NWZonline.de

verfassungsschutz

News
VERFASSUNGSSCHUTZ

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Braunschweig

Parteitag In Braunschweig
Jörg Meuthen und Tino Chrupalla bilden AfD-Spitze

Jörg Meuthen und Tino Chrupalla bilden AfD-Spitze

Braunschweig  - Der alte und neue AfD-Vorsitzende wandte sich strikt gegen einen Rechtsruck seiner Partei. „Für eine Rechtsaußenpolitik stünde ich nicht zur Verfügung“, betonte er. Für Alexander Gauland wird Tino Chrupalla in die Parteispitze aufrücken.

Regierungsfähigkeit angestrebt
Chrupalla und Meuthen führen künftig die AfD

Chrupalla und Meuthen führen künftig die AfD

Bei der AfD zieht sich die Gründergeneration allmählich zurück. Der bisherige Parteichef Gauland verabschiedet sich in Braunschweig, sein Lieblingskandidat Chrupalla übernimmt. Der zweite Vorsitzende Meuthen bleibt. Die neue Führung gibt ein klares Ziel aus.

Wie stark wird der "Flügel"?
Gauland-Nachfolge: In der AfD liegen die Nerven blank

Gauland-Nachfolge: In der AfD liegen die Nerven blank

Die AfD wählt in Braunschweig eine neue Parteispitze. Wer das Rennen macht, ist schwer vorherzusagen. Denn auf den letzten Metern haben noch etliche Kandidaten ihr Interesse angemeldet, die Gauland und Meuthen nicht auf dem Zettel hatten.

Blick Zurück
Linker Terror mit Hightech-Bombe

Linker Terror mit Hightech-Bombe

Es ist ein kühler Morgen am 30. November 1989. Gegen 8.30 Uhr verlässt Deutsche-Bank-Chef Alfred Herrhausen sein ...

LKA findet Namensliste
Anwalt: Stephan E. will im Fall Lübcke erneut gestehen

Anwalt: Stephan E. will im Fall Lübcke erneut gestehen

Stephan E. soll den Kasseler Regierungspräsidenten mit einem Kopfschuss getötet haben. Ein erstes Geständnis hatte er überraschend zurückgezogen. Nun will er sich offenbar erneut äußern. Das LKA findet auch eine brisante Liste bei dem Hauptverdächtigen.

Kriminelle Hassbotschaften
BKA-Chef: Strafandrohung wird Verhalten im Netz ändern

BKA-Chef: Strafandrohung wird Verhalten im Netz ändern

Wo liegt die "rote Linie" zwischen Meinungsfreiheit und Hetze? BKA-Chef Münch will den Urhebern von Hasskommentaren im Netz die Grenzen klar machen.

Etat in schwierigeren Zeiten
Wofür 2020 Steuergeld ausgegeben wird

Wofür 2020 Steuergeld ausgegeben wird

Kurz vor der Entscheidung über den SPD-Vorsitz geht Finanzminister Scholz bei der Haushaltsdebatte noch einmal in die Bütt. Nutzt er die Gelegenheit, den Genossen die Bedeutung einer Regierungsbeteiligung klar zu machen? Oder ist es doch der letzte GroKo-Etat?

Hannover

Demonstration In Hannover
Tausende protestieren gegen NPD-Aufmarsch

Tausende protestieren gegen NPD-Aufmarsch

Hannover  - Lautstark und bunt haben mehr als 7000 Menschen in Hannover gegen Bedrohungen von Journalisten durch Rechtsextreme protestiert. Auch die Landespolitik verurteilte einen Aufmarsch der NPD, der Anlass für die große Gegendemonstration war.

Hannover

Polizei Legt Beschwerde Ein
Gericht kippt Verbot von NPD-Demo

Gericht kippt Verbot von NPD-Demo

Hannover  - Die NPD will in Hannover gegen Journalisten demonstrieren, die kritisch über die rechte Szene berichtet haben. Die Polizei hat die Demo verboten, doch das Verwaltungsgericht gibt einem Eilantrag der NPD recht.

