NWZonline.de

innenministerium

News
INNENMINISTERIUM

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Nordenham/Göttingen

Hafen in Nordenham gilt als Ziel
Castortransport soll englischen Hafen verlassen haben

Castortransport soll englischen Hafen verlassen haben

Nordenham/Göttingen  - Ein Transportschiff mit sechs Atommüll-Behältern ist auf dem Weg von England nach Deutschland. Am Freitag könnte es in Nordenham ankommen. Bundesweit sind Protestaktionen geplant – auch in der Wesermarsch.

Wohnförderung
Baukindergeld weiter nicht für Genossenschaftsanteile

Baukindergeld weiter nicht für Genossenschaftsanteile

Wer bis Ende März 2021 eine Baugenehmigung erteilt oder einen Kaufvertrag unterschreibt, kann noch Baukindergeld beantragen. Das gilt jedoch nicht für den Erwerb von Genossenschaftsanteilen. Und dabei wird es auch bleiben.

Nordenham

Atomtransport wird in Nordenham erwartet
Castortransport legt ab – so bereitet sich die Polizei vor

Castortransport legt ab – so bereitet sich die Polizei vor

Nordenham  - Die Polizeidirektion Oldenburg übernimmt die Absicherung des Atomtransports in Niedersachsen. Castor-Gegner planen Protestaktionen in mehreren Städten. Dazu gehört in Nordenham eine Kundgebung am „Tag X“.

Bisher über 2100 Tote in 2020
UN-Bericht: Weniger zivile Opfer im Afghanistankrieg

UN-Bericht: Weniger zivile Opfer im Afghanistankrieg

Die Zahl der zivilen Opfer im Afghanistankonflikt ist in diesem Jahr so niedrig wie zuletzt vor acht Jahren. Doch trotz der afghanischen Friedensgespräche ist kein Ende der Gewalt in Sicht.

Terror in Afghanistan
Viele Schüler bei IS-Anschlag in Kabul getötet und verletzt

Viele Schüler bei IS-Anschlag in Kabul getötet und verletzt

Während Taliban und Regierungsvertreter über Frieden sprechen, geht der Terror in Afghanistan weiter. Jetzt hat ein Selbstmordanschlag die Hauptstadt Kabul erschüttert - viele Kinder sterben.

Innenministerium an der Spitze
Berater kosten Regierung im ersten Halbjahr 186 Millionen

Berater kosten Regierung im ersten Halbjahr 186 Millionen

Mehr als 20.000 Menschen arbeiten im Kanzleramt und den Bundesministerien. Muss man da noch Millionen für Sachverstand von außen ausgeben? Die Meinungen gehen seit Jahren weit auseinander.

100.000 protestieren in Minsk
Polizei in Belarus setzt und Blend- und Lärmgranaten ein

Polizei in Belarus setzt und Blend- und Lärmgranaten ein

Der elfte Protestsonntag in Serie hat für die Demokratiebewegung in Belarus (Weißrussland) eine besondere Bedeutung: Ein Ultimatum an Machthaber Lukaschenko läuft aus. Der 66-Jährige selbst muss auch eine Schlappe hinnehmen.

Verfolgung von Corona-Infektionsketten
Personal aus Finanzämtern in die Gesundheitsämter

Personal aus Finanzämtern in die Gesundheitsämter

Die Nachverfolgung von Corona-Infektionsketten wird immer schwieriger. Die Gesundheitsämter vor Ort benötigen daher mehr Personal vom Land, sagt Dr. Hubert Meyer, der Hauptgeschäftsführer des Niedersächsischen Landkreistags.

Bad Zwischenahn

Einwohnerzahl steuert auf 30.000 zu
Bad Zwischenahn macht sich selbstständig

Bad Zwischenahn macht sich selbstständig

Bad Zwischenahn  - Bald ist es soweit: Noch in diesem Jahr soll Bad Zwischenahn die 30.000-Einwohner-Marke knacken. Für die Gemeinde wird sich einiges verändern – doch eine Stadt wird Zwischenahn dadurch nicht automatisch.

