NWZonline.de

unionsfraktion

News
UNIONSFRAKTION

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Debatte geht weiter
Frauenquote-Einigung - "Meilenstein" oder "Trippelschritt"?

Frauenquote-Einigung - "Meilenstein" oder "Trippelschritt"?

SPD und CDU wollen mehr Frauen in Vorständen von Firmen. Eine entsprechende Einigung der Koalitionspartner ruft unterschiedliche Reaktionen hervor: Lob, Entschlossenheit, aber auch Unzufriedenheit.

Bund-Länder-Beratungen
Schärfere Corona-Regeln geplant - Lockerungen an Weihnachten

Schärfere Corona-Regeln geplant - Lockerungen an Weihnachten

Die Länder wollen die Zügel anziehen, damit die hohen Coronazahlen runter gehen. Für Weihnachten und Silvester sollen Sonderregeln gelten. Der Bund hat zum Teil noch weitergehende Vorstellungen als die Länder.

Gegner positionieren sich
Weiter Diskussionen nach Koalitionseinigung zur Frauenquote

Weiter Diskussionen nach Koalitionseinigung zur Frauenquote

Ende vergangener Woche einigte sich die Koalition auf eine Frauenquote in Vorständen - Tage später reißen die Diskussionen darum nicht ab. Neben viel Zuspruch knirscht es vor allem innerhalb der Unionsfraktion.

Schwarz-rote Koalition
Grundsätzliche Einigung auf Frauenquote in Vorständen

Grundsätzliche Einigung auf Frauenquote in Vorständen

Schon im Koalitionsvertrag haben Union und SPD Verbesserungen für Frauen in Führungspositionen von Unternehmen verabredet. Nach langem Ringen gibt es nun einen Kompromiss. Die Koalitionsspitze soll kommende Woche endgültig entscheiden.

Corona-Gegner planen Protest
Abstimmung über Infektionsschutzgesetz am Mittwoch

Abstimmung über Infektionsschutzgesetz am Mittwoch

An diesem Mittwoch wird in Bundestag und Bundesrat über weitere Änderungen am Infektionsschutzgesetz abgestimmt. Es geht dabei um die rechtlichen Grundlagen für die Corona-Maßnahmen. Von der Opposition kommt Kritik, außerdem haben Corona-Gegner Proteste angekündigt.

Veto gegen EU-Haushalt
Polen und Ungarn wegen EU-Blockade unter Druck

Polen und Ungarn wegen EU-Blockade unter Druck

"Es geht um die Zukunft Europas": Mit eindringlichen Appellen an Ungarn und Polen wird in der EU versucht, die Blockade der Corona-Hilfen und des riesigen Finanzpakets für die kommenden Jahre zu lösen. Gelingt noch eine Einigung?

"Showdown von Eitelkeiten"
Kritik am Corona-Appell von Bund und Ländern

Kritik am Corona-Appell von Bund und Ländern

Den einen reichen die neuen Corona-Vereinbarungen nicht. Andere fürchten um die Demokratie, wenn das Infektionsschutzgesetz geändert wird. Der Präsident des Lehrerverbands bringt indes eine neue Idee für Schüler ins Spiel.

Brüssel

Telekommunikation
Förderung für schnelles Internet

Förderung für schnelles Internet

Brüssel  - Deutschland darf den Ausbau des superschnellen Internets mit bis zu zwölf Milliarden Euro fördern. Die EU-Kommission ...

Analyst der Deutschen Bank
Homeoffice: Analyst will Heimarbeit besteuern

Homeoffice: Analyst will Heimarbeit besteuern

Wer zu Hause arbeitet, hat nicht nur Kosten, sondern spart auch Geld. So sieht es ein Analyst der Deutschen Bank, der deshalb eine Homeoffice-Steuer vorschlägt - auch im Sinne fairer Umverteilung.

