Delmenhorst Sieben Künstlerinnen machen sich einmal im Jahr auf die Suche nach einem Werk, in dem industriell gearbeitet wird, um sich dort für zwei Wochen niederzulassen und an ihren Exponaten zu arbeiten. Im Sommer 2012 wählten sie das Druckhaus Rieck aus Delmenhorst. Die dort entstandenen Exponate werden ab diesem Sonntag im Nordwestdeutschen Museum für Industriekultur auf der Nordwolle ausgestellt. „Wir nehmen kein eigenes Material mit, sondern machen Kunst mit dem, was wir vor Ort finden“, erklärt Carola Schapals.

Das Ganze geschieht im Rahmen des Projektes „Kunst und Werk“, das in diesem Jahr zum zweiten Mal stattfindet. In der ersten Phase arbeiten die Künstlerinnen 14 Tage vor Ort an ihren Exponaten, die sie später je nach Gegebenheiten und gemeinsamen Überlegungen in der Firma selbst präsentieren. Eine erste Umsetzung des Projektes „Kunst und Werk“ wurde 2011 im „Etelser und Alperi Käsewerk“in Stuhr-Seckenhausen realisiert.

Die Ergebnisse wurden anschließend im Rathaus Stuhr präsentiert. „Es ist immer wieder ein besonderer Anreiz, wenn wir alle am selben Ort arbeiten, aber doch so unterschiedliche Werke dabei herauskommen“, erklärt Sigrid Sander. Sie, Annemarie Strümpfer, Christine Henke, Sigi Brüns, Christiane Klancke, Carola Schapals und Maria Widmer-Klar haben als Ausstellungsort wählten das Museum für Industriekultur als Ausstellungsort, „da es mit seinem industriellen Charme der ideale Ort für unsere Werke ist“, erklärt Schapals.

An diesem Sonntag, 10. Februar, um 11 Uhr wird die Ausstellung durch Museumsleiter Hans-Hermann Precht eröffnet, musikalisch begleitet von der „Tenever Brass Band“. Anschließend erwartet die Besucher ein offener Rundgang durch die Ausstellung. Alle Exponate sind noch bis zum 10. März im Turbinenhaus auf der Nordwolle zu sehen. Außerdem werden Workshops für Kinder und Erwachsene angeboten

Sabrina Wendt Redakteurin / Gesamtleitung Ostfriesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.