Oldenburg Der Fall der Mauer ist knapp 30 Jahre her, länger als die Mauer existierte. Von daher verwundert es nicht, dass viele Jüngere sich die Teilung Deutschlands nur noch schwer vorstellen können. Immerhin ist die Mauer besser dokumentiert als manches andere geschichtliche Ereignis des 20. Jahrhunderts. Und die Nachgeborenen können, anders als beim Holocaust und der Nazi-Diktatur, noch mit Zeitzeugen jener unseligen Zeit sprechen.

Hans Begerow
Leitung
Politik/Region
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Jetzt weiterlesen:

nur 1,- € im 1. Monat

danach 7,90 € & mtl. kündbar

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!
Rufen Sie uns an unter 0441 - 9988 3333, schreiben Sie uns eine E-Mail an leserservice@NWZmedien.de oder schauen Sie in unsere Hilfe.

Weitere exklusive Plus-Artikel

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.