FRANKFURT Diesen Winter kann es getrost kalt werden – jedenfalls wenn man sieht, was die Designer sich an Accessoires für die neue Saison ausgedacht haben. Hier kommt dem wärmendem Pelz eine besondere Rolle zu: „Farbige Pelzaccessoires schmücken Ärmel und Manschette oder sind als Stola oder abnehmbarer Kragen sehr trendy“, sagt Andreas Rose, Modeberater aus Frankfurt. Ob es sich dabei um echtes Tierfell oder ein Imitat handelt – darüber entscheidet das eigene Gewissen.

Als Kopfbedeckung wird die Pelzchapka, eigentlich beheimatet im tiefsten Sibirien, etwa von s.Oliver angepriesen. Weniger warm sind Filzhüte sowie wollene Baseball- und Schirmmützen. Auch eng anliegende Mützen, die wie Kappen wirken, sind angesagt. Es gibt sie ganz schlicht, aber auch knallbunt oder mit auffälligem Pelzrand. Frauen tragen gerne alle Formen von Hüten, insbesondere Schlapphüte der 70er, etwa von Bijou Brigitte.

Tücher bleiben nach wie vor modisch, allen voran die klassischen Seiden-Carrétücher von Hermès, die nun auch etwa Bulgari oder Sieger im Sortiment hat. Diese schmücken nicht nur den Hals: „Sie können variabel um den Kopf, über dem Blazer, als Gürtel um die Hüfte oder an der Handtasche geknotet werden“, sagt Rose. Auch bei den Männern bleiben Tücher mehr Halsschmuck als nur wärmendes Element, wie etwa Sieger vormacht. Darüber hinaus zählen Einstecktücher, auffällige Krawattenschals und Strickkrawatten zu den modischen Accessoires.

Nicht zuletzt weil Kleider und Röcke nach wie vor kurz bleiben, werden diesen Winter Strumpfhosen zum Hingucker. In Mode sind auffällige Farben, metallische Glanzoptik und auch die durchsichtige Feinstrumpfhose erlebt eine Renaissance: „Im Feinstrumpfbereich sind Streifen- und Punktoptik auf Transparenz aktuell“, erklärt Rose. Für den Mann gilt in Sachen Socken: „Der Strumpf sollte lang und dunkel sein, am besten schwarz“, sagt der Modeexperte.

Auch für ausgemachte Frostbeulen ist in diesem Winter modisch gesorgt, denn man trägt Grobstrickstulpen, Fein­strick-Overknees und Wollstrumpfhosen. Überhaupt bleibt Strick im Trend: Bei den Mützen und Schals findet man nostalgische Muster, aber auch knallige Farben. Die aktuellen Damenhandschuhe sind lang. Neben schwarzem Nappaleder ist metallisch glänzendes und buntes Leder angesagt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.