Löningen Vor wenigen Tagen wurden die offiziellen Kaderlisten des Deutschen Leichtathletikverbandes (DLV) und des Verbandes aus Niedersachsen (NLV) veröffentlicht. Mit insgesamt neun Leichtathleten ist der VfL Löningen dort stark vertreten. Diese Athleten werden vom Landesverband beziehungsweise vom DLV insbesondere durch Trainingsmaßnahmen besonders gefördert.

Den Sprung in den DLV- „Perspektivkader“ schaffte Hindernisläuferin Lea Meyer, die in diesem Jahr die drittschnellste deutsche Läuferin über diese Distanz war. Sprinterin und amtierende U-18-Weltmeisterin über 200 Meter, Talea Prepens (TV Cloppenburg), wurde ebenso in den Bundeskader berufen. Sie gehört dem Nachwuchskader II an.

Der Perspektivkader ist auf eine Olympiateilnahme 2020 oder 2024 ausgerichtet. In die Landeskader D3 und D4 berief der NLV Alissa Lange, Annasophie Drees, Erik Siemer und Neuzugang Xenia Krebs. In dem D1/D2-Kader, der auf Bezirksebene betreut wird, stehen Jasmin Engelmann, Mona Böhmann sowie die Zwillinge Carolin und Sophie Hinrichs.

Torben Prepens vom TV Cloppenburg gehört dem D1-Landeskader an.

Der SV Molbergen stellt mit Marie Götting im Kugelstoßen eine Athletin für den D3-Kader.

Vom BV Garrel hat es der Läufer Marek Horand geschafft, er gehört dem D2-Kader an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.