NWZonline.de

bundesagentur-für-arbeit

News
BUNDESAGENTUR-FÜR-ARBEIT

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Berlin

Recht
Kurzarbeitergeld auch für sonntags?

Berlin  - Im Jahr 2020 mussten sich viele Beschäftigte zum ersten Mal mit den Bedingungen und Regeln des Themas Kurzarbeit ...

Friesoythe

Katholisches Bildungswerk Friesoythe
„Pest und Cholera“ – aber digital

„Pest und Cholera“ – aber digital

Friesoythe  - Mit seinem neuen Jahresprogramm setzt das Katholische Bildungswerk Friesoythe ganz auf die Möglichkeiten des Digitalen. Nicht nur die Bildungsangebote, auch Vorträge oder politische Themenabende sollen virtuell stattfinden, solange es die Pandemie-Lage erfordert.

Vechta

Hälfte arbeitet von zuhause aus

Vechta  - Die Pandemie habe den Prozess der Digitalisierung erheblich beschleunigt, ist die Agentur für Arbeit in Vechta ...

Emden

Lieferengpässe bei Halbleitern
Mindestens zwei Wochen Kurzarbeit bei VW in Emden

Mindestens zwei Wochen Kurzarbeit bei VW in Emden

Emden  - Das VW-Werk in Emden wird mindestens zwei Wochen in Kurzarbeit gehen. Grund für die Kurzarbeit sind Lieferengpässe bei Halbleitern. Die finanziellen Einbußen der Beschäftigten halten sich im Rahmen.

Emotionaler Support
Freunde nach einem Jobverlust begleiten

Freunde nach einem Jobverlust begleiten

Wer seinen Job verloren hat oder seit langem auf Jobsuche ist, braucht Unterstützung. Vier Dinge, die wir in so einer Situation für unsere Freundinnen oder Freunde tun können.

Nürnberg

Nachfolger frühzeitig einarbeiten

Nürnberg  - Soll die nächste Generation das Familienunternehmen übernehmen, müssen die Beteiligten genügend Zeit für die Ausbildung ...

Studie zeigt
Fachkräftemangel sorgt für deutliche Lohnsteigerungen

Fachkräftemangel sorgt für deutliche Lohnsteigerungen

In Deutschland gibt es in einigen Branchen zu wenig Fachkräfte. Für gesuchte Spezialisten hat das einen entscheidenden Vorteil: Unternehmen sind bereit, ihnen höhere Gehälter zu zahlen.

Oldenburg

Arbeitsmarkt in Oldenburg
Betriebe fahren Kurzarbeit wieder hoch

Betriebe fahren Kurzarbeit wieder hoch

Oldenburg  - Die Arbeitslosenquote in Oldenburg lag im Dezember bei 6,8 Prozent. Die Arbeitsagentur hat im November und Dezember zahlreiche Betriebe in der Stadt registriert, die als Folge der Corona-Regeln Kurzarbeit angezeigt haben.

Ostfriesland

Arbeitsmarkt in Ostfriesland
Ein Tiefschlag vor Weihnachten

Ein Tiefschlag vor Weihnachten

Ostfriesland  - Im Dezember ist die Zahl der Arbeitslosen angestiegen, im Vergleich zum November waren 842 Menschen mehr ohne Arbeit. Grund dafür ist zum einen die Winterpause in einigen Branchen, aber auch die Corona-Pandemie.

Oldenburger Münsterland

Dezember-Werte für das Oldenburger Münsterland
Harter Lockdown ist noch nicht Teil der Arbeitsmarkt-Statistik

Harter Lockdown ist noch nicht Teil der Arbeitsmarkt-Statistik

Oldenburger Münsterland  - Im Dezember wurden nicht so viele Arbeitslose gemeldet, wie in den Vorjahren. Die Arbeitslosenquote betrug für das Oldenburger Münsterland 4,2 Prozent, während sie im Dezember 2019 bei 3,7 Prozent lag.

