News
NVA

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Schwei

Pfarrer Bernd Eichert Aus Schwei
„Ich sollte Stasi-Spitzel werden“

„Ich sollte Stasi-Spitzel werden“

Schwei  - Bernd Eichert wuchs in Gera auf, wo sein Vater ein hoher SED-Funktionär war. Als er Christ wurde, änderte sich alles.

Cloppenburg

Cloppenburger Erleben Mauerfall In Berlin
Auf dem Stundenplan: Weltgeschichte

Auf dem Stundenplan: Weltgeschichte

Cloppenburg  - Der Abiturjahrgang 1990 des Clemens-August-Gymnasiums in Cloppenburg fuhr im November 1989 zu einer Studienfahrt nach Berlin. Am Morgen des 9. November ließen sich die Schüler an der Grenze noch filzen, am nächsten Tag standen sie auf der Berliner Mauer.

30 Jahre Mauerfall
„Im Übrigen ist die Grenze auf“

„Im Übrigen ist die Grenze auf“

Gerhard Lauter war 1989 Chef des Pass- und Meldewesens der DDR. NWZ-Nachrichtenchef Alexander Will sprach im Jahr 2014 mit dem Mann, der das Schriftstück verfasste, das schließlich zum Fall der Mauer führte.

Obenstrohe

30 Jahre Mauerfall
Dienst im Abgasgestank von Tausenden Trabis

Dienst im Abgasgestank von Tausenden Trabis

Obenstrohe  - Peter Richter regelte am 10. November den Verkehr vor dem nun geöffneten Grenzübergang an der Chausseestraße in Berlin. Der Obenstroher hatte in der geteilten Stadt mehrere welthistorische Ereignisse miterlebt.

Oldenburg

30 Jahre Mauerfall
Der „Käpt’n“ und sein Kabel nach Moskau

Der „Käpt’n“ und sein Kabel nach Moskau

Oldenburg  - Rudolf Lange aus Jever war 1989 Berater von Bundeskanzler Helmut Kohl. Er sorgte dafür, dass eine Telefonverbindung zu Michail Gorbatschow eingerichtet wurde, und pflegte ein vertrauensvolles Verhältnis mit dem Kanzler. Dabei hatte alles mit Kohls Zornesblick angefangen.

Brake

30 Jahre Mauerfall
Er verließ die Prager Botschaft – in Richtung DDR

Er verließ die Prager Botschaft – in Richtung DDR

Brake  - Wolfgang Ritter aus Brake ist einer von gut 4000 Menschen, die 1989 in der CSSR Genschers berühmte Worte hörten. Doch er reiste zurück nach Hause. Sein Auftrag in Prag war ein anderer.

Oldenburg/Berlin

Rückblick Auf Den Mauerfall
Nach dem 9. November 1989: Die Grenzen bleiben offen

Nach dem 9. November 1989: Die Grenzen bleiben offen

Oldenburg/Berlin  - Am Tag nach dem 9. November endet unser Rückblick auf den Mauerfall 1989. Die einkasernierten NVA-Soldaten, wie der heutige NWZ-Redakteur Alexander Will, erfuhren erst Tage später, was sich in Berlin abgespielt hat.

Bremerhaven

30 Jahre Mauerfall
Eishockey-Trainer lässt zwei Gefängnisse hinter sich

Eishockey-Trainer lässt zwei Gefängnisse hinter sich

Bremerhaven  - Thomas Popiesch aus Bremerhaven saß in den 1980ern nach einem gescheiterten Fluchtversuch im Stasi-Gefängnis in Bautzen. Danach war sein Leben in der DDR abgeschlossen – und doch musste er bleiben. Das änderte sich, als die ungarische Grenze durchlässiger wurde.

DDR-Oberliga
Armee, Polizei und Stasi: Fußball-Sponsoring der anderen Art

Armee, Polizei und Stasi: Fußball-Sponsoring der anderen Art

In der DDR hatten die Staatssicherheit, die Polizei und die Nationale Volksarmee ihre eigenen Fußballclubs als Vorzeige-Objekte. Von den Vereinen mit der Bezeichnung Vorwärts oder Dynamo überlebte aber nur ein einziger im Profifußball.

Harkebrügge

Frühschoppen
Erbsensuppe aus der Gulaschkanone

Erbsensuppe aus der Gulaschkanone

Harkebrügge  - Vor mehr als einem halben Jahr ist in Harkebrügge ein neuer Ortsverein aus der Taufe gehoben worden. Trotz Findungsphase ...

Berlin

Raumfahrt
Der erste Deutsche im Weltall

Der erste Deutsche im Weltall

Berlin  - Seine Konterfei zierte Briefmarken und Gedenkmünzen. Jähn war das eher unangenehm, der DDR-Kosmonaut galt als bescheiden.

"Ein wirklicher Held"
Trauer um Weltraumpionier Sigmund Jähn

Als erster Deutscher flog er 1978 ins All. Die Raumfahrt machte ihn zum Volkshelden der DDR. Zum Tod von Sigmund Jähn würdigen ihn Politiker und Wissenschaftler als Kosmonauten - und als Menschen.

Oldenburg

Oldenburger Schüler Sprechen Mit Ddr-Zeitzeugen
Erinnerungen von der anderen Seite

Erinnerungen von der anderen Seite

Oldenburg  - Sechs ehemalige DDR-Bürger stellten sich den Fragen der Elftklässler. Warum viele die Wende als Chance sahen und einer sogar freiwillig ins Gefängnis ging: Wenn Zeitzeugen berichten.

Elsfleth

Krise Bei Elsflether Werft
Lili Marleen lässt grüßen

Lili Marleen lässt grüßen

Elsfleth  - Die skandalträchtige „Gorch Fock“ entscheidet über die Zukunft der traditionsreichen Elsflether Werft. Schon einmal war das Schicksal des mehr als 100 Jahre alten Betriebes mit einem Passagier-Segler verbunden. Wie endete das damals?

Jörg Schönbohm

Jörg Schönbohm

Der CDU-Politiker und frühere Innenminister von Brandenburg, Jörg Schönbohm, ist tot. Er starb in der Nacht zum ...

Berlin

Geschichte
Maueropfer bleiben unvergessen

Maueropfer bleiben unvergessen

Berlin  - Nach dem Mauerbau 1961 starben 140 Menschen durch DDR-Grenzer. Der Opfer wurde am Dienstag gedacht.

Meppen/Hannover/Berlin

Moorbrand Bei Meppen
Empörung über Bundeswehr

Empörung über Bundeswehr

Meppen/Hannover/Berlin  - Simulierte Messungen empören Politik, Polizei und Feuerwehr. Der Rauch bei Meppen ist längst nicht verflogen.

Bisher keine Hinweise
Bundeswehr prüft nach Moorbrand auf radioaktive Strahlung

Bundeswehr prüft nach Moorbrand auf radioaktive Strahlung

Hat auf dem Bundeswehr-Testgelände im Emsland mehr gebrannt als nur Torf und Sträucher? Die Bundeswehr prüft inzwischen, ob von den dort liegenden Munitionsresten auch giftige Stoffe wie Quecksilber oder Radioaktivität freigesetzt worden sein könnten.

Dippoldiswalde/Bösel

Geschichte
Als Panzer durch Dipps rollten

Als Panzer durch Dipps rollten

Dippoldiswalde/Bösel  - In der Nacht zum 21. August marschierten russische Soldaten in die Tschechoslowakei ein. Der Rückzug der Truppen geschah über Dipps.