NWZonline.de

tuifly

News
TUIFLY

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Kapitalerhöhung
Tui auf dem Weg zum teilverstaatlichten Touristikkonzern

Tui auf dem Weg zum teilverstaatlichten Touristikkonzern

Wenn sich der Bund an Firmen beteiligt, bleibt das nicht ohne Kritik. Im Fall Tui muss der Staat in die Bresche springen - sonst könnte die Pleite drohen. Der Reisekonzern bekommt Luft, um die nächsten Monate zu überbrücken. Doch wird die Corona-Lage danach schon besser?

Hannover

Eigner stimmen zu
Staat kann in großem Stil bei Reisekonzern Tui einsteigen

Staat kann in großem Stil bei Reisekonzern Tui einsteigen

Hannover  - Lange wurde verhandelt und abgewogen, jetzt steht die Entscheidung: Die Tui-Eigentümer haben die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass auch der Bund Großaktionär bei dem existenzbedrohten Touristikkonzern werden darf.

"Schon normaler Sommer"
Tui rechnet nach Impfstart mit Tourismus-Boom im Sommer

Tui rechnet nach Impfstart mit Tourismus-Boom im Sommer

Die Corona-Pandemie hat die Tourismus-Branche in ein tiefes Loch gestürzt. Doch für den Sommer erwartet Tui bereits wieder ausgebuchte Ferien-Flieger.

Reiseanbieter
Niedersächsische Bürgschaften für Tui?

Niedersächsische Bürgschaften für Tui?

Kredite, Garantien, Kapitalerhöhungen, Anleihen, stille Einlagen: Zur Stabilisierung der Tui-Gruppe im Corona-Crash wurden schon mehrere Register gezogen. Ein Teil der Hilfe könnte vom Land Niedersachsen abgesichert werden. Doch es gibt auch erhebliche Bedenken dagegen.

Kritik an Staatsrolle
Verdi warnt vor Einschnitten trotz Tui-Hilfen

Der Staat schnürt zusammen mit Investoren und Banken ein weiteres Finanzpaket für den Tui-Konzern. Aus Sicht der Gewerkschaft sollten damit Arbeitsplätze gesichert werden. Doch aus verschiedenen Lagern im Bund und in Niedersachsen kommen noch ganz andere Bedenken.

Brücke zum Überleben
Tui vor Staatseinstieg und Kapitalerhöhung?

Tui vor Staatseinstieg und Kapitalerhöhung?

Im Sommer 2021 könnte es in der Reisebranche wieder etwas besser aussehen. Doch der Corona-Winter davor wird wohl hart. Nach Lufthansa hat auch Tui schon eine Bedingung für eine staatliche Not-Beteiligung erfüllt. Ein solcher Schritt wäre allerdings umstritten.

Hoffen auf Sommer 2021
Tui dampft Winterangebot noch stärker ein

Tui dampft Winterangebot noch stärker ein

Corona macht das Planen für Urlauber, aber auch für Reiseveranstalter extrem schwierig. Der Tui-Konzern fährt sein Programm im Winter nun vorsichtshalber weiter zurück. Zum nächsten Sommer sieht es aber ganz gut aus - und bei Kreuzfahrten greifen neue Virustest-Standards.

Corona-Pandemie
Flüge lassen sich weiterhin großzügig umbuchen

Flüge lassen sich weiterhin großzügig umbuchen

Was vor Corona undenkbar war, ist heute normal: Viele Flüge lassen sich ohne zusätzliche Gebühren umbuchen - und das noch sehr kurzfristig. Eine aktuelle Übersicht.

Strauchelnder Tourismuskonzern
Tui ebnet Weg für weitere Corona-Milliardenhilfe

Tui ebnet Weg für weitere Corona-Milliardenhilfe

Der Reisekonzern Tui ist aufgrund der Corona-Pandemie angeschlagen. Er war das erste Großunternehmen, das zu Beginn der Viruskrise staatliche Unterstützung erhielt. Es dürfte noch mehr werden.

