Betrifft: „Braucht Deutschland einen Sebastian Kurz?“ – Freitag für Meinung – Gastkommentar von Maximilian Kürten, Im Nordwesten, 4. Oktober

Als Österreicherin, die seit 30 Jahren in Deutschland lebt, gratuliere ich Ihnen zu dem genannten Artikel. Sie haben den Durchblick, den ich bei einigen Journalisten hierzulande schmerzlich vermisse. Sie haben die Schattenseiten des österreichischen Politstars anschaulich skizziert und diese Schattenseiten sind der Grund, warum ich als langjähriges ÖVP-Mitglied die türkise Partei nicht gewählt habe. Ich habe einige Leserbriefe geschrieben, um das verzerrte Bild zurechtzurücken, weil ich mich über so manchen oberflächlichen Kommentar ärgere.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg mit Ihren treffsicheren Analysen.

Maria Haberl Simmerath

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.