NWZonline.de

hitzewelle

News
HITZEWELLE

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Zehntausende tote Vögel
Hitzewelle im Meer löste Massensterben vor US-Küste aus

Hitzewelle im Meer löste Massensterben vor US-Küste aus

"Blob" - diesen niedlich klingenden Namen verpassten Forscher einer Masse warmen Meerwassers vor Alaska und den USA. Doch die Hitze im Pazifik ließ Millionen Tiere verenden. Mit dem Klimawandel könnten solche todbringenden Hitzewellen im Meer häufiger werden.

Weltwirtschaftsforum warnt
Flammender Appell aus Davos: Klimawandel als größtes Risiko

Flammender Appell aus Davos: Klimawandel als größtes Risiko

"Für eine solidarische und nachhaltige Welt" sollen sich die Teilnehmer der Jahrestagung des Weltwirtschaftsforums in Davos einsetzen. Die Zeit drängt, warnt die Organisation. Vor allem ein Thema beherrscht die Diskussion.

Nächster Gipfel im November
114 Staaten wollen nationale Klimaschutzpläne nachbessern

114 Staaten wollen nationale Klimaschutzpläne nachbessern

Es ist ein kleiner Erfolg, doch wichtige Staaten wie China und Indien, die besonders viel klimaschädliche Treibhausgase ausstoßen, sind noch nicht darunter.

Edewecht

Woher kommen Hitzewellen?

Edewecht  - Um das Thema „Hitzewelle“ soll es bei einem Vortrag von Wolfgang Hoff am Freitag, 17. Januar, ab 20 Uhr im Gasthof ...

Bedrohlich schlechte Luft
Arzt zu Buschbränden: Rauch und Hitze "immense Gefährdung"

Arzt zu Buschbränden: Rauch und Hitze "immense Gefährdung"

Seit Beginn der großen Buschfeuer verbrannten in ganz Australien Millionen Hektar Land. Der Rauch zieht auch in die Städte. Ein Arzt erklärt die Gefahren für die Gesundheit.

Buschbrände in Australien
Ausnahmezustand auf dem Feuerkontinent - bald Normalität?

Ausnahmezustand auf dem Feuerkontinent - bald Normalität?

Explodierende Bäume, Feuerwolken, immer neue Brandherde: Die Waldbrände in Australien lodern in diesem Sommer so verheerend wie selten. Das Extrem könnte künftig zum Normalfall werden.

Hitzerekorde gemessen
Katastrophenalarm in Australien verlängert

Katastrophenalarm in Australien verlängert

Die Brände wüten, die Hitze nimmt kein Ende: Auch für die kommenden Tage erwarten Experten in Australien Temperaturen von bis zu 40 Grad. Für positive Abwechslung soll ein Benefizkonzert mit internationalen Stars sorgen.

München

Versicherung
Weniger Tote bei Naturkatastrophen

Weniger Tote bei Naturkatastrophen

München  - Die materiellen Schäden sind nicht rückläufig. Rund 9000 Menschen verloren 2019 bei Naturkatastrophen ihr Leben.

Millionen Tiere getötet
Tausende fliehen vor Feuern in Australien

Tausende fliehen vor Feuern in Australien

Die verheerenden Feuer in Australien treiben Tausende Bewohner und Touristen in die Flucht. Die Behörden warnen mit deutlichen Worten davor, in der Gegend zu bleiben. Und am Wochenende drohen neue Feuer.

Sydney

Katastrophe
Feuerinferno: Australien ruft Notstand aus

Feuerinferno: Australien ruft Notstand aus

Sydney  - Die Brände in Australien wüten weiter – und die Lage spitzt sich zu. In Teilen des Landes wurde der Notstand verhängt. ...

Notstand in Brandgebieten
Anwohner und Urlauber fliehen vor Feuerinferno in Australien

Anwohner und Urlauber fliehen vor Feuerinferno in Australien

In Australien brennt es weiter heftig. Die Wetterprognose ist nicht gut - eine neue Hitzewelle wird erwartet, die ohnehin hohe Brandgefahr steigt noch weiter. Touristen müssen sich in Sicherheit bringen - und der australische Premier wird beschimpft.

Feuerwerk in Sydney genehmigt
Buschfeuer: 30.000 Touristen müssen Urlaubsregion räumen

Buschfeuer: 30.000 Touristen müssen Urlaubsregion räumen

Immer neue Buschbrände lassen die Feuerwehr in Australien nicht zur Ruhe kommen. Jetzt müssen Zehntausende Menschen im Bundesstaat Victoria fliehen. Sydneys Silvesterfeuerwerk soll trotzdem stattfinden.

Wetterdienst legt Daten vor
Wetterbilanz: Auch 2019 war es heiß und trocken

Wetterbilanz: Auch 2019 war es heiß und trocken

Offenbach (dpa) - Der Klimawandel wird sich in der Wetterbilanz von 2019 niederschlagen: Meteorologen gehen davon ...

Kampf gegen Buschbrände
Australien: Streitkräfte sollen Feuerwehr unterstützen

Australien: Streitkräfte sollen Feuerwehr unterstützen

Eine neue Hitzewelle mit Temperaturen über 40 Grad und starke Winde: Im Kampf gegen die verheerenden Buschbrände in Australien ist der Feuerwehr und ihren freiwilligen Helfern keine Atempause gewährt. Nun soll die Armee helfen.

Buschbrände wüten weiter
Weihnachten bringt Australien etwas Regen - aber nicht genug

Weihnachten bringt Australien etwas Regen - aber nicht genug

An Weihnachten beschert Regen einigen Ortschaften im brandgeplagten Australien etwas Entlastung. Doch in den kommenden Tagen und Wochen dürfte es eher noch schwieriger werden für Feuerwehr und Bewohner.

Unveränderte Krisenlage
Feuer in Australien wüten auch über Weihnachten weiter

Feuer in Australien wüten auch über Weihnachten weiter

Buschbrände, und kein Ende der Hitzewelle in Sicht: Australien kämpft weiter gegen die Flammen. Auch über Weihnachten werden wohl Tausende Feuerwehr- und Rettungsleute im Einsatz bleiben.

Sydney/Venedig/Paris

Unwetter
Australische Buschfeuer zu Weihnachten

Australische Buschfeuer zu Weihnachten

Sydney/Venedig/Paris  - Inmitten einer Hitzewelle setzen die Buschfeuer in Australien ihr Zerstörungswerk fort. Besonders hart getroffen ...

Premier entschuldigt sich
Australische Buschfeuer werden über Weihnachten wüten

Australische Buschfeuer werden über Weihnachten wüten

Buschbrände, eine Hitzewelle - und der Premierminister war im Urlaub. Australien kämpft weiter gegen die Flammen. Auch über Weihnachten werden wohl Tausende Feuerwehr- und Rettungsleute im Einsatz bleiben.

Bis zu 50 Grad Celsius
Kampf bei Rekordhitze gegen Australiens Buschfeuer

Kampf bei Rekordhitze gegen Australiens Buschfeuer

Tausende Feuerwehrleute und Rettungskräfte kämpfen in Australien gegen die Flammen. Am schlimmsten treffen die Buschbrände New South Wales und seine Hauptstadt Sydney. Straßen und Zugstrecken bleiben gesperrt. Auch für Touristen hat das Konsequenzen.