Lohne Die 1984 im Alter von 85 Jahren verstorbene Malerin Luzie Uptmoor gehört zu den prominentesten Töchtern Lohnes. Zahlreiche ihrer Werke schmücken inzwischen bedeutende örtliche Gebäude, wie die Pfarrkirche St. Gertrud, das Haus Uptmoor, wo sie ihre Jugend verbrachte. Zudem widmet sich die Galerie Luzie Uptmoor am Industrie Museum Lohne (IML) ihrem Schaffen.

Zu Ehren der Künstlerin bekommt die Stadt am Sonntag, 16. März, offiziell den Titel „frauenORT“, eine Initiative des Landesfrauenrates Niedersachsen, die inzwischen 23 Kommunen umfasst, verliehen. Bei einem Festakt im Ratssaal präsentiert dazu die Historikerin Dr. Maria-Anna Zumholz in dem Vortrag „Kinder - Küche - Kirche“ die Lebensentwürfe von Frauen im katholischen Oldenburger Münsterland im 19. und frühen 20. Jahrhundert.

Im Zusammenhang mit dem Titel „frauenORT“ hat der Freundeskreis Luzie Uptmoor als Spurensuche an ihrem Heimatort einen Stadtspaziergang ausgearbeitet. Zudem widmet die Gästeführerin Heike Frilling unter dem Titel „FrauenWORT im frauenORT“ einem weiteren Rundgang Originalen der Stadtgeschichte, die auf ihre ganz eigene Art und Weise „ihren Mann“ stehen mussten. Beide Führungen sind über das IML (Telefon   04442/730380), die Tourist-Information Nordkreis Vechta (Telefon   04441/858612) oder im Rathaus (Telefon   04442/8860) buchbar.


Mehr Informationen auch unter   www.frauenorte-niedersachsen.de 
  www.luzie-uptmoor.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.