Dorferneuerung
Förderung verlängert

Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Lohne Das Förderprogramm zur Dorfentwicklung in der Lohner Bauerschaft Bokern-Märschendorf wird bis Ende 2019 verlängert. Ursprünglich sollte das Programm des Landes Niedersachsen zum Jahresende auslaufen. Nun haben private und öffentliche Investoren noch bis Ende kommenden Jahres die Möglichkeit, Fördermittel für Projekte zur Verschönerung in Bokern und Märschendorf zu erhalten.

Das Amt für regionale Landentwicklung in Oldenburg bezuschusst private Projekte mit 30 Prozent der Nettoplanungskosten, öffentliche Vorhaben mit 50 Prozent. Gezielt werden Vorhaben unterstützt, die zum Beispiel den dörflichen Charakter der Bauerschaften sichern, das Umfeld für Wohnen und Arbeiten verbessern oder das Straßen- und Wegenetz optimieren. Gefördert wurden unter anderem der Bau eines Radwegs entlang der Bokerner Straße und die Neugestaltung des Märschendorfer Dorfplatzes.

Private Bauherren erhalten eine kostenlose und unverbindliche Beratung beim Planungsbüro P 3 in Oldenburg (Ofener Straße 33 a, 26121 Oldenburg, Tel. 0441/74120). Förderanträge können dann über das Bauamt der Stadt Lohne eingereicht werden.

Das könnte Sie auch interessieren