Betrifft: „,Wetten, dass..?‘ am Ende“, Titelseite, 7. April

Der gramgebeugten Bevölkerung vermag ich zu versichern, dass unser Leben ohne diese ZDF-Sendung definitiv weitergeht. Allerdings ist ein Qualitätsverlust zu befürchten, denn das Familienleben (vor dem Fernseher) ist in Gefahr. Kommentare allerorten zur Einstellung einer TV-Show, selbst die Bundesregierung wird um eine Stellungnahme gebeten – geht’s noch? Ich schlage eine länderübergreifende Gedenkfeier vor, die jedem Gelegenheit gibt, sich würdig von diesem angestaubten Format zu verabschieden. Vielleicht lösen wir damit auch ein gesellschaftliches Problem, denn kollektive Trauer verbindet.

Gisela Schmidt Ahlhorn

Das haben Frank Elstner und Markus Lanz nicht verdient; beide wurden regelrecht geschlachtet von einer Unterhaltungswirtschaft, die nicht mehr der Unterhaltung, sondern leider nur der Wirtschaftlichkeit (...) dient.

So hätte das nicht sein müssen: Viele erfolgreiche und beliebte Sendungen sind abgesetzt worden, als der Moderator aufgehört hat: „3 mal 9“, „Am laufenden Band“, „Einer wird gewinnen“, „Was bin ich“, „Der goldene Schuss“, „Der Preis ist heiß“, und wie sie alle noch hießen. Da wurde der Sender eben gefordert, etwas Neues zu finden.

Hier hat der Sender die gute Idee „Wetten, dass..?“ nach Frank Elstner jahrzehntelang regelrecht kaputt geritten. Aus Bequemlichkeit, Einfallslosigkeit, Ignoranz, Dummheit? Wim Thölke, Harry Wynford, Rudi Carrell, Lou van Burg, Vico Torriani, Hans-Joachim Kuhlenkampf, Frank Elstner und viele andere sind mit ihren Sendungen „gegangen“ und mit was Neuem wiedergekommen, und das nenne ich Unterhaltung.

Ellen Cloer Bösel

Für viele der etwas älteren Generation mit unseren Kindern und Enkelkindern endete „Wetten, dass..?“ bereits am 3. Dezember 2011, mit dem Abschied von Thomas Gottschalk.

Danach war nichts mehr, wie es war. Unter dem ständig überdreht wirkenden, unsicheren Markus Lanz, mit zunehmend langweiligen Wetten, zu wenig Musik und ständig werbenden Filmstars zeichnete sich dann das endgültige Ende schon vorzeitig ab. Wer, so wie viele Zuschauer, innerlich schon am 3. Dezember 2011 Abschied von der Sendung genommen hat, wird am 13. Dezember 2014 nicht mehr traurig sein – wetten, dass?

Heinz Schnitker Hatten-Kirchhatten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.