NWZonline.de

brexit

News
BREXIT

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Dyson-Gate
Ex-Vertrauter erhebt schwere Vorwürfe gegen Boris Johnson

Ex-Vertrauter erhebt schwere Vorwürfe gegen Boris Johnson

Kaum ist die Corona-Krise in Großbritannien etwas abgeebbt, gibt es wieder Zoff in der Downing Street: Ein alter Vertrauter von Premier Boris Johnson erhebt schwere Vorwürfe - zu einem ungünstigen Zeitpunkt.

Nach Brexit
Frankreichs Fischer verärgert über Großbritannien

Frankreichs Fischer verärgert über Großbritannien

Zeitweise drohte das Brexit-Abkommen an Fischfang-Lizenzen zu scheitern. Und auch jetzt gibt es noch Konfliktpotential. Die Wut entlädt sich jedoch nicht in den Parlamenten - sondern auf der Straße.

Unabhängigkeit für Schottland
Sturgeon: London wird Schotten-Referendum nicht verhindern

Sturgeon: London wird Schotten-Referendum nicht verhindern

2014 war ein Referendum über die Unabhängigkeit Schottlands knapp gescheitert. Doch mittlerweile ist Großbritannien nicht mehr Mitglied der EU - und in Edinburgh bereitet man sich auf einen neuen Anlauf vor.

Unruhen
Ausschreitungen in Nordirland trotz Appellen zur Ruhe

Ausschreitungen in Nordirland trotz Appellen zur Ruhe

Loyalisten in Nordirland haben wegen des Todes von Prinz Philip dazu aufgerufen, den Protest zu "verschieben". Daraus geworden ist nichts. Molotowcocktails und Raketen flogen erneut auf Polizisten.

Straßenschlachten
Ausschreitungen in Nordirland bedrohen den Frieden

Ausschreitungen in Nordirland bedrohen den Frieden

Seit mehr als einer Woche kommt es zu Krawallen in Nordirland. Dutzende Polizisten wurden verletzt. Grund dürfte unter anderem der Sonderstatus der britischen Provinz durch den Brexit sein.

Nächtliche Krawalle
Politiker in Nordirland verurteilen Gewalt

Politiker in Nordirland verurteilen Gewalt

In den vergangenen Tagen ist es in Nordirland immer wieder zu gewalttätigen Ausschreitungen gekommen. Nun kommt die Regierung in einer Sondersitzung zu Beratungen zusammen.

Visabestimmungen
Brexit funkt deutschen Handwerkern ins GB-Geschäft

Brexit funkt deutschen Handwerkern ins GB-Geschäft

Der Brexit reicht in alle Wirtschaftsbereiche hinein, das spüren nun auch deutsche Handwerker. Sie hatten sich ein zweites Standbein in Großbritannien aufgebaut. Hat das nun ein Ende?

Brexit
Brexit funkt deutschen Handwerkern ins GB-Geschäft

Brexit funkt deutschen Handwerkern ins GB-Geschäft

Der Brexit reicht in alle Wirtschaftsbereiche hinein, das spüren nun auch deutsche Handwerker. Sie haben sich in den vergangenen 15 bis 20 Jahren ein zweites Standbein in Großbritannien aufgebaut. Doch die Aussichten sind äußerst trübe.

Bestsellerautor
John Le Carré nahm irische Staatsbürgerschaft an

John Le Carré nahm irische Staatsbürgerschaft an

Mit dem Brexit soll er nicht einverstanden gewesen sein. Deshalb hat der Autor noch kurz vor seinem Tod Ende vergangenen Jahres eine neue Staatsbürgerschaft angenommen.

Essenslieferdienst
Katastrophales Börsendebüt für Deliveroo

Katastrophales Börsendebüt für Deliveroo

Der Börsengang des Essenslieferdienstes Deliveroo hatte die Phantasie der Anleger beflügelt, aber die Realität ist ernüchternd. Nach dem Start kannte die Aktie kennt nur eine Richtug - nach unten.

Blockade durch "Ever Given"
Hamburg bereitet sich auf Ansturm nach Suezkanal-Stau vor

Hamburg bereitet sich auf Ansturm nach Suezkanal-Stau vor

Während der Schiffsverkehr im Suezkanal allmählich wieder anläuft, bereitet sich auch der Hamburger Hafen auf eine höhere Auslastung vor. Es ist eine Aufgabe für die nächsten Wochen.

Jung, europäisch, erfolgreich
Was steckt hinter der Volt-Partei?

Was steckt hinter der Volt-Partei?

"Nachhaltig bauen wie in Barcelona", "Fahrradfahren wie in Kopenhagen" - Volt trat im hessischen Kommunalwahlkampf mit klaren Botschaften auf und zieht gleich in mehrere Stadtparlamente. Doch was hat es mit der jungen Partei auf sich - und was ist das nächste Ziel?

Corona-Krise
Astrazeneca-Mittel als nationale Wunderwaffe

Astrazeneca-Mittel als nationale Wunderwaffe

Dder Impfstoff Astrazeneca und das Unternehmen haben in Europa ein Imageproblem. Anders in Großbritannien: Hier gilt das in Oxford entwickelte Präparat als Ausdruck britischen Erfindergeists.

Regierung
Aufregung in Schottland: Sturgeon trotzt Lügenvorwürfen

Aufregung in Schottland: Sturgeon trotzt Lügenvorwürfen

Vor der Regionalwahl in Schottland geht es im Norden der britischen Insel äußerst turbulent zu. Im Mittelpunkt: Regierungschefin Sturgeon, Gesicht der Unabhängigkeitskampagne. Was ist da los?

Fischfang
EU-Länder einigen sich auf vorläufige Fischereiquoten

EU-Länder einigen sich auf vorläufige Fischereiquoten

Die europäischen Agrarminister haben sich auf Quoten für den Fischfang geeinigt - doch die entscheidende Runde steht noch bevor. Auch bei der zweiten großen Baustelle ist keine Einigung in Sicht.

Außenhandel
Britische Lebensmittelexporte in die EU stark eingebrochen

Britische Lebensmittelexporte in die EU stark eingebrochen

Die Hemmnisse durch den Brexit belasten den britischen Außenhandel stark. Die Lebensmittelexporte in die EU sind deutlich zurückgegangen.

Export
Dreimal mehr britische Tierärzte wegen Brexits

Dreimal mehr britische Tierärzte wegen Brexits

Tiere oder Tierprodukte von Großbritannien in die EU zu bringen, ist seit dem Brexit deutlich aufwendiger. Pro Produkt ist ein Zertifikat notwendig - und das muss von einem Tierarzt ausgestellt werden.

Vertragsverletzungsverfahren
Brexit-Streit: Weber fordert Lösung bis Ostern

Brexit-Streit: Weber fordert Lösung bis Ostern

Das Nordirland-Protokoll bleibt im Brexit-Verfahren weiter ein großer Zankapfel. Gibt es noch Aussicht auf einen Kompromiss? EU-Politiker Manfred Weber macht jetzt Druck.

Oldenburg

Diskussionsrunde beim Kleinen Kreis
So entwickelt sich die Europäische Union

So entwickelt sich die Europäische Union

Oldenburg  - Die Corona-Krise und der Austritt Großbritanniens aus der EU sorgen für Turbulenzen. Was bedeutet das für die europäische Gemeinschaft? Professor Henning Vöpel, Direktor des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts, und David McAllister, Vorsitzender des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten im Europäischen Parlament, geben Antworten.