Lohne Manchmal können auf einer Gewerbeschau sogar die Aussteller noch etwas dazulernen – so wie Josef Quatmann. Zur Gewerbeschau in Lohne brachte der ehrenamtliche Helfer des Industrie Museums Lohne gut 30 Werkzeuge aus einer kürzlich erhaltenden Sammlung mit. Was folgte, war selbst für ihn eine Überraschung: „Es kamen immer wieder frühere Handwerker an unseren Stand, die das ein oder andere Ausstellungsstück genauer identifizieren konnten.“ Allein für diese wertvollen Tipps, schmunzelte er, habe sich der Auftritt schon gelohnt.

Treffpunkt Schützenplatz

Neben dem Industriemuseum präsentierten am Wochenende rund 100 weitere Betriebe, Dienstleister und Vereine sich und ihr Angebot auf dem Lohner Schützenplatz. Mit der Resonanz auf die sechste Auflage der Gewerbeschau zeigte sich Organisator Alfons Stratmann sehr zufrieden. Gegenüber der NWZ  sprach er von einer „lockeren, gut laufenden“ Veranstaltung. Von den Ausstellern habe er ebenfalls positive Rückmeldung bekommen. „Es wurden viele gute Gespräche geführt“, so der Festwirt. Die Leistungsschau organisiert er alle drei Jahre in Kooperation mit der Stadt Lohne.

Etwas Werbung machen, informieren und vor allem Neugierde wecken: Das wollte auch der Sportverein Grün-Weiß Brockdorf. Der rund 1100 Mitglieder starke Verein war zum ersten Mal mit einem Stand vertreten. Schon am Mittwoch zuvor hatten die Helfer die Info-Stellwände sowie einen Tischkicker aufgebaut. Auf die Idee einer Teilnahme, sei der Förderverein gekommen, erinnerte sich Norbert Nuxoll, Zweiter Vorsitzender von GW Brockdorf. Der Sportverein habe sich später angeschlossen. „Die Leute schauen, informieren sich. Das Interesse ist auf jeden Fall da“, betonte er.

Positive Stimmen waren auch von den Besuchern zu hören. „Interessant“ und „einfach gut“ fiel das Urteil zweier Vechtaerinnen aus, die das schöne Wetter am Sonnabend für einen Ausflug zur Gewerbeschau nutzten. Für die nächste Leistungsschau in Lohne regten die beiden an, weitere Angebote speziell für Frauen aufzunehmen.

Die diesjährige Gewerbeschau hatte für die Aussteller am Freitagabend mit einer Party begonnen. Am Sonnabend trug unter anderem die Musikkapelle Brockdorf zur Unterhaltung bei, abends spielte die Band „Take Five“. Eine Modenschau sowie ein Auftritt von Starkoch Ole Plogstedt bei „Küche&Co.“ prägten das Rahmenprogramm am Sonntag.

Wiederholung als Ziel

In einem Fazit zeigten sich die Veranstalter rundum zufrieden mit der Resonanz. Das gilt für das Engagement der Beschicker, wie für das Echo beim Publikum. Das spricht für eine weitere Auflage in drei Jahren. Diesen Turnus halten die Verantwortlichen für machbar. Zunächst müsse „sich aber alles einmal setzen, bevor wir dann wieder loslegen können“, hieß es am Montag im Hause Stratmann.

Lohnes Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer (CDU) unterstrich: „Die Gewerbeschau war ein voller Erfolg. Die heimische Wirtschaft hat sich am Wochenende von ihrer besten Seite gezeigt. Wir haben viele positive Rückmeldungen von Ausstellern und Besuchern erhalten.“

Christoph Floren Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.