News
KPD

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Arbeitnehmer
100 Jahre Betriebsräte - Mitbestimmung auf dem Rückzug?

100 Jahre Betriebsräte - Mitbestimmung auf dem Rückzug?

Vor 100 Jahren wurden in Deutschland erstmals Betriebsräte rechtlich verankert, begleitet von heftigen Auseinandersetzungen. Heute sind sie weitgehend unumstritten. Doch immer weniger Beschäftigte werden von Betriebsräten vertreten.

Jever

Kriegsende 1945
Als die weiße Fahne wehte

Als die weiße Fahne wehte

Jever  - Die SPD-Senioren von 60plus hatten 1995 einen Baum gesetzt und eine kleine Tafel davor gestellt: Sie erinnern an drei Parteimitglieder, die 1945 die weiße Fahne auf dem Schlossturm hissten.

Analyse
Haben Betriebsräte noch eine Zukunft?

Vor 100 Jahren trat das Betriebsrätegesetz in Kraft. Seitdem haben Arbeitnehmer unter bestimmten Voraussetzungen ...

Nordenham

Herberge Zur Heimat In Nordenham
Sie war für Hunderte wie eine Mutter

Sie war für Hunderte wie eine Mutter

Nordenham  - De ehemalige Nordenhamer befasst sich schon seit Jahren mit der ungewöhnlichen Frau. Für sein Buch braucht er die Unterstützung von Zeitzeugen.

Erich Mielke

Erich Mielke

Er wird als Meister der Angst beschrieben: Erich Fritz Emil Mielke, der 1907 in Berlin als Sohn eines Stellmachers ...

Patrick Marquardt
„Die Linke“ ist nicht die KPD

Betrifft: „Pure Verzweiflung“, Kommentar von Alexander Will zum Fusionsgedanken von SPD-Fraktionschef Ralf Stegner mit den Linken, Nachrichten, 27. Dezember

Oldenburg

Nwz-Kommentar Zu Spd Und Linkspartei
Brüder in eins nun die Hände?

Brüder in eins nun die Hände?

Oldenburg  - Der abgewählte SPD-Vize Ralf Stegner träumt von einer Fusion seiner Partei mit der Linken. NWZ-Nachrichtenchef Alexander Will meint: Dieser Vorschlag illustriert drei aktuelle Merkmale der SPD – Verzweiflung, historischer Analphabetismus und Hang zur Selbstzerstörung.

Cloppenburg

Cloppenburger Erleben Mauerfall In Berlin
Auf dem Stundenplan: Weltgeschichte

Auf dem Stundenplan: Weltgeschichte

Cloppenburg  - Der Abiturjahrgang 1990 des Clemens-August-Gymnasiums in Cloppenburg fuhr im November 1989 zu einer Studienfahrt nach Berlin. Am Morgen des 9. November ließen sich die Schüler an der Grenze noch filzen, am nächsten Tag standen sie auf der Berliner Mauer.

Obenstrohe

30 Jahre Mauerfall
Dienst im Abgasgestank von Tausenden Trabis

Dienst im Abgasgestank von Tausenden Trabis

Obenstrohe  - Peter Richter regelte am 10. November den Verkehr vor dem nun geöffneten Grenzübergang an der Chausseestraße in Berlin. Der Obenstroher hatte in der geteilten Stadt mehrere welthistorische Ereignisse miterlebt.

Oldenburg

30 Jahre Mauerfall
Der „Käpt’n“ und sein Kabel nach Moskau

Der „Käpt’n“ und sein Kabel nach Moskau

Oldenburg  - Rudolf Lange aus Jever war 1989 Berater von Bundeskanzler Helmut Kohl. Er sorgte dafür, dass eine Telefonverbindung zu Michail Gorbatschow eingerichtet wurde, und pflegte ein vertrauensvolles Verhältnis mit dem Kanzler. Dabei hatte alles mit Kohls Zornesblick angefangen.

Brake

30 Jahre Mauerfall
Er verließ die Prager Botschaft – in Richtung DDR

Er verließ die Prager Botschaft – in Richtung DDR

Brake  - Wolfgang Ritter aus Brake ist einer von gut 4000 Menschen, die 1989 in der CSSR Genschers berühmte Worte hörten. Doch er reiste zurück nach Hause. Sein Auftrag in Prag war ein anderer.

Oldenburg/Berlin

Rückblick Auf Den Mauerfall
Nach dem 9. November 1989: Die Grenzen bleiben offen

Nach dem 9. November 1989: Die Grenzen bleiben offen

Oldenburg/Berlin  - Am Tag nach dem 9. November endet unser Rückblick auf den Mauerfall 1989. Die einkasernierten NVA-Soldaten, wie der heutige NWZ-Redakteur Alexander Will, erfuhren erst Tage später, was sich in Berlin abgespielt hat.

Bremerhaven

30 Jahre Mauerfall
Eishockey-Trainer lässt zwei Gefängnisse hinter sich

Eishockey-Trainer lässt zwei Gefängnisse hinter sich

Bremerhaven  - Thomas Popiesch aus Bremerhaven saß in den 1980ern nach einem gescheiterten Fluchtversuch im Stasi-Gefängnis in Bautzen. Danach war sein Leben in der DDR abgeschlossen – und doch musste er bleiben. Das änderte sich, als die ungarische Grenze durchlässiger wurde.

Delmenhorst/Ganderkesee

Biografie
Vom Leben eines Widerständlers

Vom Leben eines Widerständlers

Delmenhorst/Ganderkesee  - Christiane Goldenstedt ist Historikerin und schrieb schon ihre Doktorarbeit über den Widerstand. Nun hat sie eine Biografie über ihren Schwiegervater zu Papier gebracht.

Friesoythe/Bonn

Politik
Friesoyther Urnen prall gefüllt

Friesoyther Urnen prall gefüllt

Friesoythe/Bonn  - Zum ersten Mal durften die Bürger der Bundesrepublik Deutschland am 14. August 1949 an die Urne. Besonders spannend sind auch die Friesoyther Zahlen.

Oldenburg

Politik
1949 hatte die FDP die Nase vorn

1949 hatte die FDP die Nase vorn

Oldenburg  - Heute vor 70 Jahren wurde der erste Deutsche Bundestag gewählt. Die Wahlbeteiligung lag bei 73,9 Prozent in Oldenburg.

Berlin

Parteien
Lafontaine will neue Mehrheit

Lafontaine will neue Mehrheit

Berlin  - Die SPD rutscht immer weiter ab. Auch die Linke kämpft gegen Stimmenverluste.

Berlin

70 Jahre Grundgesetz
Am Anfang war die Würde

Am Anfang war die Würde

Berlin  - Nach dem Krieg stürzten sich ein paar Dutzend Männer und Frauen in das Wagnis, Deutschland eine Verfassung zu geben. Sie waren so erfolgreich wie niemand zuvor.

Wilhelmshaven

Geschichte
Matrosen plünderten Reichsbank

Matrosen plünderten Reichsbank

Wilhelmshaven  - Die Anfänge der Republik waren von Gewalt gekennzeichnet. In Wilhelmshaven kam es zum kommunistischen Aufstand. Er wurde niedergeschlagen.