Oldenburg Boris Johnson hat beim TV-Duell mit seinem innerparteilichen Herausforderer Jeremy Hunt das getan, was er in der Vergangenheit bereits praktiziert hat: Er macht Stimmung für den Brexit – bleibt in seinen Aussagen aber im Nebulösen, wenn konkrete Fragen an ihn gerichtet werden. Beispiel gefällig: Ob er denn zurücktreten werde, wenn Großbritannien nicht – wie von ihm versprochen – am 31. Oktober aus der EU austreten werde? Johnson gibt darauf keine klare Antwort. Ähnlich hatte er es bereits vor Jahren als einer der Hauptvertreter der Brexit-Kampagne gehandhabt. Damals versprach er den Bürgern Einsparungen bei einem EU-Austritt. Doch diese Aussagen entbehrten jeder Grundlage. Sprüche und leere Versprechungen, das ist seine Strategie.

Hermann Gröblinghoff
Newsdeskmanager
Politikredaktion
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Jetzt weiterlesen:

nur 1,- € im 1. Monat

danach 7,90 € & mtl. kündbar

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!
Rufen Sie uns an unter 0441 - 9988 3333, schreiben Sie uns eine E-Mail an leserservice@NWZmedien.de oder schauen Sie in unsere Hilfe.

Weitere exklusive Plus-Artikel