MOLBERGEN Franz Jung (Ermke), Elisabeth Moorkamp (Peheim), und Heinz Fischer (Molbergen) heißen die neuen Molberger Ehrenamts-Preisträger. Zum zweiten Mal hat die Gemeinde diese Auszeichnung in einer Feierstunde im „Dausen-Cafe“ verliehen.

Bürgermeister Ludger Möller (CDU) betonte: „Sinn und Zweck dieser Veranstaltung ist es, ihnen, den Ehrenamtlichen zu danken für ein oft langjähriges, freiwilliges und unentgeltliches Engagement auf verschiedenen Feldern für die Allgemeinheit und damit für uns, für die Gemeinde Molbergen“. Zudem verdeutlichte Möller, dass Ehrenamtliche „gehegt und gepflegt“ werden müssten.

Zum Festvortrag hatte Dr. Heinrich Dickerhoff (Stapelfeld) einen Langbogen mitgebracht. Dessen Funktion verglich er mit der Tätigkeit der Geehrten. Die Spannung des Bogens habe auch mit der Spannung des Einzelnen zu tun: „Es ist die Spannung zwischen dem, was mir geschenkt wird, und was ich daraus mache“, so Dickerhoff.

Die Laudatio auf Jung hielt Antonius Lamping. Er verwies auf dessen Verdienste für eine Klasse 10 der Hauptschule Molbergen sowie für die Ermker Chronik. Über die vom Frauenchor Peheim vorgeschlagene Moorkamp sprach Ludger Niehaus. Er zählte die Funktionen der Geehrten, darunter ihren Einsatz als Vorsitzende der örtlichen Frauen- und der Seniorengemeinschaft sowie als Lektorin und Kommunionhelferin auf. Regina Rauert würdigte den dritten Preisträger Fischer. Eng verbunden mit dessen Namen seien beispielsweise der Tischtennissport in Molbergen sowie im Kreis Cloppenburg und der Heimatverein.

„Ich bin stolz darauf, dass unsere Gemeinde solche Bürger hat“, so Bürgermeister Möller nach der Übergabe der Urkunden und Präsente.

Für den guten Ton bei der Veranstaltung sorgten Angehörige der Lastruper Musikschule Huckelmann. Zum Abschluss gab es ein gemeinsames Essen und viele Gespräche.

Mehr Informationen auch unter www.molbergen.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.