NWZonline.de

gestapo

News
GESTAPO

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Emden

Katharina Rüppell sucht nach Nazi-Raubkunst
Auf Spurensuche in der Sammlung der Emder Kunsthalle

Auf Spurensuche in der Sammlung der Emder Kunsthalle

Emden  - Während des 2. Weltkriegs wurden Juden in Deutschland verfolgt und ihres Besitzes beraubt – Nationalsozialisten eigneten sich viele Kunstwerke an. Kunsthistorikerin Katharina Rüppell erforscht, ob Stücke in der Kunsthalle Emden eine solche Geschichte haben.

Bockhorn

Franz Fritsch aus Bockhorn
Der Fabrikchef, der 1000 Juden rettete

Der Fabrikchef, der 1000 Juden rettete

Bockhorn  - „Oskar Schindler von Bockhorn“: Vermutlich um die 1000 Juden hat Franz Fritsch vor den Nazis gerettet. Dabei wäre er fast selbst Opfer der Gestapo geworden.

Oldenburg

Schicksal jüdischer Archivalien
Direktor übte Druck auf Rabbiner aus

Direktor übte Druck auf Rabbiner aus

Oldenburg  - Der Archivdirektor Lübbing wollte früh die Rabbinatsakten und Personenstandsregister für das Staatsarchiv vereinnahmen. Historiker (und Archivar) Schürrer hat sich mit Lübbings Rolle im Nationalsozialismus auseinandergesetzt.

Sedelsberg

Straßenserie in Sedelsberg
Katholische Nadelstiche gegen Nazis

Katholische Nadelstiche gegen Nazis

Sedelsberg  - Die Kaplan-Meyer-Straße – in Sichtweite der Sedelberger St.-Petrus-Canisius-Kirche – ehrt einen Mann, der in der Nazizeit um Jugendliche kämpfte und Widerstand gegen das Regime leistete.

Oldenburg/Emden/Vechta

1951 kamen ehemalige Nazis in die Parlamente
Nicht alle Politiker waren unbelastet

Nicht alle Politiker waren unbelastet

Oldenburg/Emden/Vechta  - Bei der ersten freien Landtagswahl in Niedersachsen 1947 gewannen die Sozialdemokraten viele Direktmandate. Bei der zweiten Wahl 1951 kamen rechte und sogar rechtsextreme Politiker zu einem Parlamentssitz.

EU "keine Melkkuh"
Manfred Weber: Orban möchte Europa Helmut Kohls zerstören

Manfred Weber: Orban möchte Europa Helmut Kohls zerstören

EU-Politiker Manfred Weber teilt mit einem Frontalangriff auf Viktor Orban aus. Mit Nationalismus und der Zerstörung des Rechtsstaats lassen sich die gesellschaftlichen Herausforderungen nicht bewältigen, betont der EVP-Vorsitzende.

Berlin

“Ein Dorf wehrt sich“ im ZDF
Mit Zivilcourage gegen den Irrsinn der NS-Herrschaft

Mit Zivilcourage gegen den Irrsinn der NS-Herrschaft

Berlin  - Rembrandt, da Vinci, Michelangelo: Ein Salzbergwerk im österreichischen Ort Altaussee diente zum Ende des Zweiten ...

Erfurt

NWZ-Analyse zur NS-Vergangenheit
Die dunkle Seite der deutschen Justiz

Die dunkle Seite der deutschen Justiz

Erfurt  - Obwohl sie an nationalsozialistischen Verbrechen beteiligt waren, haben Juristen in Nachkriegsdeutschland Karriere machen können. Hans Begerow, Leiter der NWZ-Politikredaktion, hat zu diesem finsteren Kapitel recherchiert.  

Brüssel

Orbans Statthalter bei Homo-Party
Wie eine Orgie zu einer Krise für Europas Christdemokraten wurde

Wie eine Orgie zu einer Krise für Europas Christdemokraten wurde

Brüssel  - Jozsef Szajer, Vorsitzender der ungarischen Abgeordneten im EU-Parlament,tritt nach dem Skandal zurück – und stürzt so Europas Christdemokraten in eine Zerreißprobe. Denn sein Nachfolger ist äußerst umstritten.

