CLOPPENBURG Speedwayfahrer Kevin Wölbert hat das das Flutlichtrennen des MSC Cloppenburg gewonnen. Der Heidhofer setzte sich am Sonnabendabend vor 4000 Zuschauern im Stadion an der Boschstraße vor Tobias Kroner durch. Der Lokalmatadoren fuhr nach 2010 zum zweiten Mal auf Platz zwei. Auf Rang drei und vier folgten die Dänen Kenneth Hansen und Nicolai Klindt.

„Ich bin froh, dass es so gut für mich gelaufen ist“, sagte Speedway-Profi Wölbert, der für die Edinburgh Monarchs in Großbritannien und für den MSC Brokstedt in der deutschen Bundesliga fährt: „Ich bin erst am Renntag aus England eingeflogen und hatte mir eine Erkältung eingefangen.“

Von dem Handicap bemerkte das begeisterte Publikum allerdings nichts. Wölbert gewann alle seine fünf Läufe vor allem über die schwierig zu befahrene Außenbahn.

Gleich zweimal hatte Kroner, Clubfahrer des MSC Cloppenburg, gegen Wölbert das Nachsehen. „Kevin war wirklich klasse heute“, lobte der Dohrener, den viele Fans lautstark unterstützten.

Einen starken Auftritt zeigte auch Martin Smolinski. Der Olchinger, der erst kürzlich Team-Weltmeister auf der Langbahn und Europameister auf der Grasbahn geworden war, brillierte in den Vorläufen mit absolutem Kampfgeist und drei Siegen. Er kam aber im Semifinale nicht an Klindt vorbei und musste im Finale zuschauen.

Lob für die Veranstaltung gab es von allen Seiten. „Was hier abläuft ist sensationell. Die Fahrer kämpfen Rad an Rad, die Zieleinläufe sind so eng, dass auch der Schiedsrichter sie schlecht erkennt, einfach super. Auf diese Weise geht es mit dem Bahnsport vorwärts“, sagte Josef Hukelmann, Teammanager der deutschen Langbahn-Nationalmannschaft.

Auch Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister (CDU), Schirmherr der hervorragend organisierten Veranstaltung, war begeistert. „Ich hatte einfach Lust, hierher zu kommen und diesen tollen Sport zu sehen“, sagte er: „Es hat sich gelohnt.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.