News
ÖVP

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Coronavirus
Österreich sieht sich mit Tests auf dem richtigen Weg

Österreich sieht sich mit Tests auf dem richtigen Weg

Während Deutschland sein Heil im Lockdown sucht, wagt Österreich seit zwei Wochen das große Experiment: Testen, was das Zeug hält - und so die Infektionsketten durchbrechen.

Corona-Mutation in Österreich
Ausreise aus Tirol zunächst nur noch mit Test

Ausreise aus Tirol zunächst nur noch mit Test

Nun also doch: Die Bundesregierung in Wien greift in Tirol durch. Eine Ausreise aus dem von einem Ausbruch der südafrikanischen Corona-Mutation betroffenen Bundesland ist vorübergehend nur noch mit negativem Test möglich.

Maßnahmen verschärft
Corona-Mutationen in Tirol: Ausreise nur noch mit Test

Corona-Mutationen in Tirol: Ausreise nur noch mit Test

Nun also doch: Die Bundesregierung in Wien greift in Tirol durch. Eine Ausreise aus dem Bundesland, in dem die südafrikanische Corona-Mutation ausgebrochen ist, ist vorübergehend nur noch mit negativem Test möglich. Es drohen Strafen von bis zu 1450 Euro.

Südafrika-Mutation
Österreichs Corona-Ritt auf der Rasierklinge

Österreichs Corona-Ritt auf der Rasierklinge

Österreich steht unter Beobachtung. Das Land wagt die Öffnung aller Geschäfte und der Schulen. Die strengen Hygieneregeln sollen die Macht der Pandemie endlich brechen. Zugleich rückt Tirol wieder ins Blickfeld.

Proteste in Wien
Schülerinnen abgeschoben: Kritik von Österreichs Präsident

Schülerinnen abgeschoben: Kritik von Österreichs Präsident

Die Abschiebung von gut integrierten Familien lässt die Wogen in Österrech hochgehen. Zwischen der konservativen ÖVP und ihrem grünen Koalitionspartner führt der Einsatz zu Spannungen. Auch der Bundespräsident schaltet sich ein.

Politikskandal in Österreich
Neue Details zum Ibiza-Video

Neue Details zum Ibiza-Video

Neues zur Ibiza-Affäre in Österreich aus gleich zwei Quellen: Erstmals äußerte sich der mutmaßliche Drahtzieher des Videos in Interviews. Und im U-Ausschuss ging es um die ominösen Umstände der Vernichtung von Festplatten.

Österreichische Justiz
Wirecard: Mutmaßliche Helfer von Marsalek festgenommen

Wirecard: Mutmaßliche Helfer von Marsalek festgenommen

Die Affäre um den untergetauchten Ex-Wirecard-Vorstand Marsalek wird immer bizarrer. Bei der Flucht soll er Helfer aus dem Umfeld der FPÖ und eines Geheimdienstes gehabt haben.

Waffen für rechte Miliz?
BKA war an Ermittlungen in Österreich beteiligt

BKA war an Ermittlungen in Österreich beteiligt

Der Verdacht ist ungeheuerlich: Ein österreichischer Neonazi und mehrere Komplizen sollen mit Drogengeld Waffen für eine rechtsextreme Miliz in Deutschland beschafft haben. Wie weit ihre angeblichen Pläne gediehen waren, ist noch nicht bekannt.

Sollte Miliz aufgebaut werden?
Waffen für Rechte: Festnahmen in Österreich und Bayern

Waffen für Rechte: Festnahmen in Österreich und Bayern

Ermittler stellen unzählige Waffen, Munition und Sprengstoff sicher - und verhindern damit wahrscheinlich den Aufbau einer rechtsradikalen Miliz in Deutschland.

Österreich
Verfassungsgericht in Wien macht Weg für Sterbehilfe frei

Verfassungsgericht in Wien macht Weg für Sterbehilfe frei

Durchbruch oder Dammbruch? Die Reaktionen in Österreich auf die höchstrichterliche Entscheidung zur Sterbehilfe sind sehr unterschiedlich.

Urteil
Österreich: Kopftuchverbot an Grundschulen verfassungswidrig

Österreich: Kopftuchverbot an Grundschulen verfassungswidrig

Das österreichische Verfassungsgericht kippt ein umstrittenes Gesetz von ÖVP und FPÖ. Ein Kopftuchverbot an Grundschulen widerspreche der weltanschaulichen Neutralität des Staates, da es auf eine bestimmte Religion ziele.

Bürger loben Organisation
Corona-Massentest in Österreich gestartet

Corona-Massentest in Österreich gestartet

Erst Slowakei, dann Südtirol, jetzt Österreich. Der Massentest kommt in Mode. Allerdings scheinen sich auch Zweifel einzuschleichen.

Fahndung nach Frau
Antisemitische Attacke auf Rabbiner in Wien

Antisemitische Attacke auf Rabbiner in Wien

Eine Frau beschimpft und bedroht in Wien einen Rabbiner. Und attackiert ihn mit einem Messer. Nun ermittelt das österreichische Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung.

Bis zum Nikolaustag
Österreich geht wieder in den Corona-Lockdown

Österreich geht wieder in den Corona-Lockdown

Das öffentliche Leben läuft in Österreich auf Sparflamme: seit Dienstag gilt ein Lockdown, Häuser und Wohnungen dürfen nur aus gutem Grund verlassen werden. Trotz noch höherer Infektionszahlen als in Österreich sieht es in der Schweiz ganz anders aus.

Bis zum 6. Dezember
Österreich ist wieder im Lockdown

Österreich ist wieder im Lockdown

Das öffentliche Leben in Österreich fährt wieder auf Minimalbetrieb herunter. Wie im Frühjahr ist in dem Nachbarland ein harter Lockdown das Rezept gegen die Corona-Pandemie.

Bis zum 6. Dezember
Österreich macht dicht - voller Lockdown ab Dienstag

Österreich macht dicht - voller Lockdown ab Dienstag

Unvorstellbar sei ein zweiter Lockdown wie im März, sagte Österreichs Gesundheitsminister noch vor einem Monat. Doch nun gibt es wieder drastische Ausgangsbeschränkungen und geschlossene Schulen. Die Opposition kritisiert die Regierung scharf.

Leak vor Polizeiaktion
Österreich geht gegen Muslimbruderschaft vor

Österreich geht gegen Muslimbruderschaft vor

Der Schlag gegen den politischen Islam war seit über einem Jahr in Arbeit. Eine direkte Verbindung zum Terroranschlag soll es nicht geben. Am Rande geht es aber wieder auch um Probleme in den Behörden.

Ermittlungen in Wien
Seehofer mahnt zur Besonnenheit nach Anschlägen

Seehofer mahnt zur Besonnenheit nach Anschlägen

Nach der Bluttat eines jungen IS-Anhängers in Wien häufen sich Fragen, ob es Pannen bei Österreichs Sicherheitsbehörden gab. Der deutsche Verfassungsschutz sieht hierzulande eine Gefahr durch Nachahmer.

Terrornetzwerk vermutet
Anschlag von Wien: Gab "Klare Hinweise auf Gefahr"

Anschlag von Wien: Gab "Klare Hinweise auf Gefahr"

Versuchter Munitionskauf, radikale Einstellungen: Nach dem Blutbad eines jungen IS-Anhängers in Wien häufen sich Fragen, ob es Pannen bei den Sicherheitsbehörden gab. Kontakte hatte der Täter wohl weit über Wien hinaus.