Molbergen Richtig stolz auf das Ergebnis der 3. Ostereieraktion der Pfarrgemeinde St. Johannes Baptist in Molbergen waren die Messdiener und vor allem auch Pfarrer Uwe Börner, hatten die Kinder doch 5273 Eier gesammelt.

Am Samstag vor Palmsonntag gingen die Jungen und Mädchen in allen Ortsteilen von Haus zu Haus und sammelten rohe Eier und baten um eine kleine Spende für die Aufgaben und die Arbeit der Messdiener. „Am Gründonnerstag wurden diese Eier dann in 20 großen Einkochtöpfen gekocht. Dazu haben wir uns eigens ein Notstromaggregat geliehen, da sonst das Stromnetz im Pfarrheim zusammengebrochen wäre“, berichtete Börner. Anschließend wurden die gekochten Eier dann gemeinsam teilweise individuell gefärbt. Nach den Ostergottesdiensten wurden die Eier dann an die Gottesdienstbesucher verteilt.

Besonders stolz und erfreut aber waren die Messdiener, als sie ihre Sammelbüchsen leerten und den Inhalt zählten. Sage und schreibe 4482,62 €Euro hatten die Molberger Bürger für die Messdienerarbeit gespendet. Damit möchten die Molberger und Peheimer Jungen und Mädchen nun ihre Gruppenstunden und ihre Ausflüge unterstützen und besondere Aktionen initiieren. Besonders fleißige Sammler erhielten zudem von der Messdienerleitung als kleines Dankeschön einen Eis-Gutschein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.