NWZonline.de

nlwkn

News
NLWKN

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Horumersiel

Hafen Wangersiel
Vereine nehmen Auspricken nun selbst in die Hand

Vereine nehmen Auspricken nun selbst in die Hand

Horumersiel  - Für die drei Wassersport-Vereine im Hafen Wangersiel ist es ein Kraftakt: Doch weder Land, noch Landkreis oder Gemeinde interessiert die Befahrbarkeit des Wasserwegs zum Hafen.

Hamburg/Norden

Wetter Im Nordwesten
Es bleibt windig und wechselhaft

Es bleibt windig und wechselhaft

Hamburg/Norden  - Vor allem an der Küste ist ab Dienstagvormittag mit Böen und Sturmböen zu rechnen. Auch wurde vor erhöhten Wasserständen gewarnt.

Wangerooge

Land Unter An Der Nordseeküste
Darum sind Sturmfluten wichtig für die Natur

Darum sind Sturmfluten wichtig für die Natur

Wangerooge  - Sturmfluten sind für den Menschen in erster Linie eine Bedrohung. Aber sie haben auch einen Nutzen für die Natur – vor allem mit Blick auf den ansteigenden Meeresspiegel.

Brake/Elsfleth

Spülfeld Bei Brake
Hafenschlick soll nicht gefährlich sein

Hafenschlick soll nicht gefährlich sein

Brake/Elsfleth  - Der zuständige Landesbetrieb hat auf die Berichterstattung in der NWZ reagiert. Das Spülfeld war bei der jüngsten Sturmflut überflutet worden. Es wurden Gefahren für Mensch und Umwelt befürchtet.

Wangerooge

Sturmtief „sabine“
Und plötzlich ist der Traumstrand weg

Und plötzlich ist der Traumstrand weg

Wangerooge  - Wo sonst 1400 Strandkörbe stehen können, finden jetzt nicht mal 100 Platz. Den Schaden zu beheben, kostet etwa eine halbe Million Euro.

Brake/Hannover

Spülfeld In Golzwarden
Giftiger Schlick wurde bei Hochwasser ausgespült

Giftiger Schlick wurde bei Hochwasser ausgespült

Brake/Hannover  - Mit Gift versetzter Schlick wurde auf einem Spülfeld in Golzwarden abgekippt. Die Fläche stand jetzt nach dem Sturmtief „Sabine“ unter Wasser. Wie konnte es dazu kommen? Und wie hoch ist die Gefahr?

Kein Strand, keine Touristen?
Sturmfluten fordern Wangerooge heraus

Sturmfluten fordern Wangerooge heraus

Wie Sand am Meer: Diese Redewendung hält auf Wangerooge nicht Wort. Nach einer Serie von Sturmfluten spitzt sich die Lage am Badestrand nun zu.

Inselschutz
Nach Sabine: Wangerooges großes Deichschart wieder offen

Nach Sabine: Wangerooges großes Deichschart wieder offen

Gegen 16.30 Uhr war am Mittwoch die Sturmflutgefahr gebannt – Sturmtief „Sabine“ hat sich ausgetobt und beruhigt. ...

Im Nordwesten

Sturmtief
„Sabine“ hinterlässt Unordnung

„Sabine“ hinterlässt Unordnung

Im Nordwesten  - Drei Tage wütete „Sabine“ und richtete dabei einiges an. Wie groß die Schäden an der Küste sind, sollen nun Experten ermitteln.

Brake

Sorge In Brake-Golzwarden
Sturmtief „Sabine“ setzt Spülfeld unter Wasser

Sturmtief „Sabine“ setzt Spülfeld unter Wasser

Brake  - Mit Tributylzinn belasteter Aushub aus dem Elsflether Wendebecken wird in Golzwarden deponiert. Nun hat Sabine das Spülfeld geflutet.

Wangerooge/Hannover

Folgen Von Tief „sabine“
Sturmfluten-Serie trifft Küste und Inseln

Sturmfluten-Serie trifft Küste und Inseln

Wangerooge/Hannover  - Schon vier Sturmfluten nacheinander haben die Nordseeküste und die Inseln nach Sturmtief „Sabine“ getroffen. Wie hoch die Schäden sind, muss erst noch in einigen Tagen geklärt werden. Auf Wangerooge sind die Folgen aber bereits zu sehen.

Bremen/Wangerooge

Sturmtief
Wangerooge bangt um Strand

Wangerooge bangt um Strand

Bremen/Wangerooge  - Nachwehen von Orkantief „Sabine“ sind auch im Norden noch zu spüren. Noch sind die Folgen nicht abzusehen.

Bremen/Wangerooge

Sturmtief
Wangerooge bangt um Strand

Wangerooge bangt um Strand

Bremen/Wangerooge  - Nachwehen von Orkantief „Sabine“ sind auch im Norden noch zu spüren. Noch sind die Folgen nicht abzusehen.

Bremen/Bremerhaven/Wilhelmshaven

Sturmflut An Nordseeküste
Straßen in Bremen und Bremerhaven überschwemmt

Straßen in Bremen und Bremerhaven überschwemmt

Bremen/Bremerhaven/Wilhelmshaven  - Mehrere Straßen und Parkplätze sind durch die Sturmflut überschwemmt worden. Auch in Wilhelmshaven trat das Wasser auf die Nassaubrücke.

Bremen/Wangerooge

Weitere Sturmfluten Erwartet
Wangerooge bangt um den Strand

Wangerooge bangt um den Strand

Bremen/Wangerooge  - Nachdem bereits Teile des Hauptstrands durch leichte Sturmfluten am Montag abgebrochen waren, befürchtet der Bürgermeister, dass kein Sand übrig bleiben könnte. Der Fährverkehr nach Norderney und Juist soll unterdessen wieder aufgenommen werden.

Hannover/Emden

Nach „sabine“ Im Nordwesten
Sturmfluten drohen an der Küste und in Hamburg

Sturmfluten drohen an der Küste und in Hamburg

Hannover/Emden  - Der Sturm hat nachgelassen, aber die Wogen sind noch nicht geglättet: Auf den Inseln und an der Küste drohen weitere Sturmfluten. Aufgrund von Schneeschauern kam es in der Nacht in der Region Oldenburg zu mehreren Unfällen.

Hundsmühlen

Meissner: Planung ohne Eile

Hundsmühlen  - Der nichtöffentlich tagende Verwaltungsausschuss (VA) hat beschlossen, beim Bebauungsplan für das Meissner-Gelände ...

Im Nordwesten/EB

Umwelt
Kreislandvolkverbände stellen „rote Gebiete“ infrage

Im Nordwesten/EB  - Zur Debatte um Nitratwerte im Grundwasser haben 22 niedersächsische Kreislandvolkverbände ein Gutachten zur „fachlichen ...

Wildeshausen

Grundwasser
Messdaten aus Sicht der Grünen plausibel

Wildeshausen  - Am Vorgehen des Kreislandvolkverbandes Oldenburg, das Messstellennetz für die Nitratbelastung des Grundwassers ...