Friesoythe/Vechta

Arbeitsmarktdaten aus Friesoythe
Saisonale Ausschläge im Nordkreis

Saisonale Ausschläge im Nordkreis

Friesoythe/Vechta  - Im Vergleich zum Vormonat ist die Quote im Dezember 2020 leicht von 5,3 auf 5,5 Prozentpunkte gestiegen. Der Ausschlag im Nordkreis fällt deutlicher aus als im Süden.

Landkreis

Arbeitslosenquote im Landkreis Oldenburg
Betriebe halten sich mit Kurzarbeit über Wasser

Betriebe halten sich mit Kurzarbeit über Wasser

Landkreis  - Die Arbeitslosenquote von 3,7 Prozent im Landkreis Oldenburg ist in Niedersachsen immer noch vorzeigbar. Vor einem Jahr stand allerdings der Spitzenwert von 2,9 Prozent zu Buche.

Varel/Bockhorn/Zetel

Arbeitsmarkt in Varel, Bockhorn und Zetel
Auswirkung der Kurzarbeit zeigt sich erst mit Verzögerung

Auswirkung der Kurzarbeit zeigt sich erst mit Verzögerung

Varel/Bockhorn/Zetel  - Die Arbeitslosenquote in Varel und der Friesischen Wehde stieg von November auf Dezember 2020 leicht an. Insgesamt gab es weniger Neueinstellungen. Die Agentur für Arbeit erklärt, warum das so ist.

Delmenhorst

Statistik in Delmenhorst
Arbeitslosenzahl steigt leicht auf 4048 Personen

Arbeitslosenzahl steigt leicht auf 4048 Personen

Delmenhorst  - Im Dezember waren 4048 Personen in der Stadt Delmenhorst arbeitslos gemeldet – 1,5 Prozent mehr als im November. Die Corona-Krise setzt dem Arbeitsmarkt weiter zu und sorgt für Unsicherheit.

Ammerland

Beschäftigungszahlen im Ammerland
Geringer Anstieg bei Arbeitslosenquote

Geringer Anstieg bei Arbeitslosenquote

Ammerland  - Um 94 stieg die Zahl der Arbeitslosen im Dezember. Mögliche Auswirkungen des erneuten Lockdowns sind in der Statistik aber noch nicht erfasst.

Oldenburg/Vechta/Emden

Arbeitsmarkt im Dezember
Wieder mehr Arbeitslose im Nordwesten

Wieder mehr Arbeitslose im Nordwesten

Oldenburg/Vechta/Emden  - Vor allem im Vergleich zum Vorjahr fielen die Arbeitslosenzahlen im Oldenburger Land und in Ostfriesland im Dezember höher aus. Seit November wird in der Region auch wieder mehr Kurzarbeit angezeigt.

Brake/Wesermarsch

Statistik in der Wesermarsch
Arbeitslosenquote bei 5,9 Prozent

Arbeitslosenquote bei 5,9 Prozent

Brake/Wesermarsch  - Im Geschäftsstellenbereich Brake verzeichnet die Agentur für Arbeit im Dezember 22 Arbeitslose weniger als im November. Betrachtet man dagegen die gesamte Wesermarsch ist die Arbeitslosenzahl leicht gestiegen.

Hannover/Bremen

Bundesagentur für Arbeit
Zahl der Arbeitslosen in Niedersachsen leicht gestiegen

Zahl der Arbeitslosen in Niedersachsen leicht gestiegen

Hannover/Bremen  - Während die Arbeitslosigkeit in Niedersachsen zunimmt, entspannt sich die Situation in Bremen etwas. Ein wichtiger Faktor ist in der Statistik zum Jahresausklang allerdings noch nicht berücksichtigt.

Arbeitsmarkt bleibt stabil
Zahl der Arbeitslosen steigt auf 2,707 Millionen

Zahl der Arbeitslosen steigt auf 2,707 Millionen

Das Jahr 2020 war auch auf dem Arbeitsmarkt ein Jahr wie kein anderes. Noch nie hat die Bundesagentur für Arbeit so viel Geld ausgeben müssen - etwa für Kurzarbeit. Trotz Corona ist der Abschluss aber - dank erfreulicher Dezember-Zahlen - einigermaßen versöhnlich.