Brite Paffett führt DTM weiterhin an

Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Brands Hatch Gary Paffett bleibt in der DTM der Mann der Stunde. Mit einem sechsten und einem zweiten Platz bei seinem Heimspiel im britischen Brands Hatch behauptete der Mercedes-Pilot seine Führung in der Gesamtwertung. Paffett liegt mit 177 Punkten vor seinem Landsmann und Markenkollegen Paul di Resta (148), der das Rennen am Sonntag vor Paffett und Titelverteidiger Rene Rast (Minden/Audi) gewann. Die ersten Drei lagen im Ziel nur 1,5 Sekunden auseinander.

Am Samstag hatte der Spanier Daniel Juncadella (Merdedes) seinen ersten Erfolg in der DTM gefeiert. Mercedes, das seinen Ausstieg aus der Rennserie zum Saisonende angekündigt hatte, gelang damit ein erneuter Doppelsieg. Paffett ist seinem zweiten Meistertitel nach 2005 erneut ein Stück nähergekommen. Von den bisherigen zwölf Saisonrennen gewann Mercedes acht, BMW drei und Audi eines.

Das könnte Sie auch interessieren