NWZonline.de

sachverständigenrat-deutscher-stiftungen-für-integration-und-migration

News
SACHVERSTÄNDIGENRAT-DEUTSCHER-STIFTUNGEN-FÜR-INTEGRATION-UND-MIGRATION

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Frankfurt

Keine Fachkräfte aus dem Ausland

Frankfurt  - Das seit fünf Monaten geltende Fachkräfteeinwanderungsgesetz hat wegen der Corona-Pandemie bislang kaum Wirkung ...

Experten warnen
Auf griechischen Inseln droht "humanitäre Katastrophe"

Auf griechischen Inseln droht "humanitäre Katastrophe"

Bereits die Ausgangssituation der Flüchtlinge auf den griechischen Inseln war katastrophal und nun scheint alles in der Schwebe zu sein. Experten verlangen eine gemeinsame Anstrengung der europäischen Länder, um das Schlimmste abzuwenden.

Akzent, Aussehen, Name
Migrationshintergrund erschwert Wohnungssuche

Migrationshintergrund erschwert Wohnungssuche

Die Wohnungssuche ist mancherorts zum Abenteuer geworden. Bewerber mit ausländischen Wurzeln haben es extra schwer: Sie berichten nicht selten über Diskriminierung bei der Wohnungssuche. Das genaue Ausmaß zu bestimmen, ist aber gar nicht so einfach.

Bericht des Innenministeriums
Zuwanderung: Weniger Flüchtlinge, mehr Arbeitsmigranten

Zuwanderung: Weniger Flüchtlinge, mehr Arbeitsmigranten

Deutschland ist attraktiv für Menschen, die hier studieren wollen oder einen Job suchen. Die Zahl derjenigen, die hierzulande Schutz suchen, sinkt hingegen. Das Bundesinnenministerium ändert derweil die Zählweise in der Asyl-Statistik - was Befremden auslöst und Applaus.

Statistik der Bundesagentur
Drei von vier Syrern in Deutschland leben von Hartz IV

Drei von vier Syrern in Deutschland leben von Hartz IV

Obwohl sie oft höhere Bildungsabschlüsse mitbringen als Flüchtlinge anderer Nationalitäten, tun sich viele Syrer bei der Jobsuche noch schwer. Das hat wohl auch damit zu tun, dass einige von ihnen erst besser Deutsch lernen wollen, um dann eine bessere Stelle zu finden.

Studie zur Willkommenskultur
Breite Skepsis bei Migration - stärker im Osten

Breite Skepsis bei Migration - stärker im Osten

Die Bevölkerung blickt skeptisch auf Zuwanderung. Aber es gibt auch eine pragmatische Sicht auf die Vor- und Nachteile. Eine Studie sieht unterm Strich eine robuste Willkommenskultur. Im Osten sind die Vorbehalte größer.

Angehörige von Flüchtlingen
Neuregelung beim Familiennachzug: Knapp 9000 Visa erteilt

Neuregelung beim Familiennachzug: Knapp 9000 Visa erteilt

Zwei Jahre lang konnten viele Bürgerkriegsflüchtlinge in Deutschland keine Angehörigen zu sich holen. Seit einem Jahr ist das wieder möglich - einige Tausend Menschen nutzten die Neuregelung.

Debatte im Bundestag
Opposition kritisiert geplante Abschiebe-Verschärfungen

Opposition kritisiert geplante Abschiebe-Verschärfungen

Asylbewerber, die keinen Schutz in Deutschland bekommen, müssen gehen. In der Praxis scheitert das häufig, an Problemen mit den Herkunftsländern oder zum Beispiel an Gesundheitsproblemen. Innenminister Seehofer will mehr Druck auf Betroffene machen.

Zuwanderung von Fachkräften
Koalition schafft neue Regeln für abgelehnte Asylbewerber

Koalition schafft neue Regeln für abgelehnte Asylbewerber

Deutschland will mehr Ausländer mit Berufsausbildung ins Land holen. Für abgelehnte Asylbewerber mit Job soll es einfacher werden, einen sicheren Aufenthaltsstatus zu bekommen. Viele sind mit den Plänen unzufrieden.

Berlin

Umfrage
Deutsche sehen Integrationsklima positiv

Berlin  - Wie läuft das eigentlich mit der Integration? Die wichtigsten Ergebnisse des Integrationsbarometers 2018, das der ...

Mehrheit optimistisch
Wie läuft's bei der Integration?

Wie läuft's bei der Integration?

Seit September 2015, als wöchentlich Tausende Menschen über die Grenze strömten, wird in Deutschland permanent über Migration geredet. Viele Deutsche wollen zwar immer noch Flüchtlinge aufnehmen. Sie finden aber: Die Höhe der Asylzuwanderung sollte begrenzt werden.

Bevölkerung in Deutschland
Fast jeder Vierte hat ausländische Wurzeln

Fast jeder Vierte hat ausländische Wurzeln

Deutschlands Bevölkerung gleicht immer mehr einem Mosaik. Noch nie gab es mehr Menschen mit ausländischen Wurzeln im Land. Experten sind nicht überrascht und warnen vor Ausgrenzung.

Umstrittener Kompromiss
Neuregelung zum Familiennachzug stößt auf viel Widerstand

Neuregelung zum Familiennachzug stößt auf viel Widerstand

Seit 2016 dürfen bestimmte Flüchtlinge keine Angehörigen mehr nachholen. Ab August soll es wieder erlaubt sein - aber nur in sehr begrenztem Umfang. Viele Betroffene werden jahrelang warten müssen. Ist das moralisch vertretbar?

Wiesbaden

Gesellschaft
Jeder Fünfte hat ausländische Wurzeln

Wiesbaden  - Rund 8,9 Millionen Ausländer leben in Deutschland. Die Türkei ist noch immer mit Abstand das größte Herkunftsland.

Rund 18,6 Millionen Menschen
Noch nie hatten so viele in Deutschland ausländische Wurzeln

Noch nie hatten so viele in Deutschland ausländische Wurzeln

In Deutschland leben immer mehr Menschen mit Wurzeln im Ausland. Ursache sind vor allem die Zuwanderung etwa aus Europa und die Flüchtlinge. Fachleute fordern mehr Flexibilität im Arbeitsmarkt und besser ausgestattete Schulen.

Fragen und Antworten
Der Studienabbrecher - das nicht mehr ganz unbekannte Wesen

Der Studienabbrecher - das nicht mehr ganz unbekannte Wesen

Fast jeder Dritte tut es: Studienabbruch ist an deutschen Hochschulen ein Massenphänomen. Oft sind die Anforderungen zu hoch, oder es fehlt schlicht an Motivation für die Uni. Mit Frust über verlorene Lebenszeit halten sich die Betroffenen aber meist nicht lange auf.

Analyse
Der Studienabbrecher

Der Studienabbrecher

Fast jeder Dritte tut es: Studienabbruch ist an deutschen Hochschulen ein Massenphänomen. Oft sind die Anforderungen zu hoch, oder es fehlt schlicht an Motivation für die Uni. Mit Frust über verlorene Lebenszeit halten sich die Betroffenen aber meist nicht lange auf.

Studie: Junge Lehrer lernen zu wenig über Unterricht mit Migranten

Studie: Junge Lehrer lernen zu wenig über Unterricht mit Migranten

In den meisten Bundesländern werden Lehrer nach einer neuen Studie nur unzureichend auf den Unterrichtsalltag mit ...