Analyse
Notbremse im Maaßen-Drama

Notbremse im Maaßen-Drama

Die außer Kontrolle geratene Koalitionskrise um Geheimdienstchef Maaßen hat eine Gewinnerin: Die AfD erreicht erstmals 18 Prozent in einer neuen ARD-Umfrage. Nun will die SPD-Chefin den Deal, der sie unter schweren Beschuss in ihrer Partei gebracht hat, neu verhandeln.

Brief von SPD-Chefin Nahles
Neuverhandlung des Maaßen-Deals

Neuverhandlung des Maaßen-Deals

Es klingt fast schon wie ein Hilferuf: "Wir haben uns geirrt." Die Causa Maaßen müsse nochmals aufgerollt werden, sagt SPD-Chefin Nahles - und hofft auf Verständnis bei CSU-Chef Seehofer. Die Kanzlerin will nun eine schnelle Lösung.

Was Deutschland umtreibt
Jenseits des Hasses

Jenseits des Hasses

Ein Jahr nach der Bundestagswahl scheint nicht nur die Regierung in der Krise. Drohen Weimarer Verhältnisse in Deutschland?

AfD zweitstärkste Partei, Union bei 28 Prozent

Berlin (dpa) - Die andauernde Koalitionskrise um den bisherigen Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen ...

Viele Deutsche für Neuwahlen
Lindner kritisiert Merkel: Ergebnis im Fall Maaßen "Farce"

Lindner kritisiert Merkel: Ergebnis im Fall Maaßen "Farce"

Die Beförderung von Verfassungsschutzpräsident Maaßen hat die Krise in der großen Koalition angeheizt. Die SPD-Spitze ist in Erklärungsnot. FDP-Chef Lindner kritisiert auch die Kanzlerin scharf.

Oldenburg

Kultur In Oldenburg
17-Millionen-Euro-Museum soll 2022 öffnen

17-Millionen-Euro-Museum soll 2022 öffnen

Oldenburg  - Geplant ist ein Neubau im Bereich der Neuen Galerie und die Ertüchtigung der drei Villen. Der Rat soll das Projekt im Januar beschließen. Doch wie soll das Multimillionen-Projekt finanziert werden?

Ein bisschen Politik beim Markt

Ein  bisschen Politik beim Markt

Deutschlandtrend der ARD
AfD laut Umfrage zweitstärkste Partei hinter der Union

AfD laut Umfrage zweitstärkste Partei hinter der Union

Ein Jahr ist die Bundestagswahl her - und die Koalitionskrisen und die Polarisierung im Land wie jüngst im Fall Chemnitz wirbeln die Parteienlandschaft durcheinander. Eine Partei profitiert besonders.

Deutschlandtrend: AfD zweitstärkste Partei hinter Union

Berlin (dpa) - Die große Koalition rutscht in den Umfragewerten immer tiefer. Wäre am Sonntag Bundestagswahl, kämen ...

Bremen

Werder-Präsident attackiert AfD

Bremen  - AfD-Anhänger als Besucher im Weserstadion sieht man bei Fußball-Bundesligist Werder Bremen kritisch. „Jeder AfD-Wähler ...

Analyse
Nahles' Not

Nahles' Not

Für SPD-Chefin Andrea Nahles sind es nur ein paar "einzelne Stimmen", die sich laut zum Maaßen-Debakel und einem möglichen Koalitionsbruch zu Wort gemeldet haben - andere sehen einen Flächenbrand. Am Montag entscheiden 45 Leute, ob die SPD Seehofers Spielchen weiter mitmacht.

Analyse
Seehofers Konter und ein Beben bei der SPD

Von Satire bis saugefährlich: In Zeiten wachsender Unzufriedenheit in der Bevölkerung sorgt die Regierungskrise um Geheimdienstchef Maaßen für ein besonderes Schauspiel. Der Kollateralschaden ist ein Aufruhr bei der SPD. Deren Parteichefin Nahles ist nun schwer unter Druck.

Behörde äußert sich nicht
Bericht: AfD-Mann arbeitet im sächsischen Verfassungsschutz

Bericht: AfD-Mann arbeitet im sächsischen Verfassungsschutz

Hamburg/Dresden (dpa) - Beim sächsischen Landesamt für Verfassungsschutz soll seit Jahren ein Funktionär der AfD ...

Landkreis Oldenburg/ wildeshausen

Soziales
Neuer Stützpunkt im Gespräch

Landkreis Oldenburg/ wildeshausen  - Große Einstimmigkeit im Ausschuss: Im nächsten Jahr sollen die Rahmenbedingungen mit dem Land Niedersachsen geklärt werden.

Botschaft stellt klar
Kein großer Erdogan-Auftritt vor Deutschtürken geplant

Kein großer Erdogan-Auftritt vor Deutschtürken geplant

Roter Teppich für Erdogan in Berlin: Der Staatsbesuch des türkischen Präsidenten ist hoch umstritten. Befürchtet wurde, dass ein großer öffentlicher Auftritt die Situation zusätzlich anheizen könnte. Jetzt scheint eine Entscheidung gefallen zu sein.

Zoff um Verfassungsschutzchef
SPD hadert mit der "GroKo" - und manche auch mit Nahles

SPD hadert mit der "GroKo" - und manche auch mit Nahles

Die Beförderung von Verfassungsschutzpräsident Maaßen sorgt in der SPD für eine brenzlige Lage. Der Druck wächst, das Ganze noch zu stoppen - droht ein Koalitionsbruch? Montag kommt es zum Schwur.

SPD trägt nach Streit die größten Blessuren davon

SPD trägt nach Streit die größten  Blessuren davon

Berlin

Fall Maaßen
Beförderung als Sprengstoff für SPD

Berlin  - Der Ausgang im Fall Maaßen sorgt für großen Aufruhr in der SPD. Parteichefin Andrea Nahles ist nun schwer unter Druck geraten.

Seehofers Alleingänge belasten Koalition schon lange