Lohne Der Arbeitskreis Persönlichkeitsstärkung im Präventionsrat Lohne rückt in den kommenden Wochen die Rechte von Kindern und Jugendlichen in den Vordergrund. Dazu haben die Ehrenamtlichen Paul Sandmann als Sprecher des Arbeitskreises, Beate Rump, Christian Espelage, Christian Meyer und Heiner Bleckmann die Arbeitsgruppe „Starke Eltern – starke Kinder“ ins Leben gerufen. Sie möchten über Kinderrechte informieren und Anlaufpunkte in Lohne schaffen, an denen Kinder ihre Rechte einfordern können.

Vier Schwerpunkte soll das Projekt des Präventionsrats umfassen. So möchten die Mitglieder der Arbeitsgruppe Geschäfte und Einrichtungen in Lohne für die Stärkung der Kinderrechte gewinnen. Sie sollen Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche sein, die Rat und Kontakt zu professioneller Hilfe suchen.

Gekennzeichnet werden sollen diese Anlaufpunkte mit dem Schriftzug „Hier findest du Recht“ und einem speziellen Logo. Bis zum Freitag, 3. November, können Kinder und Jugendliche ihre Vorschläge für dieses Logo im Lohner Jugendtreff einreichen.

Am internationalen Tag der Kinder- und Jugendrechte am Dienstag, 21. November, beginnt um 17 Uhr eine Informationsveranstaltung im Rathaus. Hier wird die Arbeitsgruppe unter anderem über die Kinderrechtskonventionen der Vereinten Nationen berichten.

Die internationale Vereinbarung von 1989 sichert Heranwachsenden unter anderem das Recht auf Leben und eine gesunde Ernährung sowie auf freie Zeit zum Spielen zu. Über die Kinderrechtskonvention hat die Arbeitsgruppe des Präventionsrats bereits vor den Herbstferien die Klassen- und Schülersprecher in den Lohner Schulen informiert, damit diese ihr Wissen über das Thema an ihre Mitschüler weitergeben.

Am 21. November küren die Initiatoren auch die Gewinner des Logo-Wettbewerbs. Begleitet wird diese Info-Veranstaltung von einer Plakatausstellung der UNICEF-Arbeitsgruppe Osnabrück im Rathaus. Schirmherr der Aktion ist Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer.

Als Ergänzung zeigt das Capitol Kino in Lohne am 21. und 22. November die Dokumentation „Nicht ohne uns“. Filmemacherin Sigrid Klausmann gibt darin 16 Kindern aus 15 Ländern eine Stimme und zeigt deren Lebensverhältnisse. Die Autorin und Regisseurin wird bei den Vorführungen selber vor Ort sein.

In einer Schulvorführung am 23. November zeigt das Kino einen weiteren Film zum Thema. Die Initiative SchulKinoWochen Niedersachsen, die UNICEF-Arbeitsgruppe Osnabrück und das Capitol Kino in Lohne sind Kooperationspartner des Projekts.

Da sich die Arbeitsgruppe auch für starke Eltern einsetzen möchte, gibt es im Dezember einen öffentlichen Fachvortrag mit einem Elterncoach. Hier erhalten Eltern wichtige Ratschläge in Erziehungsfragen.

Grundlage für weitere Aktionen der Arbeitsgruppe „Starke Eltern – starke Kinder“ ist eine Umfrage unter Lohner Schülern, die die Initiatoren bei ihren Schulbesuchen gemacht haben. Die Ergebnisse wollen sie auch mit ähnlichen Umfragen vergleichen und entsprechende Rückschlüsse für ihre weitere Arbeit ziehen.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.