Mit 84 Jahren
Japanischer Modedesigner Issey Miyake gestorben

Japanischer Modedesigner Issey Miyake gestorben

Er entwarf Kleidung aus einem Stück Stoff und war in aller Welt für ebenso innovatives wie praktisches Modedesign bekannt. Jetzt ist der in Hiroshima geborene Designer Issey Miyake gestorben.

Borkum

Sportlerleben
Alles öy auf der Wassersportbasis

Alles öy auf der Wassersportbasis

Borkum  - „Öy“ sagen Borkumer an Stelle von „Hallo“ und „Tschüss“, aber auch wenn sie begeistert sind. Klar, dass die neue ...

Zetel

Friesische Wollweberei Zetel
Gegen die Kälte: „Wir denken, das Wolle ein echter Beitrag sein kann“

Gegen die Kälte: „Wir denken, das Wolle ein echter Beitrag sein kann“

Zetel  - Der Herbst ist nicht mehr weit. Damit wird die Frage aufgeworfen, wie man sich warm halten kann. Heinz-Jürgen Gerdes von der Wollweberei in Zetel hat einen Vorschlag: Wolldecken.

Antananarivo

Auswandern nach Madagaskar
Aus Großstadt in Dschungel

Aus Großstadt in Dschungel

Antananarivo  - Maria Bester wuchs als Stadtkind in Aachen auf. Jetzt lebt die Abenteurerin an einem der entlegensten Orte. Auf ...

Ganderkesee

Ganderkeseer Schuhhaus Denker feiert Jubiläum
Gutes Handwerk ist auch nach 125 Jahren noch gefragt

Gutes Handwerk ist auch nach 125 Jahren noch gefragt

Ganderkesee  - Es ist das älteste bestehende Familienunternehmen der Branche in Ganderkesee: Wenn das Schuhhaus Denker jetzt 125 Jahre alt wird, hat das auch mit dem heutigen Schlagwort „Nachhaltigkeit“ zur tun.

Emden

Kolumne – Die Woche ist um
Karl ohne Fliege und Tim echt cool

Karl ohne Fliege und Tim echt cool

Emden  - Kleider machten früher Leute. Heute kommen Vorstandsvorsitzende und Oberbürgermeister ohne Schlips daher. Klaus Fackert möchte niemandem auf den Schlips treten, nimmt aber einige Amts- und Würdenträger modetechnisch auf die Schippe.

Adieu Modesünden
Sind Shorts infolge von Corona und Hitze kein Tabu mehr?

Sind Shorts infolge von Corona und Hitze kein Tabu mehr?

"Die neue Heißzeit" brauche eine luftigere Kleiderordnung, meinte kürzlich "Die Zeit". Experten sehen aber auch Corona als Auslöser für eine völlig neue Akzeptanz früherer Modesünden.

Model
Kate Moss: War Sündenbock für die Probleme vieler Menschen

Kate Moss: War Sündenbock für die Probleme vieler Menschen

Wenn die 48-Jährige auf ihr Leben und ihre Karriere zurückblickt, kommen nicht nur positive Erinnerungen wieder hoch. Magersüchtig sei sie aber nie gewesen, erzählt sie.