NWZonline.de

al-qaida

News
AL-QAIDA

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Gespräch
Kein „Ende der Geschichte“

Weinige Monate vor dem Fall der Berliner Mauer am 9. November 1989 und dem Zerfall der Sowjetunion postulierte ...

Oldenburg

Doku-Drama
Kampf gegen CIA-Folterknechte

Kampf gegen CIA-Folterknechte

Oldenburg  - Die CIA hat nach 9/11 Terrorverdächtige gefoltert. Ein unscheinbarer Mitarbeiter des Senats hat in fünf Jahren akribischer Arbeit den Skandal aufgedeckt.

Damaskus

Terrormiliz
Der „Kalif“ ist tot, aber seine Ideologie lebt weiter

Damaskus  - Der Oktober hätte ein guter Monat für die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) werden können. Weil die Türkei im ...

Harter Schlag für Terrormiliz
"Kalif" tot, Ideologie lebt - Was wird aus dem IS?

"Kalif" tot, Ideologie lebt - Was wird aus dem IS?

In diesem Frühjahr verloren die Extremisten ihre letzte Hochburg in Syrien. Jetzt erlebt der IS mit dem Tod von Abu Bakr al-Bagdadi den nächsten Rückschlag. Doch die Terrormiliz ist anpassungsfähig.

Abu Bakr al-Bagdadi liquidiert
Trumps Triumph: Der gefürchtetste Terrorist der Welt ist tot

Trumps Triumph: Der gefürchtetste Terrorist der Welt ist tot

Unter Abu Bakr al-Bagdadi stieg der Islamische Staat zur weltweit mächtigsten Terrormiliz auf. Nun verkündet US-Präsident Trump, Al-Bagdadi sei bei einer US-Operation "wie ein Hund" gestorben. Sein Tod trifft den IS schwer - muss aber nicht dessen Ende bedeuten.

US-Einsatz in Syrien
Trump verkündet Tod von IS-Anführer Al-Bagdadi

Trump verkündet Tod von IS-Anführer Al-Bagdadi

Die Terrormiliz IS hat die Welt in Angst und Schrecken versetzt. Nun ist den USA ein wichtiger Schlag gegen die Terroristen gelungen. Präsident Trump persönlich verkündet, der Kopf der Organisation sei "winselnd und weinend und schreiend" gestorben.

Analyse
Er ist nicht der Sündenbock

Er ist nicht der Sündenbock

In Deutschland geht die Erzählung über die Ereignisse in Syrien so: US-Präsident Donald Trump hat mit dem Rückzug ...

Oldenburg

Nwz-Analyse Zu Syrien Und Den Usa
Er ist nicht der Sündenbock

Er ist nicht der Sündenbock

Oldenburg  - Die Vereinigten Staaten werden aus Europa einmal mehr heftig kritisiert: Der Abzug der US-Soldaten aus Syrien habe die türkische Invasion in den Kurdengebieten erst möglich gemacht. Doch in Wirklichkeit war Syrien für die Amerikaner nie eine Priorität, schreibt NWZ-Nachrichtenchef Alexander Will.

Ende der Taliban-US-Gespräche
Nato: Vorerst keine Truppenreduzierung in Afghanistan

Nato: Vorerst keine Truppenreduzierung in Afghanistan

Was kaum jemand weiß: Der von den USA angestrebte Deal mit den Taliban sollte auch für die deutsche Truppenpräsenz in Afghanistan erhebliche Konsequenzen haben. Ist es besser, dass er vorerst nicht zustande kommt?

Gespräche in Ankara
Syriens Schutzmächte ringen um Rebellengebiet Idlib

Syriens Schutzmächte ringen um Rebellengebiet Idlib

Syriens Regierung droht mit weiteren Angriffen auf die Region um die Stadt Idlib. Dort leben rund drei Millionen Menschen. Eine neue Offensive könnte eine Flüchtlingswelle Richtung Europa auslösen.

Erdogan, Putin und Ruhani
Syrien-Gipfel in Ankara - und keine Lösung für Idlib

Syrien-Gipfel in Ankara - und keine Lösung für Idlib

Die Türkei, Russland und der Iran ringen um eine Lösung für das Bürgerkriegsland Syrien. Einen Plan, um eine neue Flüchtlingskrise zu vermeiden, gibt es jedoch nicht. Erdogan warnt vor einer "Tragödie".

Washington

Trump: Bin Ladens Sohn tot

Washington  - Kurz nach dem Jahrestag der Anschläge vom 11. September 2001 hat US-Präsident Donald Trump den Tod des Sohnes des ...

Anti-Terror-Einsatz
Weißes Haus bestätigt Tod von Osama bin Ladens Sohn

Weißes Haus bestätigt Tod von Osama bin Ladens Sohn

Schon Ende Juli war er totgesagt worden, nun bestätigt das Weiße Haus: Osama bin Ladens Sohn Hamsa ist bei einer Anti-Terror-Operation getötet worden. Es ist ein Rückschlag für Al-Kaida - das den USA erst kürzlich wieder gedroht hatte.

18. Jahrestag der Anschläge
USA gedenken Opfern der Anschläge vom 11. September

USA gedenken Opfern der Anschläge vom 11. September

Es gibt wohl kein Ereignis der vergangenen Jahrzehnte, das die USA und die Welt so veränderte, wie die Terroranschläge vom 11. September 2001. Die Schockwellen hallen auch 18 Jahre später noch nach.

Anhörung in Guantánamo
Mutmaßliche 9/11-Drahtzieher vor Gericht

Mutmaßliche 9/11-Drahtzieher vor Gericht

Am Mittwoch gedenken die USA zum 18. Mal der Opfer der Terroranschläge vom 11. September. Die mutmaßlichen Strippenzieher stehen wieder vor Gericht. Eine mögliche Verurteilung liegt fast zwei Jahrzehnte nach dem Horror jedoch noch immer in weiter Ferne.

Nach Anschlag in Kabul
Trump sagt Friedensgespräche mit den Taliban ab

Trump sagt Friedensgespräche mit den Taliban ab

Eigentlich sollte jeden Moment ein Friedensabkommen zwischen den USA und den Taliban präsentiert werden. Stattdessen sagt US-Präsident Trump die Gespräche plötzlich ab. In letzter Minute - vor einem Geheimtreffen in Camp David. Und wieder kommt der Aufreger per Tweet.

Kabul

Konflikt
Taliban einigen sich mit USA auf Truppenabzugsplan

Kabul  - Die radikalislamischen Taliban und die USA haben sich Berichten zufolge auf einen Friedensplan für Afghanistan ...

Kämpfe um Idlib
Moskau: Syrische Armee ruft einseitig Waffenruhe aus

Moskau: Syrische Armee ruft einseitig Waffenruhe aus

Russland kündigt einmal mehr eine Waffenruhe für die Rebellenhochburg Idlib an. Die syrische Armee will sie einseitig umsetzen. Moskau richtet auch einen Appell an die anderen Konfliktparteien.

Nach Abkommen mit Taliban
Trump will zunächst 8600 US-Soldaten in Afghanistan lassen

Trump will zunächst 8600 US-Soldaten in Afghanistan lassen

Die Gespräche zwischen den USA und den Taliban nähern sich einem Ende - so heißt es. Ein Kernpunkt darin: der Abzug von US-Soldaten aus Afghanistan. Präsident Trump macht klar, dass er eine nennenswerte Zahl an Truppen dort belassen will - zumindest vorerst.