News
BAMF

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Islamistische Gefährder
IMK-Chef sieht noch hohe Hürden für Abschiebung nach Syrien

IMK-Chef sieht noch hohe Hürden für Abschiebung nach Syrien

Jahrelang hat Deutschland niemanden nach Syrien abgeschoben. Zu gefährlich war die Lage im Bürgerkrieg. Der Abschiebestopp gilt nun nicht mehr. Doch bis der erste Gefährder im Flugzeug sitzt, dürfte noch einige Zeit vergehen.

Statistisches Bundesamt
Erstmals seit Jahren kein Anstieg der Bevölkerungszahl

Erstmals seit Jahren kein Anstieg der Bevölkerungszahl

Seit Jahrzehnten ist die Bevölkerung in Deutschland überwiegend gewachsen. Doch ersten Schätzungen zufolge stagnieren die Zahlen nun. Welchen Effekt hat dabei die Corona-Pandemie?

Im Nordwesten

„Die Wirtschaft im Nordwesten“
Wie zwei Syrerinnen nach ihrer Flucht Arbeit im Nordwesten fanden

Wie zwei Syrerinnen nach ihrer Flucht Arbeit im Nordwesten fanden

Im Nordwesten  - Fünf Jahre nach der Flüchtlingskrise erfüllt der Mittelstand Merkels „Wir schaffen das“ mit Leben. Wie Firmen und Netzwerke im Nordwesten Geflüchtete integrieren – aus unserem neuen Angebot „Die Wirtschaft im Nordwesten“.

Hannover

Asylpolitik in Niedersachsen
Zahl der Abschiebungen geht zurück

Zahl der Abschiebungen geht zurück

Hannover  - Bis Oktober diesen Jahres sind 625 Menschen aus Niedersachsen abgeschoben worden: In Niedersachsen ist die Zahl der Abschiebung in diesem Jahr um ein Drittel gesunken. Das ist vor allem auf eine Ursache zurückzuführen.  

"In jedem Einzelfall prüfen"
Seehofer will generellen Abschiebestopp für Syrien beenden

Seehofer will generellen Abschiebestopp für Syrien beenden

Dass Syrien kein sicheres Land ist, bezweifelt in der Bundesregierung niemand. Das generelle Verbot, dorthin abzuschieben, sollte nach Ansicht einiger Unionspolitiker aber nicht mehr dauerhaft für alle gelten. Dieser Meinung ist inzwischen auch Innenminister Seehofer.

Bremen

Kritik an Ermittlern in Bamf-Affäre

Bremen  - Der Rechercheverbund von NDR und „Süddeutscher Zeitung“ (SZ) hat schwere Vorwürfe gegen Ermittler in der sogenannten ...

Bremen

Flüchtlingsamt Bremen
Neue Wendung in BAMF-Affäre – Ermittler im Visier

Neue Wendung in BAMF-Affäre – Ermittler im Visier

Bremen  - In der Bremer BAMF-Affäre ist ein anonymer Brief aufgetaucht. Der Absender wirft den Ermittlern vor, entlastende Beweise unterschlagen zu haben. Die Staatsanwaltschaft hat ein Verfahren eingeleitet.

Bremen

Bamf-Affäre
Vom Skandal bleibt wenig übrig

Vom Skandal bleibt wenig übrig

Bremen  - Von der umfassenden Anklage wegen angeblicher Missstände im Bremer Flüchtlingsamt bis 2018 lässt das Landgericht ...

Bremen

Wenig Fälle aus Bremen vor Gericht
Anklage um Missstände in Flüchtlingsamt schrumpft

Anklage um Missstände in Flüchtlingsamt schrumpft

Bremen  - Angebliche Machenschaften im Bremer Flüchtlingsamt erschütterten 2018 die deutsche Asylpolitik. Ermittler erstellten ein langes Sündenregister der Beteiligten. Doch nun sieht es nach einer Niederlage für die Ankläger aus.

