News
DIHK

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Von 325 bis 1580 Euro
Azubi-Gehälter klaffen weit auseinander

Azubi-Gehälter klaffen weit auseinander

Wenn es ums Geld geht, ist Ausbildung nicht gleich Ausbildung: Azubis verdienen je nach Branche und Region extrem unterschiedlich. Corona dürfe diese Gräben nicht noch verschärfen - so die Forderung von Experten.

Einhaltung von Menschenrechten
Wirtschaft und Regierung streiten über Lieferkettengesetz

Wirtschaft und Regierung streiten über Lieferkettengesetz

Können deutsche Unternehmen die etlichen Schritte bei der Produktion ihrer Waren im Ausland kontrollieren? Vor der geplanten Vorlage eines Gesetzes gegen Ausbeutung in den Lieferketten prallen die Behauptungen scheinbar unversöhnlich aufeinander.

Andauernde Debatte
Wirtschaftsverbände stemmen sich gegen Lieferkettengesetz

Wirtschaftsverbände stemmen sich gegen Lieferkettengesetz

Gibt es künftig verbindliche Vorgaben für deutsche Firmen, dass weltweit und auch bei Zulieferern Menschenrechte eingehalten werden? In der langen Debatte um ein Lieferkettengesetz steht der nächste Schritt bevor. Die Wirtschaft läuft schon vorher Sturm.

Wiesbaden

Außenhandel
Noch kein Aufatmen für Exporteure

Wiesbaden  - Ökonomen sehen die Talsohle durchschritten. Von einer Normalisierung ist man aber noch weit entfernt.

Sorgen um die USA
Viel Schatten und ein wenig Licht für deutschen Export

Viel Schatten und ein wenig Licht für deutschen Export

Der deutsche Export scheint in der Corona-Krise das Schlimmste überstanden zu haben. Es geht wieder etwas aufwärts. Von Normalität kann allerdings noch keine Rede sein.

Corona-Krise
DIHK: "Aderlass" im Auslandsgeschäft deutscher Firmen

DIHK: "Aderlass" im Auslandsgeschäft deutscher Firmen

Die Corona-Krise hat laut DIHK "gewaltige" Auswirkungen auf deutsche Unternehmen, die im Ausland tätig sind. Eine Umfrage zeigt: Es könnte Jahre dauern, bis sich die Lage wieder normalisiert.

Ruf nach schneller Hilfe
DIHK: Nach wie vor akute Liquiditätsengpässe bei Firmen

DIHK: Nach wie vor akute Liquiditätsengpässe bei Firmen

Schnell und unbürokratisch müssten Überbrückungshilfen bei den Unternehmen ankommen, fordert der Industrie- und Handelskammertagspräsident. Viele Firmen hätten noch immer "Umsätze nahe Null".

Berlin

Spürbar weniger Lehrstellen

Berlin  - Firmen kämpfen um ihre Existenz, Bewerbungsgespräche können nicht stattfinden, Ausbildungsmessen fallen flach: ...

Unter Vorjahresniveau
Das schwierige Corona-Ausbildungsjahr - DIHK erwartet Delle

Das schwierige Corona-Ausbildungsjahr - DIHK erwartet Delle

Das Ausbildungsjahr 2020 findet unter erschwerten Bedingungen statt. Die Zahl der Lehrstellen wird voraussichtlich niedriger ausfallen. Politik und Wirtschaft wollen aber gegensteuern.

Nachteil für Schulabgänger
DIHK-Umfrage: Corona-Krise belastet Ausbildungsmarkt

DIHK-Umfrage: Corona-Krise belastet Ausbildungsmarkt

Das Ausbildungsjahr 2020 findet unter erschwerten Bedingungen statt. Die Zahl der Lehrstellen wird voraussichtlich niedriger ausfallen. Politik und Wirtschaft wollen aber gegensteuern.

"Tal der Tränen erreicht"
Wirtschaft müht sich aus Corona-Krise - Ruf nach mehr Staat

Wirtschaft müht sich aus Corona-Krise - Ruf nach mehr Staat

Die Pandemie hat die Konjunktur ausgebremst. Ab dem dritten Quartal soll es wieder aufwärts gehen. Doch nicht alle Branchen werden sich rasch erholen.

Nichts für nebenbei
Ein eigenes Online-Business aufziehen

Ein eigenes Online-Business aufziehen

Eine gute Eintrittsstrategie haben und sich mit den gesetzlichen Rahmenbedingungen vertraut machen: So aufgestellt kann es losgehen mit dem eigenen Online-Business. Was dabei wichtig ist.

DIHK und Handwerk
Viele Betriebe noch weit von Normalität entfernt

Viele Betriebe noch weit von Normalität entfernt

Verbands-Umfragen belegen es: Viele Betriebe werden länger kämpfen müssen, um die Folgen der Corona-Krise zu bewältigen. Das wird auch Auswirkungen auf dem Arbeitsmarkt haben, wie Ökonomen vorhersagen.

"Azubi-Prämien"
Staat will Unternehmen Corona-Prämien für Ausbildung zahlen

Staat will Unternehmen Corona-Prämien für Ausbildung zahlen

Aus der Wirtschaftskrise soll nicht auch noch eine Ausbildungskrise werden. Deshalb hat das Bundeskabinett Hilfen für angeschlagene Unternehmen auf den Weg gebracht, die trotzdem ihre Azubis halten und weiter ausbilden.

Nachwuchs trotz Krise
Staat will Unternehmen Corona-Prämien für Ausbildung zahlen

Staat will Unternehmen Corona-Prämien für Ausbildung zahlen

Aus der Wirtschaftskrise soll nicht auch noch eine Ausbildungskrise werden. Deshalb hat das Bundeskabinett Hilfen für angeschlagene Unternehmen auf den Weg gebracht, die trotzdem ihre Azubis halten und weiter ausbilden.

Corona-Auswirkungen
Steinmeier und Wirtschaft rufen Betriebe zur Ausbildung auf

Steinmeier und Wirtschaft rufen Betriebe zur Ausbildung auf

Droht in der Corona-Pandemie ein Ausbildungsdesaster? Die Befürchtung besteht. Denn viele Betriebe, die bislang ausgebildet haben, sind jetzt in Schwierigkeiten. Das hat auch den Bundespräsidenten auf den Plan gerufen.

Erholung ab Sommer
"Wirtschaftsweise": Gute Chancen für Konjunkturaufschwung

"Wirtschaftsweise": Gute Chancen für Konjunkturaufschwung

Die Corona-Krise zwingt die deutsche Wirtschaft in die Knie. Nach einem herben Absturz erwarten die "Wirtschaftsweisen" 2021 die Rückkehr des Wachstums - auch weil die Regierung viel Geld in die Hand nimmt.

Fragen & Antworten
Schärfere Strafen für kriminelle Unternehmen

Schärfere Strafen für kriminelle Unternehmen

Kein Mitarbeiter beschließe allein, Gammelfleisch zu verkaufen oder Abgasdaten zu fälschen, sagt Justizministerin Christine Lambrecht. Deshalb sollen Unternehmen bei Straftaten bald härter belangt werden. Kritiker fürchten, für einige könne das der Todesstoß sein.

Wiesbaden/Oldenburg

Außenwirtschaft
Rekordeinbruch bei deutschen Exporten

Rekordeinbruch bei deutschen Exporten

Wiesbaden/Oldenburg  - Experten sprechen von „Horrorzahlen“. Auch im Nordwesten litten viele Unternehmen unter geschlossenen Grenzen und unterbrochenen Lieferketten.