Protest gegen Lukaschenko
Zahl der festgenommenen Demonstranten in Belarus gesunken

Zahl der festgenommenen Demonstranten in Belarus gesunken

Auch mehr als zwei Monate nach der umstrittenen Wahl in Belarus nehmen die Proteste gegen Staatschef Lukaschenko kein Ende. Die Sicherheitskräfte gehen weiter hart gegen die Demonstranten vor. Doch die Zahl des Festgenommenen geht zurück.

Rechtsextremismus
Interesse an rechten Sportgruppen wächst bei Extremisten

Interesse an rechten Sportgruppen wächst bei Extremisten

Wenn Rechtsextreme sich in Kampfsportgruppen und bei Boxwettbewerben treffen, dient das der Szene als Einnahmequelle und um "Kameraden" anzuwerben. Die Grünen sehen darin aber auch eine Bedrohung für politische Gegner, Migranten und die Polizei.

"Es lebe Belarus"
Zehntausende protestieren gegen Staatschef Lukaschenko

Zehntausende protestieren gegen Staatschef Lukaschenko

Seit Wochen dauern die Massenproteste in Belarus an - trotz Herbstwetters und neuer Gewaltandrohung der Behörden. Viele Menschen lassen sich nicht einschüchtern. Wie reagieren die Sicherheitskräfte?

Corona-Auswirkungen
Rufe nach mehr Reiseerleichterungen für internationale Paare

Rufe nach mehr Reiseerleichterungen für internationale Paare

Die Corona-Krise erschwert vieles - auch das Wiedersehen mit Freunden und Verwandten. Auch für unverheiratete Paare, die in unterschiedlichen Ländern leben, sind die Hürden hoch.

Schock und tiefes Entsetzen
Motiv Mohammed-Karikaturen: Lehrer in Frankreich enthauptet

Motiv Mohammed-Karikaturen: Lehrer in Frankreich enthauptet

Frankreich ist stolz auf den Laizismus - die Trennung zwischen Staat und Religion. Die Schule ist der Ort, an denen Kinder zu Bürgerinnen und Bürgern erzogen werden. Nun ist in einem Pariser Vorort ein Lehrer Opfer eines brutalen Anschlags geworden.

Nordenham/Biblis/Sellafield

Atommüll
Castor-Gegner bringen sich in Stellung

Castor-Gegner bringen sich in Stellung

Nordenham/Biblis/Sellafield  - In den kommenden Wochen soll wieder ein Castor-Transport mit sechs Behältern voll radioaktivem Abfall durch die ...

Paris

Mutmaßlicher Terrorakt
Entsetzen nach Ermordung eines Lehrers in Frankreich

Entsetzen nach Ermordung eines Lehrers in Frankreich

Paris  - Grauen auf offener Straße: Ein Mann wird mit einem Messer attackiert und ersten Erkenntnissen nach enthauptet. Präsident Macron spricht von einem Terrorakt. Die Tat trifft das Herz Frankreichs: die Bildung.

Terrorverdacht
Lehrer bei brutaler Messer-Attacke bei Paris getötet

Lehrer bei brutaler Messer-Attacke bei Paris getötet

Grauen auf offener Straße: Ein Mann wird mit einem Messer attackiert und offenbar enthauptet. Die Terror-Fahnder ermitteln.

Entwurf angepasst
"Weibliches" Justizministeriums-Gesetz nun doch "männlich"

"Weibliches" Justizministeriums-Gesetz nun doch "männlich"

Das Bundesjustizministerium hatte mit einem mit weiblichen Endungen formulierten Gesetzentwurf für Aufsehen gesorgt. Nun wurde der Entwurf angepasst.

Berlin

Rein „weiblicher“ Gesetzentwurf

Berlin  - Das Bundesjustizministerium hat einen ungewöhnlichen Gesetzentwurf vorgelegt, der Feministinnen und Feministen ...