News
NATO

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Oldenburg

Nwz-Kommentar Zur Nato
Frankreich zuerst

Frankreich zuerst

Oldenburg  - Frankreichs Präsident Macron hält die Nato für „hirntot“. Er forderte mehr europäische Eigenständigkeit. NWZ-Nachrichtenchef Alexander Will meint: Paris ist einmal mehr auf einem Egotrip. Sicherheit gibt es nur mit den USA.

Reaktion auf Macron-Kritik
Stoltenberg unterstützt Maas-Initiative für Nato-Reform

Stoltenberg unterstützt Maas-Initiative für Nato-Reform

Hirntot oder nur leicht kränkelnd? Nach den jüngsten Streitigkeiten in der Nato ist Bundesaußenminister Heiko Maas der Meinung, dass die Allianz dringend eine Reform benötigt. Einen wichtigen Mitstreiter hat er schon gefunden.

Nach Fundamentalkritik
Deutschland: Nato-Zusammenarbeit auf den Prüfstand stellen

Deutschland: Nato-Zusammenarbeit auf den Prüfstand stellen

Frankreichs Präsident Macron rüttelte die Nato mit seiner "Hirntod"-Kritik auf. Jetzt gibt es eine erste Forderung nach Konsequenzen. Sie kommt aus Deutschland und wird mit der Warnung vor einer Spaltung des Bündnisses verbunden.

Brüssel

Nato-Gipfel
Verteidigungsausgaben auf Rekordhöhe

Brüssel  - Deutschland wird sich dem Zwei-Prozent-Ziel der Nato bei den Verteidigungsausgaben im kommenden Jahr deutlich annähern. ...

Zwei-Prozent-Ziel rückt näher
Berlin meldet zum Nato-Gipfel Rekord-Verteidigungsausgaben

Berlin meldet zum Nato-Gipfel Rekord-Verteidigungsausgaben

Deutschland hat der Nato erstmals Verteidigungsausgaben in Höhe von mehr als 50 Milliarden Euro gemeldet. Reicht das, um US-Präsident Trump davon abzuhalten, beim Jubiläumsgipfel in London einen neuen Eklat zu verursachen?

Wildeshausen/Landkreis

Volkstrauertag Im Landkreis Oldenburg
Frieden braucht starke Bürger

Frieden braucht starke Bürger

Wildeshausen/Landkreis  - Der Volkstrauertag erinnert nicht nur an Vergangenes. Er ist brandaktuell, angesichts der Entwicklungen in der Welt.

Sinn und Prioritäten
Macron will bei Gipfel Grundsatzdebatte über die Nato

Macron will bei Gipfel Grundsatzdebatte über die Nato

Frankreichs Präsident hält die Nato für "hirntot" und hat eine klare Botschaft: Die Europäer müssen mehr für ihre eigene Verteidigung tun. Nun prescht Macron wieder vor.

Militärische Beistandsklausel
Paris will die EU unabhängiger vom Schutz der Nato machen

Paris will die EU unabhängiger vom Schutz der Nato machen

Brüssel (dpa) - Frankreich will die militärische Beistandsklausel des EU-Vertrages stärken - offensichtlich um ...

Jeddeloh I

Luftwaffe: It-Techniker Aus Edewecht
Der IT-Experte bei „Blue Flag“

Der IT-Experte bei „Blue Flag“

Jeddeloh I  - „Blue Flag“ heißt die große Militärübung, die derzeit in Israel stattfindet. Hannes Jeddeloh aus Jeddeloh I ist dabei. Was genau ist sein Job? Und wie ergeht es ihm in der Negev-Wüste?

Nur wenige Anträge abgelehnt
Rüstungsexporte auf Rekordkurs: Über sieben Milliarden Euro

Rüstungsexporte auf Rekordkurs: Über sieben Milliarden Euro

Nach einer Flaute im vergangenen Jahr florieren die Geschäfte der deutschen Rüstungsindustrie wieder. Auf einen Kurswechsel bei der Genehmigungspraxis ist das laut Regierung aber nicht zurückzuführen.

Dr. Peter Brinkmann Im Interview
Ein Cloppenburger Journalist schreibt Geschichte

Ein Cloppenburger Journalist schreibt Geschichte

Der Cloppenburger Dr. Peter Brinkmann stellte als Korrespondent der BILD-Wirtschaftsredaktion in der Pressekonferenz am 9. November 1989 dem Politbüromitglied Günter Schabowski die Frage, ab wann die neuen Reiseregeln gelten.

Ist die Nato "hirntot"?
Der Streit um deutsche Gestaltungsmacht

Der Streit um deutsche Gestaltungsmacht

Wirtschaftlich ein Riese, sicherheitspolitisch ein Zwerg. Diese Beschreibung Deutschlands ist nicht neu und war über Jahrzehnte politisch gewollt. Im Streit um einen Kurswechsel könnte es noch knallen.

Kritik an Nord Stream 2
Pompeo: Deutschland muss mit den USA für Freiheit kämpfen

Pompeo: Deutschland muss mit den USA für Freiheit kämpfen

Zoff zwischen den USA und Deutschland? Den gibt es seit Trumps Amtsantritt zu genüge. Aber nicht beim Besuch seines Außenministers Pompeo in Berlin. Er lobt Deutschland einerseits - und nimmt es andererseits auch in die Pflicht.

An der Seitenlinie stehen und Noten verteilen, geht nicht

An der Seitenlinie stehen und Noten verteilen, geht nicht

Verteidigungsbündnis
Macron nennt Nato "hirntot" - Merkel weist Kritik zurück

Macron nennt Nato "hirntot" - Merkel weist Kritik zurück

Frankreichs Präsident Macron hat dir Nato drastisch kritisiert und wirft ihr vor, dass es bei strategischen Entscheidungen keine Koordinierung gebe. Bundeskanzlerin Merkel weist diesen Vorwurf vehement zurück.

Aktivere Rolle für Deutschland
Kramp-Karrenbauer will weltweit eingreifen

Kramp-Karrenbauer will weltweit eingreifen

Es ist der nächste weitreichende Vorstoß von Annegret Kramp-Karrenbauer: Die CDU-Chefin will Deutschland zu internationalen "Gestaltungsmacht" machen - im Rahmen der Nato. Doch Frankreichs Präsident Emmanuel Macron stellt dem transatlantischen Bündnis ein verheerendes Zeugnis aus.

Hamburg/Bremerhaven

Nato will mehr Einsätze auf Nordsee

Hamburg/Bremerhaven  - Angesichts der Spannungen im Verhältnis zu Russland will die Nato die Sicherung der südlichen Nordsee und des Ärmelkanals ...

US-Chefdiplomat in Deutschland
Pompeo und Maas legen gemeinsames Nato-Bekenntnis ab

Pompeo und Maas legen gemeinsames Nato-Bekenntnis ab

US-Außenminister Mike Pompeo in Deutschland: Nach viel Streit schlägt er überaus versöhnliche Töne an. Zusammen mit seinem Amtskollegen Maas lässt er das transatlantische Bündnis hochleben.

Vom 6. bis 8. November
US-Außenminister Pompeo besucht Deutschland

US-Außenminister Pompeo besucht Deutschland

US-Außenminister Pompeo war als junger Panzer-Kommandeur selbst an der deutsch-deutschen Grenze stationiert. 30 Jahre nach dem Mauerfall will er nun an mehrere Orte in der Bundesrepublik reisen. Beim letzten Mal lief es mit seinem Deutschland-Besuch nicht geschmeidig.