NWZonline.de

hisbollah

News
HISBOLLAH

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Kritik an Seehofer-Erlass
Iran verurteilt Betätigungsverbot für Hisbollah

Iran verurteilt Betätigungsverbot für Hisbollah

Nach der Entscheidung von Bundesinnenminister Seehofer muss die Hisbolla ihre Aktivitäten in Deutschland einstelen. Aus Teheran kommt nun scharfe Kritik am Vorgehen Berlins gegen die schiitische Islamisten-Vereinigung.

Im Nordwesten

Der Morgen Kompakt Im Video
Corona lässt Müllberg in Oldenburg wachsen

Corona lässt Müllberg in Oldenburg wachsen

Im Nordwesten  - In der Corona-Zeit verbringen Oldenburger viel Zeit zu Hause - und produzieren entsprechend mehr Hausmüll. In Bremen wurden die Räume der Al-Mustafa-Gemeinschaft durchsucht. Und die Autobranche will mit Kaufprämien aus der Corona-Flaute kommen. Das sind unsere News des Morgens.

Berlin

Durchsuchung Auch In Bremen
Razzien gegen Hisbollah-Anhänger

Razzien gegen Hisbollah-Anhänger

Berlin  - Im Libanon ist die pro-iranische und anti-israelische Hisbollah eine Partei mit viel Macht. Der Handlungsspielraum der Schiiten-Organisation hierzulande wird jetzt weiter eingeschränkt: Bundesinnenminister Seehofer (CSU) erlässt ein Betätigungsverbot.

Razzien in vier Bundesländern
Betätigungsverbot für Hisbollah in Deutschland

Betätigungsverbot für Hisbollah in Deutschland

Im Libanon ist die Hisbollah eine Partei mit viel Macht, einer vom Iran hochgerüsteten Miliz und einer Wohltätigkeitsorganisation. Ihre Wurzeln liegen im Kampf gegen Israel. Der Handlungsspielraum der Schiiten-Organisation wird hierzulande jetzt weiter eingeschränkt.

Jerusalem

Nwz-Kolumne Zur Seuche Und Dem Brennpunkt Nahost
Corona kann sogar eine Chance sein

Corona kann sogar  eine Chance sein

Jerusalem  - Weltweit sind Länder im Lockdown. Weltweit ist das Corona-Virus zur größten Bedrohung für Staaten und die Wirtschaft geworden. Doch die alten Konflikte gibt es natürlich auch noch. Wie sich die Seuche auf Israel und die Palästinenser auswirkt, hat NWZ-Kolumnist Arye Sharuz Shalicar aufgeschrieben.

"Heimliche Attacke"
Trump warnt Iran vor Angriff auf US-Truppen im Irak

Trump warnt Iran vor Angriff auf US-Truppen im Irak

Doppelte Botschaft aus dem Weißen Haus: Einerseits droht US-Präsident Trump dem Iran mit schweren Konsequenzen im Fall einer Attacke auf amerikanische Ziele. Andererseits sagt er, Teheran könne schnell einen Deal mit Washington bekommen.

Raketenangriff
US-Vergeltungsangriffe gegen Schiitenmiliz im Irak

US-Vergeltungsangriffe gegen Schiitenmiliz im Irak

Bei einem Raketenangriff im Irak sterben amerikanische und britische Soldaten. Die USA machen eine pro-iranische Miliz verantwortlich - und schlagen nun zurück.

EU fordert Zugang für Hilfe
Waffenruhe beruhigt Lage in Idlib

Waffenruhe beruhigt Lage in Idlib

Seit Wochen erlebt Syriens letzte großes Rebellengebiet ein neues Flüchtlingsdrama. Ein Abkommen zwischen Putin und Erdogan soll die Situation entspannen - doch die Rebellen sind skeptisch. Im Migrationsstreit pocht die EU weiter auf ein Einlenken der Türkei.

Schwere politische Krise
Nach monatelanger Hängepartie: Libanon hat neue Regierung

Nach monatelanger Hängepartie: Libanon hat neue Regierung

Hassan Diab dürfte die Regierungsbildung im Libanon einige Nerven gekostet haben. Nun verkündet der neue Ministerpräsident einen Erfolg - und stellt sein Kabinett vor. Mit bisher unbekannten Gesichtern versucht er in der Krise des Landes den politischen Neuanfang.