Hannover

Corona
Tui braucht weitere Milliarden-Hilfe

Hannover  - Der weltgrößte Reisekonzern Tui (Hannover) soll zur Überbrückung des Geschäftseinbruchs in der Corona-Krise weitere ...

Corona-Krise
Urlauber und Staatshilfe sollen Schäden bei Tui ausbügeln

Urlauber und Staatshilfe sollen Schäden bei Tui ausbügeln

Für den größten Touristikkonzern ist die größte Tourismuskrise etwas Existenzielles. Tui wurde erheblich von den Corona-Folgen getroffen - und hofft, dass das Ärgste bald vorbei ist. Notfalls könnte der Staat einspringen. Vieles hängt aber vor allem an den Verbrauchern.

Corona-Einbrüche
Tui einigt sich mit Bund auf weitere Milliardenhilfe

Tui einigt sich mit Bund auf weitere Milliardenhilfe

Vor dem Corona-Schock galt Tui als kerngesunde Firma. Dann trafen die Schließung ganzer Urlaubsländer und anhaltende Risiken beim Reisen den Tourismus ins Mark. Der Bund greift dem Konzern nochmals unter die Arme. Reicht das - oder ist die Hilfe am Ende gar nicht nötig?

Sorge auf Mallorca
Deutsche Reisewarnung neuer Schlag für Spanien

Deutsche Reisewarnung neuer Schlag für Spanien

Spanien ist das Lieblingsziel von Urlaubern aus Deutschland im Ausland - normalerweise. Doch in der Corona-Krise häufen sich die schlechten Nachrichten. Das hat nicht nur für die spanische Tourismusbranche Folgen.

Hannover

Tuifly zieht positive Zwischenbilanz

Hannover  - Der Neustart in der Corona-Krise ist aus Sicht des Reisekonzerns Tui gelungen. „Vor zwei Monaten sind wir pünktlich ...

Oldenburg/Wilhelmshaven

Mit Haustieren Reisen
Wie Bello und Mieze auf Reisen gehen

Wie Bello und Mieze auf Reisen gehen

Oldenburg/Wilhelmshaven  - Wanderurlaub in den Bergen oder entspannen am Strand? Die Art des Urlaubs sollte auch zum Tier passen.

Hunderte Jobs bedroht
Tuifly-Aufseher beschließen Sparkurs

Tuifly-Aufseher beschließen Sparkurs

Die Demo half nichts, die Mehrheit des Aufsichtsrats ließ sich nicht mehr umstimmen: Die Flotte von Tuifly wird gegen den Widerstand der Belegschaft um mehr als die Hälfte verkleinert. Es stehen schwierige Gespräche über die Umsetzung bevor.

Hannover/Frankfurt

Tourismus
Die Reiselaune kehrt zurück

Die Reiselaune kehrt zurück

Hannover/Frankfurt  - In Europa läuft das verzögerte Sommergeschäft an. Große Veranstalter wollen schrittweise mehr Ziele ansteuern.

Nach Corona-Zwangspause
Die Reiselaune kehrt zurück - Steigende Buchungen

Die Reiselaune kehrt zurück - Steigende Buchungen

Reiseveranstalter atmen auf nach dem Ende der Reisewarnung für viele Länder in Europa. Die Nachfrage bei großen Veranstaltern zieht an.

Start in die Hauptsaison
Tui-Sommergeschäft: Neue Buchungen, gestiegene Preise

Tui-Sommergeschäft: Neue Buchungen, gestiegene Preise

Nach drei Monaten Corona-Zwangsstillstand fährt Tui das Programm schrittweise hoch. Die ersten Touristen sind zurück auf Mallorca, etliche weitere Urlaubsorte sollen bald hinzukommen. Im Durchschnitt müssen Kunden aber zunächst etwas mehr bezahlen.