NWZonline.de

bremenports

News
BREMENPORTS

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Bremerhaven

Wirtschaftsfaktor
Bahn frei für die Hafeneisenbahn

Bahn frei für die Hafeneisenbahn

Bremerhaven  - In Bremerhaven geht jeder zweite Container auf der Schiene ins Hinterland. Auch die „Autodrehscheibe“ würde ohne die Hafeneisenbahn viel langsamer oder gar nicht mehr rotieren.

Bremerhaven

Museumsschiff In Bremerhaven
Uhr für „Seute Deern“ bald abgelaufen

Uhr für „Seute Deern“ bald abgelaufen

Bremerhaven  - Innerhalb der nächsten zwei Wochen wird die „Seute Deern“ per Winde an ihren letzten Liegeplatz gezogen. Die Vorbereitungen laufen, doch es gibt Hindernisse.

Bremerhaven

Museumsschiff In Bremerhaven
Asbest an der „Seute Deern“

Asbest an der „Seute Deern“

Bremerhaven  - Bisher war nur von „Schadstoffen“ die Rede gewesen. Nun hat Bremenports weitere Details genannt. Die „Seute Deern“ soll abgewrackt werden.

Bremen

Personalie
Siering wird neuer Chef bei Hansewasser

Siering wird neuer Chef bei Hansewasser

Bremen  - Sein Vorgänger habe das Unternehmen zukunftsfähig gemacht, sagte der Aufsichtsratsvorsitzende. So zum Beispiel im Bereich Klimaschutz.

Bremerhaven

Rückbau
Schnelle Arbeit: Masten gezogen

Schnelle Arbeit: Masten gezogen

Bremerhaven  - Als am Mittwochmorgen der dritte und letzte Mast der „Seute Deern“ von Bord kam, wollten das nur wenige Schaulustige sehen. Nun ist das Schiff bereit für den Rückbau.

Anfang vom Ende: „Seute Deern“ bald ohne Masten

Anfang vom Ende: „Seute Deern“ bald ohne Masten

Der Rückbau der „Seute Deern“ beginnt. Wie berichtet, sollen von diesem Dienstag an die drei Stahlmasten aus dem ...

Bremerhaven

Wahrzeichen
„Seute Deern“ auf Sand gebettet

„Seute Deern“ auf Sand gebettet

Bremerhaven  - Die Stahlmasten der 100 Jahre alten Bark werden noch in diesem Jahr von Bord gehoben. Anfang 2020 wollen Fachleute die „Seute Deern“ dann ein allerletztes Mal im Hafenbecken bewegen.

Bremerhaven

Museumsschiff In Bremerhaven
„Seute Deern“ vor letzter Fahrt zum Baltimore-Pier

„Seute Deern“ vor letzter Fahrt zum Baltimore-Pier

Bremerhaven  - Die Stahlmasten der 100 Jahre alten Bark werden noch in diesem Jahr von Bord gehoben. Anfang 2020 wollen Fachleute die „Seute Deern“ dann ein allerletztes Mal im Hafenbecken bewegen.

Schweres Gerät „nagt“ am alten Columbusbahnhof

Schweres Gerät „nagt“ am alten Columbusbahnhof

Von der Öffentlichkeit fast unbemerkt verschwindet nach und nach der Unterstand an den Bahngleisen des alten Columbusbahnhofes. ...

Bremerhaven

Antrieb
Stoff, aus dem die Zukunft ist?

Stoff, aus dem die Zukunft ist?

Bremerhaven  - Wasserstoffproduktion – made in Bremerhaven. Könnte das eine Zukunftsperspektive zum Ausbau der heimischen Wirtschaft sein? Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD) ist davon fest überzeugt.

Bremerhaven

Fuhrpark
Mehr Elektroautos bei Bremenports

Bremerhaven  - Ihren Bestand an Elektroautos hat die Hafengesellschaft Bremenports von vier auf elf Fahrzeuge ausgeweitet. Sie ...

Bremerhaven

Museumsschiff
Wer bezahlt für „Seute Deern“?

Wer bezahlt für „Seute Deern“?

Bremerhaven  - Das Museumsschiff „Seute Deern“ soll möglichst zeitnah abgewrackt werden. So müssen die Bremerhavener Abschied nehmen von einem Wahrzeichen mit hohem Wiedererkennungswert.

Bremerhaven

Museumsschiff In Bremerhaven
Die „Seute Deern“ wird abgewrackt

Die „Seute Deern“ wird abgewrackt

Bremerhaven  - Die Entscheidung ist gefallen: Bremerhavens 100 Jahre altes Wahrzeichen wird abgewrackt. Gutachter hatten der Seute Deern zuvor erneut einen katastrophal schlechten Allgemeinzustand attestiert.

Bremerhaven

Museumsschiff In Bremerhaven
Gutachten zu „Seute Deern“: „Totalschaden“

Gutachten zu „Seute Deern“:  „Totalschaden“

Bremerhaven  - Große Teile des Schiffes sind zu 100 Prozent zerstört. Bei anderen sieht es nicht viel besser aus. Auch zu einer möglichen Sanierung äußern sich die Gutachter deutlich.

Bremerhaven

Museumsschiff In Bremerhaven
Abwracken! – FDP will „Seute Deern“ nicht erhalten

Abwracken! – FDP will „Seute Deern“ nicht erhalten

Bremerhaven  - Bremerhavens FDP sieht keinen Sinn darin, in die marode „Seute Deern“ noch mehr Geld zu pumpen. Statt dessen sprechen sich die Liberalen dafür aus, die Bark sofort abzuwracken.

Bremerhaven

„seute Deern“ In Bremerhaven
Ex-Museumsdirektor Ellmers räumt massive Fehler ein

Ex-Museumsdirektor Ellmers räumt massive Fehler ein

Bremerhaven  - „Wir hätten es besser wissen können“, sagt der promovierte Schiffsarchäologe (81). Der Untergang im Museumshafen hätte nach seinen Worten verhindert werden können.

Bremerhaven

Manöver In Bremerhaven
Riskante Überführung – „Deern“ muss durchs Nadelöhr

Riskante Überführung  – „Deern“ muss durchs Nadelöhr

Bremerhaven  - Das riskante Manöver muss sorgfältig vorbereitet werden. Das marode Schiff darf auf keinen Fall anstoßen. Ein Sinken der „Seute Deern“ auf dem Weg vom Museumshafen ins Dock wäre eine Katastrophe.

Im Nordwesten

Brexit
Hiesige Häfen gut gerüstet

Hiesige Häfen gut gerüstet

Im Nordwesten  - Der Geschäftsführer der Marketinggesellschaft Seaports of Niedersachsen, Timo Schön, sieht sogar Chancen. So begründet er seinen Hoffnungen.

Zuversicht bei Hafenchefs
Häfen in Deutschland müssen harten Brexit nicht fürchten

Häfen in Deutschland müssen harten Brexit nicht fürchten

Der Brexit rückt näher - falls der britische Premier Boris Johnson seine Ankündigungen umsetzen kann. Welche Folgen hat das für die deutschen Häfen?