Oldenburg In Thüringen stehen Wahlen an. Anders kann man Bodo Ramelows Vorstoß für eine andere Nationalhymne nicht werten. Aber Deutschland ist zum Glück ein freies Land, und deshalb darf Ramelow auch für eine andere Hymne werben.

Es muss auch niemand mitsingen, wenn ihm nicht danach ist. Dabei ist das Lied der Deutschen aus der Freiheitsbewegung des 19. Jahrhunderts entstanden, und das ist keine schlechte Tradition: Emanzipation, durchs Volk – und nicht durch Abstammung – legitimierte Herrschaft und deren Kontrolle. Die Diskussion um die Hymne ist nicht neu. Sie wurde im Zuge der Wiedervereinigung Anfang der 90er Jahre geführt, und der Mut, eine neue – von beiden Teilen Deutschlands akzeptierte – Hymne zu wählen, war nicht groß genug.

So blieb es bei der dritten Strophe des Deutschlandlieds, in dem die Werte unserer Demokratie besungen werden und die übrigens auf den Zwei-Euro-Münzen eingeprägt sind: Einigkeit, Recht und Freiheit. Auch wenn es pathetisch getextet war: Sie sind unseres Glückes Unterpfand.

Hintergrund: Ramelow fordert neue Nationalhymne

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Weitere exklusive Plus-Artikel

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.