Der Maler des Glücks
Paris feiert den 150. Geburtstag von Henri Matisse

Paris feiert den 150. Geburtstag von Henri Matisse

Henri Matisse gehört zu den bedeutendsten Künstlern der Klassischen Moderne. Das Centre Pompidou nimmt seinen 150. Geburtstag zum Anlass, um den Franzosen mit mehr als 200 Werken zu würdigen. Eine Feelgood-Ausstellung.

Hinte

Stolpersteine in Hinte
„Die Geschichten wurden immer wieder erzählt“

„Die Geschichten wurden immer wieder erzählt“

Hinte  - In der Gemeinde Hinte wurden gestern die ersten fünf Stolpersteine zum Gedenken an Nazi-Opfer verlegt. Auch einige Nachfahren der Opfer waren dabei. Die Geschichten der Hinteraner bewegen.

Muse der Existenzialisten
Frankreich trauert um Chanson-Legende Juliette Gréco

Frankreich trauert um Chanson-Legende Juliette Gréco

Mit Chansons wie "L'accordéon" und "Déshabillez-moi" wurde sie weltberühmt - Juliette Gréco verkörperte Anmut und Wehmut zugleich. Nach ihrem Tod zollen ihr Wegbegleiter und Größen der Politik nun Tribut.

Tettens

Ein Dunkles Kapitel Nordenhamer Geschichte
Die Schreie von der „Teufelsinsel“

Die Schreie    von der „Teufelsinsel“

Tettens  - Wattführer Theo Köhne hat auf Langlütjen II eine Gedenktafel für Nazi-Opfer angebracht. Die Weserinsel wurde einst das „KZ unter dem Meer“ genannt. Köhne weiß viele über diese dunkle Vergangenheit.

Augustfehn

Namen
Neues Foyer soll an Peter Suhrkamp erinnern

Neues Foyer soll   an Peter Suhrkamp erinnern

Augustfehn  - Der Aper Schulausschuss hat den Vorschlag der IGS Augustfehn befürwortete. Als Hilfslehrer war Suhrkamp auch im Fehnort tätig.

Garrel

Pfarrer-Landgraf-Straße In Garrel
Unerschrocken gegen das Nazi-Regime

Unerschrocken gegen das Nazi-Regime

Garrel  - Pfarrer Conrad Landgraf gab einer Straße im Garreler Ortskern seinen Namen. Er kämpfte mit seinen Mitteln gegen die Nazis.

Bonn

Geschichte
Farbtupfer in der Literaturlandschaft

Farbtupfer in der Literaturlandschaft

Bonn  - Seit sieben Jahrzehnten prägt Suhrkamp mit seinen Veröffentlichungen Belletristik oder Wissenschaft. Dabei wäre der Verlag fast an sich selbst zerbrochen.

Oldenburg/Elsfleth

Theater
Erfolg mit Revuen und „Wippsteert“

Erfolg mit Revuen und „Wippsteert“

Oldenburg/Elsfleth  - Er war ein Theaterkritiker und Autor. Während des Nationalsozialismus wurde Erich Schiff als „Halbjude“ verfolgt.

Nordenham/Brake/Westerstede

Erster Nachkriegsbürgermeister
Den Nazis immer die Stirn geboten

Den Nazis immer die Stirn geboten

Nordenham/Brake/Westerstede  - Die Nationalsozialisten hatten ihn aus seinem Amt vertrieben, die Alliierte Militärregierung ernannte ihn zum Bürgermeister ...

Westerstede

Erinnerung An Nazi-Gegner
Spuren von Dr. Johannes Winters in Westerstede sichtbar

Spuren von Dr. Johannes Winters in Westerstede sichtbar

Westerstede  - Dr. Johannes Winters wehrte sich gegen die Nationalsozialisten. Dafür mussten er und seine Familie einiges ertragen.