Offenbar junge Studentin
Deutschland gewährt Flüchtling aus Hongkong Asyl

Deutschland gewährt Flüchtling aus Hongkong Asyl

Die Opposition in Hongkong fühlt sich durch ein neues Sicherheitsgesetz bedroht, das vor vier Monaten beschlossen wurde. Seitdem stellt sich die Frage, wie Deutschland mit Aktivisten umgeht, die hier Zuflucht suchen. Jetzt gibt es eine erste Antwort.

Lohne

Rückblick auf 5 Jahre Flüchtlingsarbeit in Lohne
„Integration klappt fast immer“

„Integration klappt fast immer“

Lohne  - Im Ludgerus-Werk in Lohne gibt es eine Vielzahl an Sprach- und Integrationskursen. Etwa 2200 Geflüchtete haben diese Kurse bereits durchlaufen.

Stapelmoorerheide/Moormerland

2177 Unterschriften gesammelt
Heidjer SV kämpft gegen Abschiebung von Yaya Berete

Heidjer SV kämpft gegen Abschiebung von Yaya Berete

Stapelmoorerheide/Moormerland  - Der Ivorer Yaya Berete ist trotz Integration von der Abschiebung bedroht. Für eine Petition wurden 2177 Unterschriften gesammelt und an Landrat Groote übergeben. Einem Spieler des SV Warsingsfehn droht das gleiche Schicksal.

Cloppenburg

Bildung
Bildungswerk bietet Sprachkurse an

Cloppenburg  - Zur Integration und zur Verbesserung der Berufschancen sind bekanntlich gute Deutschkenntnisse notwendig. Im Auftrag ...

Bremen

Justiz
Prozessaufnahme weiter offen

Bremen  - Ein Jahr nach Anklageerhebung in der Affäre um die Bremer Außenstelle des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge ...

Neues Zeltlager
Zehn Staaten nehmen Minderjährige aus Moria auf

Zehn Staaten nehmen Minderjährige aus Moria auf

Auf Lesbos entsteht ein großes Zeltlager. Hier sollen die meisten der durch Brandstiftung obdachlos gewordenen Migranten erst einmal unterkommen. Das passt nicht allen. An der angekündigten Aufnahme von 400 Minderjährigen aus Moria beteiligen sich zehn europäische Länder.

Repräsentative Befragung
DIW: Integration Geflüchteter in vielen Bereichen gelungen

DIW: Integration Geflüchteter in vielen Bereichen gelungen

Vor fünf Jahren erreichte die Zuwanderung nach Deutschland ihren Höhepunkt. Eine aktuelle Studie zeigt, dass die Integration der geflüchteten Menschen weitgehend erfolgreich war - manche Gruppen brauchen jedoch gezieltere Unterstützung.

Bundesregierung
Fast 150 neue Verfahren gegen radikale Islamisten

Fast 150 neue Verfahren gegen radikale Islamisten

Im ersten Quartal dieses Jahres hat die Zahl der durch den Generalbundesanwalt neu eingeleiteten Ermittlungsverfahren zum islamistischen Terrorismus deutlich zugenommen.

Leichlingen

Migration
Dank „Mamas“ Hilfe in Deutschland angekommen

Dank „Mamas“ Hilfe in Deutschland angekommen

Leichlingen  - Mohammad ist vor den Taliban geflüchtet. Minderjährig, ohne Familie. Alpträume bleiben. Im Bürokratie-Dickicht wäre er ohne eine beherzte Helferin untergegangen. Eine persönliche Bilanz fünf Jahre nach „Wir schaffen das“.

Nur wenig Visa vergeben
Corona-Krise trennt Familien

Corona-Krise trennt Familien

Frau, Mann oder Kind im Ausland - das ist für viele kein Dauerzustand. Grundsätzlich können enge Angehörige auch unter bestimmten Bedingungen nach Deutschland nachkommen. Doch auch hier gilt: In der Pandemie ist alles anders.