Ja aus Brüssel
Deutschland darf superschnelles Internet fördern

Deutschland darf superschnelles Internet fördern

Brüssel (dpa) - Deutschland darf den Ausbau des superschnellen Internets mit bis zu zwölf Milliarden Euro fördern.Die ...

Streit um Schlachthöfe
Union fordert Ausnahmen für Grillwurst-Hersteller

Union fordert Ausnahmen für Grillwurst-Hersteller

Der diesjährige Weihnachtsbraten kann noch unter den bisherigen Bedingungen in der deutschen Fleischindustrie produziert werden. Wird für die Herstellung Fleisch und Wurst im neuen Jahr der Schutz der Arbeitnehmer erhöht?

Karlsruhe/Osnabrück

Verbindung zu Attentat in Wien
Razzia bei Islamisten auch in Osnabrück und Bremen

Razzia bei Islamisten auch in Osnabrück und Bremen

Karlsruhe/Osnabrück  - Wenige Tage nach dem Terroranschlag von Wien nehmen deutsche Ermittler vier Männer aus der Islamistenszene ins Visier, auch in Osnabrück. Es soll Kontakte zum Attentäter gegeben haben. Auch in Bremen gibt es eine Durchsuchung.

Verbindungen zum Attentäter
Nach Terror in Wien: Durchsuchungen in Deutschland

Nach Terror in Wien: Durchsuchungen in Deutschland

Wenige Tage nach dem Terroranschlag von Wien nehmen deutsche Ermittler junge Männer aus der Islamistenszene ins Visier. Es soll Kontakte zum Attentäter gegeben haben - und sogar Treffen. In Wien werden derweil Fehler eingeräumt.

Berlin/Wien/Nizza

Attentate
Europa mitten im Kampf gegen Terror

Europa mitten im Kampf gegen Terror

Berlin/Wien/Nizza  - Deutschland, Frankreich, Österreich: Vier islamistische Terroranschläge in einem Monat. Die vergangenen Wochen ...

Viele Täter bekannt
Der islamistische Terror hat in Europa Wurzeln geschlagen

Der islamistische Terror hat in Europa Wurzeln geschlagen

"Einsperren, abschieben, Grenzen dicht", nach jedem islamistischen Terroranschlag in Europa melden sich Rechtspopulisten mit den gleichen Vorschlägen. Doch ganz so einfach ist es nicht.

Bis Ende November
Altmaier kündigt rasche Hilfe für Unternehmen an

Altmaier kündigt rasche Hilfe für Unternehmen an

Es komme auf jeden Tag an, warnt die Reisebranche. Zur Untätigkeit verurteilte Unternehmen benötigten die angekündigte November-Hilfe sofort. Wirtschaftsminister Altmaier kann den Wunsch nicht ganz erfüllen, will aber schnell handeln.

Mützenich
Gesetzliche Grundlage für Corona-Maßnahmen wird präzisiert

Gesetzliche Grundlage für Corona-Maßnahmen wird präzisiert

Die gesetzlichen Grundlagen für Eingriffe in Grundrechte wegen Corona sind nach Ansicht von Richtern nicht ausreichend. Der Bundestag will das jetzt ändern - und hofft auf mehr Mitsprache in der Pandemie.

Kanzleramtschef Helge Braun
Teil-Lockdown soll möglichst am Monatsende gelockert werden

Teil-Lockdown soll möglichst am Monatsende gelockert werden

Berlin (dpa) - Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) hat den Willen bekräftigt, die am Montag in Kraft getreten neuen ...

Gesetzesgrundlage überarbeiten
SPD-Fraktion will klaren Rechtsrahmen für Corona-Maßnahmen

SPD-Fraktion will klaren Rechtsrahmen für Corona-Maßnahmen

Wen darf ich treffen? Wo muss ich eine Maske tragen? Darf ich reisen? In solche Fragen mischt sich der Staat normalerweise nicht ein. Doch in der Pandemie ist alles anders. Die SPD-Fraktion will klare "Leitplanken" für Eingriffe in Grundrechte.