbeschluss dazu jetzt vorliegt, hat auch mit den rechtsextrem motivierten Anschlägen der jüngsten Zeit zu tun.

Umstrittene Autorin
Fischer Verlag trennt sich von Monika Maron

Fischer Verlag trennt sich von Monika Maron

Nach 40 Jahren beendet der S.Fischer Verlag seine Zusammenarbeit mit Monika Maron.

Rassismus und Alltag
Seehofer gibt Widerstand gegen Polizeistudie auf

Seehofer gibt Widerstand gegen Polizeistudie auf

Wie viel Rassismus steckt in der deutschen Polizei? Das werden Wissenschaftler demnächst untersuchen. Doch auch die Belastung der Beamten, die in ihrem Arbeitsalltag häufig beleidigt werden, soll unter die Lupe genommen werden.

Rechtsextremismus
Interesse an rechten Sportgruppen wächst bei Extremisten

Interesse an rechten Sportgruppen wächst bei Extremisten

Wenn Rechtsextreme sich in Kampfsportgruppen und bei Boxwettbewerben treffen, dient das der Szene als Einnahmequelle und um "Kameraden" anzuwerben. Die Grünen sehen darin aber auch eine Bedrohung für politische Gegner, Migranten und die Polizei.

Berlin/Köln

Haldenwang mit Corona infiziert

Berlin/Köln  - Verfassungsschutzpräsident Thomas Haldenwang wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Das teilte das Bundesamt ...

Gerhard Schindler
Ehemaliger BND-Chef kritisiert Merkels Flüchtlingspolitik

Ehemaliger BND-Chef kritisiert Merkels Flüchtlingspolitik

Der frühere BND-Präsident Schindler hat ein Buch geschrieben, in dem er die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin kritisiert. Auch einige andere Thesen dürften Merkel nicht gefallen.

Berlin-Mitte
Verletzte und Zerstörungen nach "Liebig 34"-Räumung

Verletzte und Zerstörungen nach "Liebig 34"-Räumung

Scheiben gehen zu Bruch, Autos brennen, Steine fliegen: Nach der Räumung des besetzten Hauses "Liebig 34" in Berlin kommt es bei einer Protest-Demo zu Ausschreitungen.

Blumen, Schweigen und Gebete
Halle gedenkt der Terror-Opfer

Halle gedenkt der Terror-Opfer

In der früheren Tür der Synagoge von Halle sind die Einschusslöcher deutlich zu sehen. Sie erinnert an den Terroranschlag vor einem Jahr - und ist jetzt nur eines von mehreren Denk- und Erinnerungszeichen, die zum Jahrestag des Anschlags enthüllt wurden.

Hannover

Landtagsabgeordnete aus Oldenburg
Grüne wollen rechte Netzwerke in der Polizei untersuchen

Grüne wollen rechte Netzwerke in der Polizei untersuchen

Hannover  - Die Oldenburger Abgeordnete Susanne Menge regt zu einer Studie über demokratiefeindliche Tendenzen bei der Polizei an. Kritik daran kommt vom Innenminister – dessen Amtsvorgänger von der CDU stimmt in Teilen zu.

Rechtsextremismus
„Schwarz-Weiß-Rot eindeutiges Symbol“

„Schwarz-Weiß-Rot  eindeutiges Symbol“

Gefahr falsch eingeschätzt?
Maaßen benennt Versäumnisse im Fall Amri

Maaßen benennt Versäumnisse im Fall Amri

Maaßen hat noch offene Rechnungen. Er fühlt sich missverstanden und zu Unrecht an den Pranger gestellt. In der Affäre um "Hetzjagden" in Chemnitz und auch im Fall Amri. Das sehen einige Abgeordnete ganz anders. Im Bundestag kommt es jetzt zur Konfrontation.

Berlin

Lagebericht
Seehofer stärkt Polizei den Rücken

Seehofer stärkt Polizei den Rücken

Berlin  - Horst Seehofer sieht sich bestätigt: „Wir haben kein strukturelles Problem mit Rechtsextremismus in den Sicherheitsbehörden“, ...

Berlin

zuletzt mehrere Fälle bei Polizei
Seehofer legt Bericht zu Rechtsextremisten in Behörden vor

Seehofer legt Bericht zu Rechtsextremisten in Behörden  vor

Berlin  - In mehreren Bundesländern sorgten rechtsextreme Chats von Polizisten für Aufsehen: Am Vormittag will Innenminister Seehofer sich zur Situation in den Behörden äußern.

Oft mehrere Personen beteiligt
Rechtsextremismus in Sicherheitsbehörden: Neuer Lagebericht

Rechtsextremismus in Sicherheitsbehörden: Neuer Lagebericht

Wie viele Rechtsextremisten gibt es in den Sicherheitsbehörden? Ein neuer Lagebericht soll diese Frage jetzt beantworten. Doch kann er das wirklich?

Rechtsextremismus
Baerbock: "Fettes Problem" in Sicherheitsbehörden anerkennen

Baerbock: "Fettes Problem" in Sicherheitsbehörden anerkennen

Trotz der neuen rechtsextremen Verdachtsfälle wird es wohl unter Innenminister Seehofer keine Rassismus-Studie bei der Polizei geben. Die Grünen fordern nun eine "systematische Aufarbeitung".

"Unentschuldbare" Äußerungen
Ex-AfD-Sprecher: Deutschland braucht Migration

Ex-AfD-Sprecher: Deutschland braucht Migration

Mit einem Longdrink-Glas in der Hand spricht ein Mann in einer Berliner Bar davon, Migranten zu "vergasen". Was er nicht weiß: Er wird dabei gefilmt. Christian Lüth, Ex-Sprecher der AfD-Fraktion, sagt jetzt: Ja, der Mann in der Bar, das war ich.

Rechtsextreme Chatgruppen
Rassismus beim Verfassungsschutz? Polizisten unter Verdacht

Rassismus beim Verfassungsschutz? Polizisten unter Verdacht

Der Skandal um rechtsradikale Chatgruppen von Polizisten hat nun auch den Verfassungsschutz in NRW erreicht. Hapert es ausgerechnet bei Verfassungsschützern an der Verfassungstreue?