LINDERN „Das hat unsere kühnsten Erwartungen weit übertroffen“, so der Vorsitzende des Schützenvereins Lindern Hermann Haring. Was sich den ganzen Sonntagnachmittag auf und um der Eisfläche des „Schützeneisstadions“ abspielte, war beachtlich.

Vor allen hatten sich viele Familien mit ihren Kindern eingefunden, um sich auf dem Eis richtig austoben zu können. Hunderte von Besucher tummelten sich auf dem Eis oder stärkten sich bei Glühwein oder Bratwurst oder ließen es sich bei Kaffee und Kuchen in der Schützenhalle gut gehen. Hier sorgten die Vorstandsfrauen für guten Umsatz.

In zwei Gruppen wurden die acht teilnehmenden Mannschaften beim Eisstockschießen aufgeteilt. Der Vorstand des Schützenvereins unter Leitung des Vorsitzenden Hermann Haring und seine Vorstandskollegen Wolfgang Gerdes, Hermann Lüken, Marco Voges und Franz Rump hatte gute Vorarbeit geleistet, damit dieses Turnier reibungslos über die Bühne ging.

Nach vielen spannenden Begegnungen gewann im Finale der amtierende Thron Lindern gegen die Feuerwehr. Platz 3 belegte der Musikverein. Platz 4 ging an den Thron des Schützenvereins Wachtum. Der Oldtimerclub konnte sich über Platz 5 freuen. Es folgten der Schützenvorstand, der Gemeinderat und der Sportverein.

„Wir hoffen, dass alle auf ihre Kosten gekommen sind“, so die Vorstandsmitglieder. Nach der Abrechnung der Veranstaltung, wird der Erlös einer sozialen Einrichtung in Lindern zur Verfügung gestellt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.