RASTEDE An diesem Wochenende ist es mit der beschaulichen Ruhe im Rasteder Schlosspark vorbei: Für zwei Tage gehört die 1000 Meter lange Grasbahn am Ellernteich den Motorsportlern. Der Rasteder AC richtet sein 46. Grasbahnrennen aus, und ein Großteil der nationalen und internationalen Stahlschuhartisten ist am Sonnabend und Sonntag am Start.

Die Rasteder Bahn ist die schnellste ihrer Art in der ganzen Welt. Der Engländer Kelvin Tatum ließ 1994 die Fachwelt mit einer Höchstgeschwindigkeit von 143,08 Stundenkilometern für die „fliegende“ Runde aufhorchen. 2004 verbesserte er den Weltrekord für Grasbahnen noch einmal auf 143,255 km/h. Jedes Jahr versuchen sich die Piloten auf ihren hoch gezüchteten Einzylinder-Spezialmotorrädern an dieser Marke – bisher vergebens.

Bereits an diesem Sonnabend gehen die Oldies an den Start. In der dritten Runde zur „European Veteran Longtrack Series“ kämpfen 58 Fahrer in zwei Klassen um die Punkte. Das Training beginnt um 12.30 Uhr.

Am Sonntag beginnen die Hauptrennen nach der Fahrervorstellung um 13.30 Uhr (Training ab 9 Uhr). In der Internationalen Soloklasse sind in dem amtierenden Europameister Stephan Katt und den WM-Fahrern Matthias Kröger, Sirg Schützbach, Bernd Diener, Enrico Janoschka und Christian Hülshorst prominente deutsche Fahrer dabei. Dazu kommen Fahrer aus England, Neuseeland und den Niederlanden.

In der spektakulären Seitenwagenklasse will Altmeister Karl Keil mit seiner Bad Zwischenahner Beifahrerin Berit Tralau auf das Treppchen. Doch auch die aktuellen Bahnpokalsieger Radtke/Schwaß aus Güstrow und Wehrle/Lehmann (Bräunlingen) wollen gewinnen.

Bei den B-Solisten gehört Jens Buchberger vom Rasteder AC mit zu den großen Favoriten. Außerdem am Start sind am Wochenende noch die 250ccm-Solisten und die Renn-Quads.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.