Auf internationalem Parkett
Machtkampf in Venezuela: Guaidó will Maduro die Stirn bieten

Machtkampf in Venezuela: Guaidó will Maduro die Stirn bieten

Seit einem Jahr versucht der junge Parlamentschef Guaidó, Venezuelas Präsidenten Maduro aus dem Amt zu drängen - bislang ohne Erfolg. Jetzt unternimmt er einen neuen Anlauf im Ausland, um den Druck auf seinen Rivalen zu erhöhen. Nächste Ziele: London und Davos.

Unterirdischer Horchposten
Israel baut Anti-Tunnel-Warnsystem an Grenze zum Libanon

Israel baut Anti-Tunnel-Warnsystem an Grenze zum Libanon

Tel Aviv (dpa) - Israel beginnt nach Militärangaben mit dem Bau eines Abwehrsystems gegen Tunnel an der Grenze ...

Hartmut Damerow, Peter Neumann, Dietmar Meyer
Lob und Kritik für Einschätzung zum Iran-Konflikt

Betrifft: „Biss des Krokodils“, Kommentar von Alexander Will zum Angriff Irans auf US-Militärstützpunkte im Irak, Meinung, 9. Januar

Jerusalem

Nwz-Kolumne Zum Iran-Konflikt
Merkwürdige Wahrnehmungen

Merkwürdige Wahrnehmungen

Jerusalem  - Seit Wochen beherrscht der Konflikt zwischen dem Iran und den USA die Schlagzeilen. Doch was wird genau gesagt? NWZ-Kolumnist Arye Sharuz Shalicar meint: Da wird manch’ schräge These verbreitet, und er hat drei Punkte aufgeschrieben, über die es nachzudenken gilt.

Chronologie
USA und Iran: Von Spannungen zu Eskalationen

USA und Iran: Von Spannungen zu Eskalationen

Teheran/Washington (dpa) - Seitdem die USA im Mai 2018 das internationale Atomabkommen mit dem Iran einseitig aufgekündigt ...

Bagdad/Washington/Teheran

Konflikt
Kriegsangst im Nahen Osten

Kriegsangst im Nahen Osten

Bagdad/Washington/Teheran  - Kommt es zum Krieg zwischen den USA und dem Iran? Oder greifen beide Seiten zu anderen Mitteln? Die Liste der Optionen ist lang, die Lage unberechenbar.

Analyse
Wie sich die USA und der Iran gegenseitig wehtun können

Wie sich die USA und der Iran gegenseitig wehtun können

Die iranische Rache-Aktion gegen US-Truppen hat neue Angst vor Krieg zwischen beiden Ländern geschürt. Vorerst sieht es nicht nach einer solchen Total-Konfrontation aus. Doch beide Seiten haben viele Optionen, einander Schaden zuzufügen. Die Lage bleibt unberechenbar.

Berlin/Bagdad/Teheran/Washington

Konflikt
Banges Warten auf Teherans Racheakt

Banges Warten auf Teherans Racheakt

Berlin/Bagdad/Teheran/Washington  - Die iranische Führung ist entschlossen, den Tod ihres Generals zu vergelten. Vor allem dem Irak droht deswegen neues Chaos. Dabei hat das Krisenland schon genug Probleme. Mittendrin: die Bundeswehr.

Analyse
Warten auf Teherans Racheakt

Warten auf Teherans Racheakt

Die iranische Führung ist entschlossen, den Tod ihres Generals zu vergelten. Vor allem dem Irak droht deswegen neues Chaos. Dabei hat das Krisenland schon genug Probleme. Mittendrin: die Bundeswehr.

Neue Zielscheibe Teherans?
Israel wappnet sich für Irans Reaktion auf Soleimani-Tötung

Israel wappnet sich für Irans Reaktion auf Soleimani-Tötung

Für Israel war General Soleimani das Gesicht des iranischen Erzfeinds und seiner bedrohlichen Expansionsbestrebungen. Sein Tod wird deshalb von fast allen begrüßt. Aber könnte der jüdische Staat letztlich den Preis für den tödlichen US-Einsatz zahlen?