Tritt Gauland doch noch an?
AfD-Parteitag soll Haltung zu Identitären klären

AfD-Parteitag soll Haltung zu Identitären klären

Beim AfD-Parteitag werden die Spitzenposten neu besetzt. Gauland hält sich eine Kandidatur als Vorsitzender noch offen. Als möglicher Nachfolger gilt Chrupalla aus Sachsen. Doch auch das Verhältnis der AfD zu den Identitären wird in Braunschweig wohl Thema sein.

Zweitägiger Parteitag
AfD soll Haltung zu Identitären klären

AfD soll Haltung zu Identitären klären

Beim AfD-Parteitag werden die Spitzenposten neu besetzt. Gauland hält sich eine Kandidatur als Vorsitzender noch offen. Als möglicher Nachfolger gilt Chrupalla aus Sachsen. Doch auch das Verhältnis der AfD zu den Identitären wird in Braunschweig wohl Thema sein.

Kritik an Hermann Historica
Auktion von Nazi-Gegenständen weckt unerwartetes Interesse

Auktion von Nazi-Gegenständen weckt unerwartetes Interesse

Um eine Auktion von Gegenständen aus der Nazi-Zeit gibt es schon im Vorfeld Wirbel. Kritiker hätten die Versteigerung gerne verboten. Der Veranstalter berichtet von einem umso größeren Andrang.

Gewaltbereitschaft unklar
Zahl gestiegen: 1120 Salafisten in Berlin

Zahl gestiegen: 1120 Salafisten in Berlin

Berlin (dpa) - Nach aktuellen Einschätzungen sind derzeit mehr als 1100 Salafisten, also besonders radikale Muslime, ...

Bremen

Durchsuchungen In Bremen
Rechtsextreme „Phalanx 18“ verboten und aufgelöst

Rechtsextreme „Phalanx 18“ verboten und aufgelöst

Bremen  - „Phalanx 18“ gilt als rechte Kampftruppe, wobei „Phalanx“ Schlachtreihe heißt und die „18“ in der Szene als alphabetisches Kürzel für Adolf Hitler steht. Das wollten die Bremer Behörden nicht tolerieren.

Analyse
Unter neuem Namen ergrünen

Noch vor zwei Jahren war sie in aller Munde: die NPD. Damals scheiterte ein Verbotsverfahren gegen die Partei, ...

Oldenburg

Nwz-Analyse Zum Rechtsextremismus
Unter neuem Namen ergrünen

Unter neuem Namen ergrünen

Oldenburg  - Die NPD – einst größte rechtsextreme Partei in Deutschland – stürzt in die Bedeutungslosigkeit. Der vermeintliche Sieg im Verbotsverfahren war in Wirklichkeit ein Pyrrhussieg. Wie eine neue Strategie die völkische Extremisten-Truppe retten soll, beschreibt NWZ-Nachrichtenchef Alexander Will.

Deutschland ist zur Rücknahme seiner Bürger verpflichtet

Deutschland ist  zur  Rücknahme seiner  Bürger verpflichtet

Vechta

Schulen
Projekt will Demokratieverständnis stärken

Projekt will Demokratieverständnis stärken

Vechta  - Das Projekt „Ex­tremismus und Demokratie“ hat am Freitagnachmittag im Ratssaal der Stadt Vechta mit einer Lehrerfortbildung ...

Grünen-Parteitag inn Bielefeld
Robert Habeck: Wir wollen die Weichen mitstellen

Robert Habeck: Wir wollen die Weichen mitstellen

Drei Tage Grünen-Festspiele in Bielefeld. Den Auftakt macht derjenige, den einige schon zum Kanzlerkandidaten hochloben wollen. Robert Habeck wirbt in einer leidenschaftlichen Rede dafür, aus dem politischen Klein-Klein der Ära Merkel herauszufinden.