Löningen /Werlte Die Delegierten des Bezirksverbands Hümmling-Friesoythe-Löningen im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften haben ihren Vorstand in der jüngsten Bezirksversammlung in Werlte nahezu komplett ausgetauscht. Norbert Dinklage löste Willy Willoh als Bezirksbundesmeister ab.

Wie in den Bezirksverbänden Vechta und Cloppenburg standen in diesem Jahr auch im Bezirksverband Hümmling-Friesoythe-Löningen Neuwahlen des Vorstands an. Schon im Vorfeld hatte Schriftführer Franz Wind erklärt, dass er sich nach 20-jähriger Tätigkeit aus dem Vorstand zurückziehen möchte. Er wurde vom noch amtierenden Bezirksbundesmeister Willy Willoh mit einem Präsent verabschiedet.

Diözesanbundesmeister Bernard Heitkamp leitete dann die Neuwahl des Bezirksbundesmeisters. Neben Wiederwahl von Willoh wurde aus der Versammlung Norbert Dinklage vorgeschlagen. In geheimer Wahl wählten die Delegierten Dinklage mit absoluter Mehrheit. Die weiteren Wahlen leitete der neue Bezirksbundesmeister. Der bisherige Stellvertreter Hans-Wilhelm Mertens wurde ebenfalls zur Wiederwahl vorgeschlagen, lehnte aber eine Kandidatur mit dem Hinweis ab, dass es nicht glücklich sei, wenn Bezirksbundesmeister und Stellvertreter beide aus der Bruderschaft Werlte kämen. Zum Nachfolger von Mertens wurde Markus Stammermann von der Bruderschaft Petersdorf gewählt.

Für den ausgeschiedenen Schriftführer Franz Wind wählten die Delegierten Michael Freitag (Werlte). Wegen der Wahl zum Bundesmeister musste Dinklage seinen Posten als Bezirksschießleiter abgeben. Die Versammlung wählte Klaus Cloppenburg von der Bruderschaft Elbergen. Die Gleichstellungsbeauftragte Carola Bödecke und der stellvertretende Bezirksschießleiter Kunibert Kellermann wurden in ihren Ämtern bestätigt. Kraft ihres Amtes komplettieren Präses Ludger Fischer, Bezirksjungschützenmeister Jens Bohmann und Bezirkskönig Stefan Schmidt den neuen Bezirksbruderrat. Neue Kassenprüfer sind Ludger Schewe und Manfred Siever.

Der Bund der Historischen Schützen hat 1247 Bruderschaften mit 211 503 Mitgliedern. Die Mitgliederzahl ist rückläufig. Dies trifft aber nicht für den Diözesanverband Münster zu, der 48 805 Schützinnen und Schützen zählt. Der Landesbezirksverband Oldenburger Münsterland-Hümmling hat 12 636 Mitglieder.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.