Ex-DTM-Pilot nach Crash schwer verletzt

Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Long Pond Der ehemalige DTM-Pilot Robert Wickens (29) hat sich bei einem Unfall in der amerikanischen IndyCar-Rennserie in Pocono schwere Verletzungen zugezogen. Bei hoher Geschwindigkeit kollidierte der Kanadier am Sonntag (Ortszeit) mit einem anderen Auto, sein Wagen wurde dabei anschließend in die Fangzäune katapultiert und bei dem Unfall völlig zerstört.

Wickens, der von 2012 bis 2017 im Deutschen Tourenwagen Masters fuhr, wurde per Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Dort wurden Verletzungen an der Wirbelsäule, den Beinen, dem rechten Arm sowie eine Lungenquetschung behandelt.

Das könnte Sie auch interessieren